Steuern
Von: mаrс_рuеһlеr, 6.6.2009 10:52 Uhr
Guten Tag,

ich hoffe, mir kann jemand auf den nachstehend geschilderten Sachverhalt eine steuerliche Beurteilung geben.

Ein Ehepaar wohnt in einer gemeinsamen Wohnung in A und beide arbeiten in der nähe von A. Der Ehemann nimmt jetzt eine neue Arbeit in B an (über 300km entfernt) und die Ehefrau will innerhalb der nächsten 12 Monate nach kommen.

Besteht die Möglichkeit den neuen Wohnsitz in B als neuen Familienwohnsitz zu führen (beruflich veranlasste Verlegung des Familienwohnsitzes --> Umzugskosten können von der Steuer abgesetzt werden) und die bestehende Wohnung in A als Zweitwohnsitz (Ehefrau behält vorerst den Job in der Nähe von Ort A) anerkannt zu bekommen (Absetzbarkeit der Miete, WE-Fahrten zu Ort B,...).

Ziel ist die Steuerersparnis möglichst zu optimieren vor dem Hintergrund einer geplanten Verlegung des Lebensmittelpunkts.

Vielen Dank für Ihre Meinungen/Beurteilung!



  1. Antwort von Оеrdіz (abgemeldet) 0
    Re: Verlegung Familienwohnsitz + Zweitwohnsitz
    Die steuerliche doppelte Haushaltsführung ist hier solange gegeben, wie beide Wohnsitze vorhanden sind. Sie entfällt nach Entfall des jetzigen Familienwohnsitzes.