Unterricht & Erziehung
Von: Ηаrаld Ηеrzеnѕbеrgеr (abgemeldet), 11.4.2000 11:33 Uhr
hallo,
unsere tochter wurde am einschulungsstichtag 30.6. geboren. auf unsere frage bei
der einschulung, ob ein jahr kindergarten nicht noch gut wären, wurde geantwortet:
ihre tochter ist absolut schulreif!
und nun sagte vor kurzem die lehrerin zu meiner frau:
ihr kind ist eine katastrophe, es macht sich wichtig, stört den unterricht mit
zwischenrufen und "auftritten". passt nicht auf wirkt unkonzentriert ist beim
umziehen zum sportunterricht zu langsam, kommt zu spät von der pause
zurück....etc.......bla bla...
bemerkung: mit dem schulstoff kommt sie super zurecht. lesen, schreiben
mengenlehre: keine probleme - perfekt. aber sie hat einfach ein zu kindliches
verhalten ((echt schlimm gelle mit 6 jahren...))
wir sind verzweifelt. wer hat ähnliche erfahrungen gemacht, kann uns helfen.

harald & familiy



  1. Re: probleme grundschule 1. klasse
    Wie wäre es mit ausfüllender Beschäftigung neben der Schule? Es könnte sein, dass das Kind unterfordert ist (ist aus der Ferne natürlich schwer zu sagen). Unsere Tochter hat sich in Grundschule und Orientierungsstufe weitgehend gelangweilt. Da eine musikalische Ader in unserer Familie liegt, haben wir sie sehr früh zur Musikschule zum Instrumentalunterricht geschickt, und wir hatten immer noch nicht das Gefühl, dass sie wirklich ausgelastet war. Manchmal staune ich heute noch, was sie alles gleichzeitig geregelt bekommt (sie ist inzwischen 16), mir wäre das unmöglich.
    Gruß FS
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: probleme grundschule 1. klasse
      Hallo Harald & Family :-))

      Deine Tochter langweilt sich offensichtlich im Unterricht. Sie langweilt sich so sehr, dass sie die Methoden anwendet, mit denen man im Kindergarten die Aufmerksamkeit anderer Kinder gewinnen konnte. Anscheinend hat sie bei den anderen Kindern oder bei einem Teil davon auch Erfolg, sonst würde sie es ja nicht immer wieder tun. Ihr müßt ihr irgendwie klar machen, daß ihr Verhalten schlecht für sie ist. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, denn in den Augen deines Kindes ist dieses Verhalten sehr fruchtbar. Denkt euch halt was aus ...

      Viele Grüße

      Stefan + Uschi + 3 Kinder
      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re: probleme grundschule 1. klasse
        hallo,
        ich hatte mit meinem sohn ähnliche Probleme, nun kam bei einem Test beim Schulpsychologen heraus, dass er hochbegabt ist...

        Gruß
        Gerlinde