Haus- & Nutztiere
Von: Wоllү Wасһtеl, 21.12.2005 09:23 Uhr
Hallo,

ich habe folgende Frage: kann man Ohrmilben beim Hund vorbeugen und wenn er welche hat, hilft da nur der Gang zum Tierarzt?
Oder gibt es auch natürliche Heilmittel, evt. Neembaumöltinktur?
Ich habe davon mal gelesen, wollte Euch aber lieber fragen.

Wolly



  1. Antwort von Μаја (abgemeldet) 2
    Re: Ohrmilben beim Hund:Vorbeugung/Behandlung
    Hallo,



    Ohrenpflege warum wieso weshalb und wieviel davon:
    http://www.marengo.de/forum/Archiv/ohrpflege.htm

    Ohrpflegemittel gibts zig verschiedene:

    Da ist ein Produkt mit dem Wirkstoff vom Neembaum:
    http://www.hundeli.de/kat-augen_und_ohrenpflege-675....
    Mit Kamille:
    http://www.tierservice.com/deutsch/info/hund/tierpfl...

    http://www.laptop-laptop.de/merch/zooplus/hunde-pfle...
    http://shop.heimtier-center.de/product_info.php?prod...

    http://www.laptop-laptop.de/merch/zooplus/hunde-pfle...

    Dieses Fortan gabs früher schon, das haben wir immer benutzt...oder Ballistol (Das ist sozusagen ein kleines Wundermittel, eigentlich ein Waffenöl)..inzwischen gibt es extra Ballistol für Tiere:
    http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa/wa/...

    Gruß
    Maja
    • Antwort von nіtа ј 1
      Re: Ohrmilben beim Hund:Vorbeugung/Behandlung
      Hallo Wolly,

      bin kein ganzer Experte. Aber in meiner Hundezeit wurde uns zu den Ohren folgendes gesagt:

      Bei langohrigen Hunden sollte man die Ohren ab und zu "lüften" indem man sie umklappt, so dass die Öffnung freiliegt. Dadurch wird vermieden, dass eventuelle Feuchtigkeit im Ohr ein Milben begünstigendes Klima erzeugt.

      Tierärztlich abgesichert ist diese These aber nicht. Kann es mir aber gut vorstellen.

      Eine sorgfältige Reinigung der Ohren brauche ich dir wohl nicht ans Herz legen, die setzen wir mal als gegeben voraus.

      Im Zoohandel habe ich damals ein mildes sehr gut riechendes Öl speziell für die Ohren erhalten, welches in das Hundeohr geträufelt (sparsam) und einmassiert wurde. Dadurch sollte sich evtl. fester sitzender Schmutz lösen und allgemein ein gutes "Ohrklima" erzeugt werden. Leider keinen Schimmer mehr wie das hiess, ich wollte dir damit nur sagen, dass hier sicherlich auch vorbeugende Mittel gibt. Evtl. mal den TA des Vertrauens bei Gelegenheit fragen, oder eben in guten Tierhandlungen. Das von dir genannte Mittel sagt mir nix, deswegen dazu kein Kommentar.

      Gruß
      Nita
      • Antwort von Wоllү Wасһtеl 0
        Re: Ohrmilben beim Hund:Vorbeugung/Behandlung
        Hallo Maja und Nita,

        danke Euch beiden für die vielen prima Hinweise.
        Durch die Links weiß ich jetzt auch eine ganze Menge zur Ohrsäuberung; da meiner auch Hängeohren hat, muß man doch besonders aufpassen.
        Eure Antworten haben mir sehr geholfen.
        Liebe Grüße
        Wolly