Telekommunikation
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 14.5.2000 19:06 Uhr
Hallo!
Ich habe ein Problem mit Talkline Vorwahl 01050.
Eine Zeit lang habe ich diese Vorwahl genutzt.
Leider wurden lt. Rechnung auf einmal Gespräche zu 0190er Nr. geführt.
Von meinem Anschluss sind diese Gespräche nicht erfolgt.
Talkline lies absolut nicht mit sich reden,
ich habe das Inkasso-Büro und den Rechtsanwalt von Talkline am Hals.
Werde aber weiterhin nicht Zahlen!

Meine Frage:
Kann ich den Anbietern dieser Vorwahlen untersagen, das Gespräche, die von meinen Anschluss kommen über den jew. Anbieter abgerechnet wird?
(Sozusagen eine Art Robinsonliste oder so?)

Leider alles Stichpunktartig geschrieben, vielleich ein wenig undurchsichtig.

Gruss
Mabalu



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Telefonvorwahlen 01050...usw.Wichtige Frage?
    Hallo, erstmal, bist Du ganz sicher, diese Nummern nicht gewählt zu haben?
    Mir ist das gleiche passiert. Da tauchten auf meiner telekom Rechnung über 30,-DM für 0190 Nummern auf, die ich sofort reklamiert habe. Ausnahmsweise hat die Telekom mir mehr als die Hälfte erlassen.
    Jetzt wochen später habe ich festgestellt, das eine Gratis Software zum übersenden von "Gratis SMS" per PC der Verursacher war. Jedesmal wenn ich eine SMS versendet habe, hat sich die Software in den Server mit der 0190 Nummer eingewählt, ohne mein Wissen. Tja, da war die böse Telekom anscheinend nicht schuld.
    Deshalb, überprüf mal lieber, ob Du auch sowas ähnliches am Laufen hast.
    Gruß
    Roland
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Telefonvorwahlen 01050...usw.Wichtige Frage?
      Hallo

      Grundsätzlich sind Gespräche, die auf deinem Einzelverbindungsnachweis stehen, geführt worden, und zwar von deinem Anschluß aus.

      Prüfe bitte erstmal, ob du dir nicht eine kostenpflichtige Interneteinwahl auf 0190-er-Basis eingefangen hast.

      Einige Anbieter sperren die teuren 0190-Rufnummer (0190-7/8/9) und ganz besonders die 0190-0 (da diese (noch) nicht online tarifiert werden kann) für alle Nutzer.
      Als erste Maßnahme ist eine 0190-Sperre bei der Telekom angebracht. Diese kann ggf je nach Vermittlungsstelle durch eine Preselection oder eine CbC-Vorwahl aber unterlaufen werden, ist also leider nicht 100% sicher. Ein privater Verbindungsnetztbetreiber wird dir die 0190 sicher nicht individuell sperren.

      Hilmar
      1 Kommentare
      • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re^2: Telefonvorwahlen 01050...usw.Wichtige Frage?
        Und mich hats zum Nachdenken gebracht und ich habe gerade in meiner Anlade die 0190 gesperrt, damit mir sowas nicht passiert.....

        Hilmar
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Rückfrage
      Danke für die schnellen Antworten!
      Aber es ist definitiv nicht von mir oder meiner Familie telefoniert worden.
      Ich habe schon eine Abschrift der technischen Prüfung verlangt (§16 der TKV)
      Doch Talkline hät es nicht für notwendig zu Antworten.

      Mir geht es jetzt darum, das wenn ein Anruf von meinen Anschluss bei Talkline aufläuft, das diese den Anruf nicht weiterverarbeiten dürfen.
      Denn wenn jemand mit meinem Anschluss unfug macht, ist diesem doch Tor und Tür geöffnet.

      Daher meine Frage ob ich eine Art Unterlassung an Talkline senden kann, wenn ja, welche Grundlagen.

      Danke für Eure Arbeit

      Mabalu [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]