Telekommunikation
Von: һаrrү (abgemeldet), 4.2.2005 10:39 Uhr
Hallo,
follgende Situation:
ich möchte ein Dokument faxen(Gerät:Panasonic uf885). Die Nummer vom Empfänger stimmt. Der Empfänger hat eine ISDN Anlage mit jeweils Telefon und FAX. Beim Versuchen zu faxen meldet sich das Telefon beim Empfänger!
Wenn ich von einem anderen Gerät an die Nummer faxe, funktioniert es einwandfrei. Ergo, es liegt am Fax. Aber was?!



  1. Antwort von mutѕсһү 0
    Re: Faxe versenden
    auch hallo,

    das kann viele ursachen haben: es gibt z.b. unverträglichkeiten zwischen g3- u g4-faxen (g3-fax=analog-gerät, g4-fax=isdn-gerät). vielleicht liegts aber auch nur daran, dass dein fax für die gegenstelle nicht eindeutig als fax- bzw datenanruf signalisiert wird.
    weisst du evtl, ob die gegenstelle g3 oder g4 einsetzt? kannst du sonst problemlos faxen?

    gruss

    mutschy [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    1 Kommentare
    • von һаrrү (abgemeldet) 0
      Re^2: Faxe versenden
      auch hallo,

      das kann viele ursachen haben: es gibt z.b.
      unverträglichkeiten zwischen g3- u g4-faxen
      (g3-fax=analog-gerät, g4-fax=isdn-gerät). vielleicht liegts
      aber auch nur daran, dass dein fax für die gegenstelle nicht
      eindeutig als fax- bzw datenanruf signalisiert wird.
      weisst du evtl, ob die gegenstelle g3 oder g4 einsetzt? kannst
      du sonst problemlos faxen?

      gruss

      mutschy
      Danke für den ersten Hinweis,
      die Gegenstelle hat ein "normales", analoges (G3) Fax.
      Wie gesagt, den Empfänger kann ich von einem anderen Gerät problemlos anfaxen.
      Wie kann ich herausfinden, ob die Gegenstelle mein Signal als Fax oder als Datenanruf intepretiert?
  2. Antwort von Αrndt Βrоdоwѕkі 0
    Re: Faxe versenden
    Hallo Harry!

    Bei ISDN gibt es Kennungen für verschiedene Dienste. U.a. Fax, Telefonie, aber auch Audio, was nur ein analoges Format beschreibt, ohne nähere Beschreibung.
    Verbindungen, die von analogen Anschlüssen ausgehen haben immer die Kennung Audio, weil die Vermittlungsstelle nicht weiss, was da für ein Gerät dran hängt.
    Bei ISDN-Anlagen kann man wählen, auf welche Kennungen reagiert werden soll. Dadurch ist es im Prinzip möglich, auf derselben MSN Telefon, Fax und Datendienste zu betreiben, die Anlage wählt das passende Endgerät aus. Damit hat sie nur ein Problem, wenn "Audio" kommt.

    Um diese Probleme zu vermeiden, hat es sich eingebürgert, immer alle analogen Dienstekennungen freizuschalten, bzw. immer "Audio" zu senden. Damit ist die ganze Einrichtung zwar witzlos, aber es gibt immer eine Verbindung.

    Ich vermute, Du hast einen analogen Anschluss? Dann liegt das Problem beim Empfänger. Der muss auch "Audio"-Verbindungen an sein Fax weitergeben, siehe Handbuch der TK-Anlage.

    Gruß
    Arndt