Theater
Von: Irene (abgemeldet), 7.3.2005 14:53 Uhr
Hallo Jenny,
Ich glaub fast, dass du mir hier am besten helfen kannst:

Meine Kollegin und ich erinnern uns an eine Aufführung im Burgtheater, wo zum Schluss viele Leute in einer Reihe standen (ich glaube, abwechselnd Mann/Frau), die Mäntel (oder Umhänge) anhatten, dann ging ein durchsichtiger Vorhang runter und dann ließen die Schauspieler die Mäntel fallen und standen splitterfasernackt und regungslos eine Zeit lang da. Wir können es zeitlich leider nicht mehr eingrenzen, es war aber zu einer Zeit, als es noch nicht so Gang und Gäbe war, Nackte auf der Bühne zu sehen, deshalb war die Szene auch in aller Munde und irgendwie eine "Sensation". Weißt ja, wie das in Wien ist, jeder ist empört, aber alle wollen es sehen :-)

In welchem Stück war das? Wir können uns beide nicht um die Burg (*g*) mehr dran erinnern.

Liebe Grüße
Irene



  1. Antwort von Jenny (abgemeldet) 2
    Frage
    Servus, Irene:-)

    Hast du 1999 "Weh dem der lügt" in der Inszenierung von Martin Kusej
    gesehen?
    lieben Gruss, jenny
    2 Kommentare
    • von Irene (abgemeldet) 0
      Re: Frage+Antwort!
      Hallo Jenny,
      ......leider sind meine Aufzeichnungen von 1999 sehr lückenhaft....
      aber je länger ich darüber nachdenke - vor allem nach kurzem Nachlesen des Inhaltes - desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass ich es tatsächlich gesehen habe. Ich kramte in meiner Erinnerung und irgendwie fiel mir ein, dass ich die spektakuläre Aufführung mit den "Nackerten" gemeinsam mit meiner Schwiegermutter gesehen habe...ja, durchaus. Und ich erinnere mich auch, kein Programm gekauft zu haben, weil wir spät dran waren. Ich glaube, wir haben's, wenn es da Nackerte gegeben hat :-)
      Danke für den Anstoß meiner Erinnerungen!
      Liebe Grüße
      Irene [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Jenny (abgemeldet) 0
      gern geschehen:-) owT
      lg. jenny
  2. Antwort von Jenny (abgemeldet) 0
    Re: Nackt auf der Bühne
    Hallo, Irene:-)

    ich hab deine Frage gelesen - mir fällt nur im Moment nix ein, wo alle wirklich nackt (und nicht in Trikots) waren (Einar Schleefs "Sportstück" meinst du wohl nicht?) - und dennoch klingelts irgendwo im Hinterkopf - gib mir bitte Zeit!

    lg.j.
    5 Kommentare
    • von Irene (abgemeldet) 0
      Re^2: Nackt auf der Bühne
      Liebe Jenny,
      nein, das Sportstück ist es nicht.
      Ich werde (noch einmal) - aber leider erst morgen dazukommend - meine Programme durchsehen und dir, falls es vorher bei dir nicht schon geklingelt hat, die Stücke angeben, die ich in den letzten 10 Jahren (so ungefähr) gesehen habe - vielleicht können wir es so eingrenzen.
      Beim ersten Durchsehen fiel bei mir der Groschen noch nicht, aber könnt ja sein, dass wir es gemeinsam schaffen :-)
      Danke auf jeden Fall für's Nachdenken!
      lg, Irene
    • von Irene (abgemeldet) 0
      Stücke bis 2000
      Liebe Jenny,

      Der Unbestechliche 1984
      Elvis&John 1988
      Wilhelm Tell 1989
      Woyzeck 1989
      Medea 1990
      Drei Schwestern 1994
      Der Menschenfeind 1996
      Der Floh im Ohr 1997
      Lulu 1999

      Dies sind die Stücke. Ich wüsste nicht, worauf ich tippen sollte. Medea vielleicht? Oder Woyzeck? Aber bei Woyzeck waren niemals so viele Leute auf der Bühne. Leider sind in den Programmen kaum bis gar nicht Szenenfotos drinnen.Und Lulu habe ich nicht bis zum Schluss gesehen. Nach dem 3. Akt dachte ich, es wäre genug :-)

      Vielleicht fällt dir ja noch was ein, oder ich stolpere einmal drüber...
      Liebe Grüße und danke nochmals!
      Irene
    • von Jenny (abgemeldet) 1
      Re: Stücke bis 2000
      Servus, Irene:-)

      also bei den genannten fällt bei mir auch (noch) kein Groschen - die Medea (und zwar die von H.H.Jahnn) war es sicher nicht. Aber ich bleibe dran:-))
      lg.jenny
    • von Irene (abgemeldet) 0
      Medea ot
      Hallo Jenny, - die Medea (und zwar die von H.H.Jahnn) war es sicher nicht.
      Ein Blick ins Programmheft sagt mir, warum du dir hier sicher sein musst *g*. Ist irgendwie ein besonderes Gefühl für mich, damals die Aufführung gesehen zu haben und heute zu wissen, wer da u.a. mitgemischt hat!
      lg, Irene
    • Re: Medea ot
      Den Unbestechlichen und den Floh hab ich gesehen. Weder zum einen noch zum Anderen passt Deine Beschreibung...Martin