Haus- & Nutztiere
Von: seidendorn, 24.5.2010 20:52 Uhr
Hallo Leute,
Ich besitze nun schon seit 4 Jahren 4 Wellensittiche.
Keiner von ihnen ist zahm und wahrscheinlich ist es viel zu spät für diese Frage, aber gibt es noch Hoffnung für mich, dass ich sie zähmen kann?
Alle Wellensittiche sind gesund und sie hatten in der Zeit meiner Haltung vielleicht ein, zweimal einen leichten Schnupfen, der sich mit ein paar Tropfen Medikament im Wasser schnell wieder auskuriert hat.
Alle vier singen auch oft mit mir und freuen sich, sobald ich Musik (Imogen Heap mögen sie besonders) anmache :)
Ich habe auch nie nach ihnen gegriffen oder ähnliches.
Das Einzige, was ihnen manchmal Angst machen könnte, ist, dass mein Kater sich manchmal auf mein Bett legt und dort schläft. Die Vögel sehen ihn aber eigentlich nur, wenn er ins Zimmer kommt und sich hinlegt. (weil die Lage des Bettes ihn verdeckt) Er interesssiert sich auch absolut nicht für meine Vögel.
Ich hab schon versucht, sie mit Hirse anzulocken, aber nur einer ist mutig genug, die Hirse auch zu fressen. Ihn will ich auch zuerst zähmen.
Er ist es auch, der am schnellsten auf meinen Gesang eingeht.
Nur, obwohl er mir aus der Hand frisst, ist er noch nie auf meine Hand so richtig gekommen. Während er frisst schiebe ich manchmal vorsichtig meinen Zeigefinger unter seinen Fuß und er setzt ihn dann auch drauf. Weiter geht er von sich aber auch nicht und ich muss auch ganz vorsichtig sein, sonst verschreckt er und verschwindet. Er hat auch schon manchmal an meinem Finger geleckt, aber immer nur kurz dann ist er wieder abgehauen.
Ich weiß nicht, wie ich unser "Vertrauen" auf die nächste Stufe bringen kann. Denn das alles passiert ja auch noch innerhalb des Käfigs und sobald ich meine Hand zu sehr bewege, verschwindet er. Wenn ich die Hand anfangs in den Käfig tu, mit der Hirse drauf hat er auch erstmal Angst und nimmt die Hirse nur an einer bestimmten Stelle im Käfig an. Ist es nur meine Hand, verschwindet er sofort.
Was kann ich tun?
Ach genau und was mir auch noch Sorgen macht, ist, dass meine Vögel beim Fliegen nur auf meinen Schrank fliegen und dort meistens sitzen bleiben, tschilpen bis sie wieder zum Käfig fliegen und dann dort oben drauf sitzen und tschilpen. Sie sind im gegensatz zu den Sittichen meiner Freundin vergleichsweise völlig passiv. Ihre fliegen nämlich überall rum und knabbern alles mögliche an. Meine machen das gar nicht und ich zweifel gerade an meiner Haltung :(
Oder habe ich einfach nur ruhige Vögel beim Kauf erwischt?
Sie haben einen großen Käfig mit Schaukel, Leiter und Dingen zum zerfleddern. Frische Äste, an denen sie die Rinde abreißen können und eine Vitaminstange. Ich mache täglich den Käfig auf, aber sie fliegen nicht sehr oft :(
Nochmal: Habe ich nur sehr faule Sittiche erwischt oder mache ich irgendetwas falsch?

So sieht der Käfig aus, wenn er oben geöffnet ist: http://yfrog.com/03fffimp

Vorne kann man ein Viereck öffnen, dadurch stecke ich immer meine Hand, wenn ich Wasser oder Futter auswechsel und auch wenn ich Hirse anbiete und annehmen tut es Cid (ganz links) immer auf dem Dicken Ast über den den beiden Vögeln rechts.

So ich hoffe das reicht erstmal an Informationen!



  1. Antwort von gartenelke (abgemeldet) 0
    Re: Wellensittiche zähmen?
    Hallo seidendorn,
    es ist doch schon ein großer Fortschritt, wenn einer auf die Hand kommt.Wenn man mehr als einen hat, werden sie sowieso nicht so schnell zahm, du bist schon auf dem richtigen Weg mit Hirse.Ich mach bei meinen das vordere Türchen auf, so können sie besser abfliegen, probiers.Und sonst, nur Geduld.Und sei froh, dass sie nicht alles anfressen, Möbel usw.Unsere wollen immer das Fernsehen überstimmen oder wenns Telefon klingelt ;-). Viel Spass noch mit deinen Wellis,
    Gruß gartenelke.
    • Antwort von Maeusefan (abgemeldet) 0
      Re: Wellensittiche zähmen?
      Hallo Seidendorn,

      hört sich so an, als würdest Du eigentlich alles richtig machen!
      Den Trick mit der Kolbenhirse kenne ich auch, allerdings sind meine Wellis auch nicht wirklich zahm geworden.
      Meine Wellis wollen auch nicht jeden Tag aus dem Käfig, und wenn sie dann mal unterwegs sind, sitzen sie eigentlich nur auf ihrem Spielbaum. Gespielt wird nur mit den Spielsachen im Käfig, heraußen tun sie eigentlich nicht viel.
      Ich hatte aber mal 2 Wellis, die sich heraußen verschiedene Landeplätze gesucht haben und mit allem gespielt haben, das sie finden konnten. Ich glaube, sie sind einfach sehr verschieden.
      Ehrlich gesagt, glaube ich, daß es sehr schwer ist, Wellis zu zähmen, wenn sie schon ein bißchen älter sind. Genau weiß ich´s aber auch nicht.
      Tut mir leid, daß ich Dir nicht weiterhelfen kann! Wünsche Dir trotzdem viel Freude mit Deinen Wellis!
      Liebe Grüße, Mäusefan
      • Antwort von Babsi (abgemeldet) 0
        Re: Wellensittiche zähmen?
        Hallo aus Österreich,

        ich kann Dir aus meiner Erfahrung erzählen, dass JEDER Wellensittich anders ist. Außerdem war es bei mir immer so, dass die Männchen etwas aufgeweckter als die Weibchen waren (kann natürlich auch Zufall sein).

        Beim Zähmen nach 4 Jahren glaub ich auch, dass es fast zu spät ist, meine derzeitigen Sittiche (2 Männchen) gehen auch nicht auf die Hand, sie fressen auch nur Hirse und dies ganz vorsichtig (ich hab sie jetzt das fünfte Jahr). Bei mehreren Sittichen konzentrieren sich diese auf den Partner und deshalb ist hier der Mensch zweitrangig.

        Weiters gibt es immer einen "Chef" in der Gruppe, der meist auch nicht so furchtsam ist. Ich konnte immer beobachten, dass die anderen Sittiche immer alles nachgemacht haben, was dieser vorgemacht hat.
        Die beste Erfahrung habe ich folgendermaßen gemacht: zuerst nur einen Sittich anschaffen, diesen vertraut machen (kommt aber auch auf den Sittich an - Garantie gibt es keine) und erst dann den zweiten oder dritten anschaffen. Mit der Anschaffung eines Partners sollte man aber nicht zu lange warten, denn Einzelhaltung ist nicht gut. In Deinem Falle würde ich aber trotzdem immer wieder zu Deinem vertrauten Sittich gehen, vielleicht klappt es ja doch. Wie gesagt, meine derzeitigen Sittiche gehen auch nicht auf die Hand, aber ich merke, dass sie sich freuen, wenn ich ins Zimmer komme, sie pfeifen zurück und sind auch nicht schreckhaft, wenn ich in den Käfig greife, da sie wissen, dass es dann Futter gibt. Bezüglich der Faulheit sind meine auch nicht besser, sie fliegen immer die gleiche Route (einmal durch das Zimmer mit Zwischenlandung auf dem Kasten, dann retour zum Käfig). Die Käfigtüre ist den ganzen Nachmittag geöffnet, vielleicht ist das Fliegen dadurch nicht so interessant. Dein Käfig ist übrigens wunderbar groß.

        Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen, liebe Grüße

        Babsi
        • Antwort von Ulrike Stang 0
          Re: Wellensittiche zähmen?
          Hallo,

          ich besitze einen Schwarm von im Moment 7 Wellensittichen, der älteste ist jetzt 14 Jahre alt. Da Du einen Schwarm hast, können Deine Vögel sich relativ artgerecht miteinander beschäftigen. "Zahm" werden die meisten einzeln gehaltenen Wellensittiche nur deshalb, weil sie einen Ersatz für einen Partnern und Freunde brauchen und deshalb auf den Menschen von sich aus zugehen. In meinem Schwarm habe ich die unterschiedlichsten Vögel, auch vom Charakter her, manche lassen mehr zu und andere weniger. 'Wenn Du allerdings einen erschreckst, erschreckst Du alle. Ebenso wenn einer bei Dir ein besonderes Leckerli bekommt, wollen über kurz oder lang fast alle was. Wobei es da auch einen Unterschied zwischen Frauen und Männer gibt. Männer kommen und holen sich was, Frauen warten dass man zu ihnen kommen. Ich habe es mit gekeimten Körnern und mit Grassamen in der Hand geschafft, dass die Vögel meine Hände zwischen Ihnen akzeptieren. Wobei ich ein paar Vögel mit Handicaps hatte, die auch gelernt haben mit mir zu spielen. Was Du brauchst ist Geduld und Regelmäßigkeit, jeden Tag wieder dasselbe probieren. Als ich meine ersten Vögel im Käfig hatte, habe ich sie nur durch die Gitter mit einem Finger mit gekeimten Körnern gefüttert. Danach habe ich meine Annäherung nur noch ausserhalb de Käfigs gemacht. Da fühlen sich die Vögel viel sicherer und der Käfig bleibt eine Rückzugsmöglichkeit. Inzwischen sind meine Vögel vollkommen frei im Zimmer und ich habe an einem Ende des Zimmers die offene Voliere und am anderen Ende des Zimmers einen Spielplatz für die Vögel. Dadurch sind sie gezwungen hin und her zu fliegen. Ich habe auch ein paar die lieber alles zu Fuß gehen würden. So müssen sie dann doch fliegen.
          Falls Du noch mehr wissen willst, hier meine Email: ulrike.stang@email.de
          Liebe Grüße
          und viel Glück
          Ulrike
          • Antwort von Koko 0
            Re: Wellensittiche zähmen?
            Hallo,

            Du solltest bedenken, dass der Wellensittich ein Schwarmvogel ist. Sobald er mit mehreren Vögeln zusammen ist hat er Beschäftigung und seine Befriedigung. Er braucht keinen Partner mehr. Mit anderen Worten: Deine Wellis werden Dich nie suchen. Warten und alle Versuche sind also zwecklos.

            Zwar sagt man immer, man solle niemals einen einzelnen Vogel halten. Wenn er aber beim Kauf noch sehr jung ist (das erkennt man an noch blasse Nasenlöcher), wirst Du sein Partner. Es sucht Dich als seinen Spielkameraden aus, schmust mit Dir, hört Dir zu, und nach einer Weile wird er deine Worte sogar nachsprechen. Nur.....Du musst Dich immer und ständig mit ihm beschäftigen, sonst wird er depressiv und geht schließlich ein.

            Ich selbst hatte einen Welli, der mir ständig folgte, oder mich im ganzen Hause suchte. Von der ersten Etage bis zum Dach. Nach einer Weile suchte er dann wieder meine Frau und flog zurück in die Küche. Sein oberstes gebot war also niemals alleine zu sein.

            Bei einen Stromausfall im Hause hat er sich so erschrocken, dass er uns weggeflogen ist und nicht mehr nach Hause fand. Nach einem viertel Jahr bekamen wir ihn wieder, weil er seine komplette Adresse sagen konnte.

            Aber wie gesagt, er war mit uns alleine.

            Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, hoffe aber, dass ich Dir helfen konnte.

            Bis dann viele Grüße
            Koko.

            PS: So hieß unser Wellensittich
            • Antwort von Brigitte (abgemeldet) 0
              Re: Wellensittiche zähmen?
              Hei,
              kann Dir leider nicht helfen. Bin z. Zt. längere Zeit in Urlaub. Mein Wellensittich ist zahn und spricht, aber ich habe ihn schon - aus dem Ei - und er war auf mich geprägt. Ein niedliches Kerlchen, aber leider schon 10 Jahre alt.
              Vielleicht findest Du ja einen anderen Experten dafür.
              Gruß B.




              Hallo Leute, Ich besitze nun schon seit 4 Jahren 4 Wellensittiche.
              Keiner von ihnen ist zahm und wahrscheinlich ist es viel zu
              spät für diese Frage, aber gibt es noch Hoffnung für mich,
              dass ich sie zähmen kann?
              Alle Wellensittiche sind gesund und sie hatten in der Zeit
              meiner Haltung vielleicht ein, zweimal einen leichten
              Schnupfen, der sich mit ein paar Tropfen Medikament im Wasser
              schnell wieder auskuriert hat.
              Alle vier singen auch oft mit mir und freuen sich, sobald ich
              Musik (Imogen Heap mögen sie besonders) anmache :)
              Ich habe auch nie nach ihnen gegriffen oder ähnliches.
              Das Einzige, was ihnen manchmal Angst machen könnte, ist, dass
              mein Kater sich manchmal auf mein Bett legt und dort schläft.
              Die Vögel sehen ihn aber eigentlich nur, wenn er ins Zimmer
              kommt und sich hinlegt. (weil die Lage des Bettes ihn
              verdeckt) Er interesssiert sich auch absolut nicht für meine
              Vögel.
              Ich hab schon versucht, sie mit Hirse anzulocken, aber nur
              einer ist mutig genug, die Hirse auch zu fressen. Ihn will ich
              auch zuerst zähmen.
              Er ist es auch, der am schnellsten auf meinen Gesang eingeht.
              Nur, obwohl er mir aus der Hand frisst, ist er noch nie auf
              meine Hand so richtig gekommen. Während er frisst schiebe ich
              manchmal vorsichtig meinen Zeigefinger unter seinen Fuß und er
              setzt ihn dann auch drauf. Weiter geht er von sich aber auch
              nicht und ich muss auch ganz vorsichtig sein, sonst
              verschreckt er und verschwindet. Er hat auch schon manchmal an
              meinem Finger geleckt, aber immer nur kurz dann ist er wieder
              abgehauen.
              Ich weiß nicht, wie ich unser "Vertrauen" auf die nächste
              Stufe bringen kann. Denn das alles passiert ja auch noch
              innerhalb des Käfigs und sobald ich meine Hand zu sehr bewege,
              verschwindet er. Wenn ich die Hand anfangs in den Käfig tu,
              mit der Hirse drauf hat er auch erstmal Angst und nimmt die
              Hirse nur an einer bestimmten Stelle im Käfig an. Ist es nur
              meine Hand, verschwindet er sofort.
              Was kann ich tun?
              Ach genau und was mir auch noch Sorgen macht, ist, dass meine
              Vögel beim Fliegen nur auf meinen Schrank fliegen und dort
              meistens sitzen bleiben, tschilpen bis sie wieder zum Käfig
              fliegen und dann dort oben drauf sitzen und tschilpen. Sie
              sind im gegensatz zu den Sittichen meiner Freundin
              vergleichsweise völlig passiv. Ihre fliegen nämlich überall
              rum und knabbern alles mögliche an. Meine machen das gar nicht
              und ich zweifel gerade an meiner Haltung :(
              Oder habe ich einfach nur ruhige Vögel beim Kauf erwischt?
              Sie haben einen großen Käfig mit Schaukel, Leiter und Dingen
              zum zerfleddern. Frische Äste, an denen sie die Rinde abreißen
              können und eine Vitaminstange. Ich mache täglich den Käfig
              auf, aber sie fliegen nicht sehr oft :(
              Nochmal: Habe ich nur sehr faule Sittiche erwischt oder mache
              ich irgendetwas falsch?

              So sieht der Käfig aus, wenn er oben geöffnet ist:
              http://yfrog.com/03fffimp

              Vorne kann man ein Viereck öffnen, dadurch stecke ich immer
              meine Hand, wenn ich Wasser oder Futter auswechsel und auch
              wenn ich Hirse anbiete und annehmen tut es Cid (ganz links)
              immer auf dem Dicken Ast über den den beiden Vögeln rechts.

              So ich hoffe das reicht erstmal an Informationen!
              • Antwort von Dr. Doolittle 0
                Re: Wellensittiche zähmen?
                Hi,

                sorry, ich hatte deine Anfrage bis heute übersehen!

                Dein Käfig scheint mir ziemlich klein zu sein für 4 Vögel - oder ist er IMMER offen?
                Wenn er imer offen wäre, wäre es okay, denke ich.
                Was gibt es denn Interessantes im Zimmer, wohin sie gern fliegen könnten? Auf den Schrank - klingt ziemlich langweilig. Ich würde ihnen vor dem Fenster Äste aufhängen (gern immer wieder frische und auch verzweigte und z.T. richtig dicke), so dass sie auf die Äste fliegen, an ihnen rumknabbern können und zum Fenster rausgucken können. Um sie dahin zu locken, kannst du auch Kolbenhirse an diese Äste binden (und dann keine Kolbenhirse im Käfig füttern). Später kannst du versuchen, ihnen die Kolbenhirse von Hand zu füttern, wenn sie auf diesen Ästen sitzen.
                Allerdings haben die Vögel einfach nicht so viele Motive, sehr zahm gegenüber Menschen zu werden, wenn sie - glücklicherweise - mit Artgenossen zusammen gehalten werden. Meist werden nur Einzelvögel sehr menschenbezogen, und zwar aus reiner Verzweiflung, weil sie sonst eben niemanden haben. Wenn ein Vogel sich schon manchmal auf deinen Finger traut, hast du schon sehr viel erreicht! Und es ist richtig, dass du nicht nach den Vögeln grabschst und so.
                Ich würde mich damit zufrieden geben - und mich darüber freuen, wie sie sich miteinander (und mit ihrer hoffentlich bald noch etwas interessanter gestalteten Umgebung) beschäftigen.
                Liebe Grüße,
                Doolittle