Verkehrsrecht
Von: VoodooX37, 6.6.2011 18:07 Uhr
Hallo,
meine Mutter war vor ein paar Tagen in der Autowaschstrasse und ist dann direkt nach Hause gefahren. Am nächsten Tag stellte Sie fest, daß ihr ein Kennzeichen fehlt. Das muss sich wohl in der Waschstrasse gelöst haben. Dort wurde keines gefunden, daher glaubt sie, daß es auf dem Weg durch die Stadt passiert ist und musste sich daher Ersatz holen. Leider ist das jetzt offenbar so, daß man gleich ein ganz neues Kennzeichen bekommt, kein Ersatzschild machen darf, das alte wird für 10 Jahre gesperrt. Ob das jetzt gut oder schlecht, ob gerechtfertigt oder nur wieder mal Abzocke ist - bleibt dahingestellt.

Meine Frage ist: wenn meine Mutter Vollkasko ohne SB hat - bekommt Sie die Ausgaben für das Neue Kennzeichen von der Versicherung erstattet?



  1. Antwort von Abdull (abgemeldet) 0
    Re: Kennzeichen verloren - wird Ersatz bezahlt?
    So teuer sind neue Kennzeichen nicht, würd ich über die Vollkasko gar nicht nachdenken
    • Antwort von _andreas_ 0
      Re: Kennzeichen verloren - wird Ersatz bezahlt?
      Hallo Voodoox37,
      ja, das Kennzeichen ist, wie auch andere Teile wie z.B. der Aussenspiegel oder die Felgen mitversichert. Es kann sich ja um einen Diebstahl gehandelt haben.

      Grüße Andreas
      • Antwort von mehlboggxer 0
        Re: Kennzeichen verloren - wird Ersatz bezahlt?
        Da musst du wohl (oder Muttern) bei der Versicherung nachfragen!
        Meine Frage ist: wenn meine Mutter Vollkasko ohne SB hat -
        bekommt Sie die Ausgaben für das Neue Kennzeichen von der
        Versicherung erstattet?