Haus- & Nutztiere
Von: Ј.Α.Η, 25.1.2012 13:54 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,
ich habe einen 14jährigen Perserkater, mit Niereninsuffizienz, der schon seit Jahren unter mangelndem Appetit leidet. Heikel und stur war er schon immer. Jetzt hat er, nach der Entfernung eines Auges nur mehr 3kg und der Appetit ist noch schlechter geworden. Aufgrund seiner Niereninsuffizienz muss er Diät halten, also wenig Proteine, was ein weiteres Problem ist. Fleisch, auch rohes, mochte er eher, auch Sheba usw. war einigermaßen in Ordnung für ihn, aber das Diät-futter für die Niere mit weniger Proteinen mag er gar nicht. Gibt es irgendwelche Duftstoffe, Tricks o.ä. damit er wieder mehr frißt?
lg Josef



  1. Antwort von Ιnа 0
    Re: Katzenfutter
    Hallo,

    die Aussage "weniger Proteine" ist nicht ganz richtig (auch wenn sie von den Tierärzten immer wieder gemacht wird, denn sie verkaufen das teure Spezialfutter), es muss vielmehr heißen "leicht verdauliche Proteine". In diesen Spezialfuttern sind viele pflanzliche Bestandteile, der Verdauungstrakt der Katze als Fleischfresser ist jedoch auf die Verwertung von tierischem Eiweiß ausgerichtet. Mit diesen Diätfuttern belastet man im Grunde genommen die Nieren nur noch mehr.

    Wenn Dein Kater rohes Geflügelfleisch mag, ist das schon mal viel wert. Es gibt eine sehr interessante Seite zu CNI:http://www.felinecrf.info/ und unter www.dubarfst.eu sind sehr versierte Leute, die Dir bei der Rohfütterung weiterhelfen können. Mit der richtigen Ernährung kann Dein Kater noch etliche Jahre leben!

    Hat Dich Dein Tierarzt mal auf die SUC-Kur angesprochen (Solidago, Ubichinon und Coenzyme, Firma Heel)? Auch hier erreicht man mit dieser Behandlung (muss nicht gespritzt sondern kann auch über das Futter gegeben werden!) eine signifikante Besserung der Nierenleistung.

    Zur Appetitsteigerung empfiehlt sich ein homöopathisches Mittel, ich bin mir nur nicht sicher, ob ich das hier posten darf. Melde Dich bitte noch mal bei Interesse! (Ich bin keine TÄ/THP oder verkaufe Mittel.)
    • Antwort von Frеddx69 0
      Re: Katzenfutter
      Hallo Josef,
      Katzen sind ja sowieso manchmal schwierig, Perser nach meinen Erfahrungen noch wählerischer und dann noch nierenkrank - das ist sicher nicht einfach.
      Bei Insuffizienz ist neben der Reduzierung des Proteingehaltes auch die Reduzierung des Phosphorgehaltes wichtig. Viele Diätfutter sehen schon nicht schön aus und riechen auch noch merkwürdig.
      Ich bin selbst im Vertrieb Tiernahrung tätig, mache hier aber nie Werbung für unsere Produkte und möchte deswegen den Namen hier auch nicht nennen. Da wir aber eine Diät für Katzen mit Niereninsuffizienz anbieten, kann ich Dir nur anbieten, dass Du mich mal direkt anschreibst, damit ich Dir Infos und eventuell eine Probe zukommen lasse.
      LG Christian