Versand
Von: Ѕіlеntіum92, 22.9.2011 00:06 Uhr
Hey, muss wegen Umzug ein Medikament maximal 8 Stunden lang auf Kühlschranktempratur transportieren.



Habe nun eine 4,7Ltr Gefrierbox von Coleman mit 2 Kühlakkus, die angeblich bis zu 12h kühlen. Ist auf die Angabe der Kühlleistung verlass, sodass das nicht gerade günstige Medikament den Tranport überlebt?

(Was würde eigentlich passieren, ginge das Medikament kaputt... Zahlt die Krankenversicherung dann ein neues?)



  1. Antwort von Gеrаld 0
    Re: gekühltes Medikament transportieren
    Guten Morgen,

    Wenn es sich um ein so teures Medikament handelt, würde ich einen Spezialisten für den
    Transport beauftragen (DHL, TNT, UPS,...). Die haben nicht nur die geeigneten Transportbehälter und stellen rasch zu, sondern ersetzen auch die Ware bei Verschulden.
    (bei Auftragsvergabe aber unbedingt darauf hinweisen!)
    Kannst du das Medikament vielleicht im neuen Domizil besorgen?
    Nachdem technische Gebrechen bei Kühlschränken nie auszuschliessen sind, und die Krankenkasse deswegen in Österreich auch keinen Ersatz leistet, würde ich von einem Eigentransport abraten.
    Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
    Alles Gute für deinen Umzug.

    Gerald
    • Antwort von lа110 0
      Re: gekühltes Medikament transportieren
      hallo, dazu kann ich nichts sagen, würde aber denken das die angaben des herstellers der box richtig sind
      • Antwort von Ρ.Wіlһеlm 0
        Re: gekühltes Medikament transportieren
        Guten Morgen.

        Diese Transportfrage kann ich Dir nicht beantworten. Ein Apotheker wäre vielleicht der richtige Adressat.
        Viel Erfolg wünscht

        Peter-Wilhelm
        • Antwort von Μаrсеl Μеіеr 0
          Re: gekühltes Medikament transportieren
          Hallo, dies sollte klappen. Die Gefahr eines technischen Fehlers ist sehr gering (Bruch). Wichtig sind die Kühlelemente und, dass diese wirklich auch bereit sind. Die Kühlzeit kann verlängert werden, wenn auch das Kühlgut vorgekühlt in die Gefrierbox gelegt wird. Die Frage abklären ob die Lösung Kühlbox für das Medikament nicht auch zu kühl sein könnte und dessen Wirkung zerstört. Auf jeden Fall das Medikamaent nicht direkt mit den Kühlakkus aneinander legen, sondern mit Isolationsmaterial, Wie Zeitung, Styropor, etc. trennen. Die Vorkehrung treffen, dass bei Ankunft nach dem Umzug, bereits ein gekühlter Kühlschrank bereit steht. Eventuell einen "neuen" Nachbar fragen, ob Du im Notfall Dein Kühlgut übergeben könntest. Falls etwas schief läuft unterwegs, sollte es leicht möglich sein, sich temporär mit einer Kühlgelegenheit zu behelfen (Polizei, Arzt, etc.). Kontrolliere auch vor Abfahrt, ob die Box richtig geschlossen ist und Du auch ständig die Kontrolle über das Gut hast.
          Eine Transportversicherung und Manipulationsversicherung der Umzugsfirma wird nur bezahlen, wenn Du dies auch gemeldet hast und diese diese zugesagt hat. In der Schweiz wird zwischen der Transportversicherung, ab dem Moment, wo die Ware auf der Ladbrücke transportiertfähig steht bis, dann wenn die Ware wieder vom Transportplatz (LKW-Ladebrücke)abgehoben wird. Der Weg bis zum Transport-Platz ist mit der Umzugsversicherung (Manipulationsversicherung) zu decken. Dies nur als Tipp für den Mobiliarumzug.
          Wenn Du transportierst übernimmst Du auch die Verantwortung. Ob die Versicherung/Krankenkasse bezahlt, müsstest Du vorher abklären. Man kann alles versichern, kommt nur auf die Kosten draufan. Um die Wahrnehmung der Eigenverantwortung kommst Du nicht herum.
          Gruss Marcel
          • Re: gekühltes Medikament transportieren
            Ist nicht mein Fachgebiet, aber als Camper kann ich Dir sagen, dass eine Kühlbox mit Kühlakkus sehr lange kühl hält( 10 Std)wenn die Box selbst nicht von außen erwärmt wird (durch Motorwärme, Sonne...)
            Gruß
            H.P.
            1 Kommentare
            • Re^2: gekühltes Medikament transportieren
              Isoliert müsste das Medikament eh schon sein, da es sich in so einer Plastikbox befindet, aber nochmal Zeitung drumwickeln kann ja nicht schaden^^

              Ich bin schon umgezogen, nehm das Medikament aber jetzt erst mit, da ich vorher noch keinen Kühlschrank hatte. Dass die Box im ICE kaputt geht ist wohl extrem unwahrscheinlich :) Man kann ja sonst auch fragen, ob mans im Boardbistro im Kühlschrank abstellen kann, wenn da was frei ist.

              @Heinrich. Danke, dann müsste es passen.
          • Antwort von Τһоmаѕ 0
            Re: gekühltes Medikament transportieren
            Hallo,

            auf die Angabe der Kühlleistung ist bei den Akkus normalerweise nicht unbedingt verlass. Einige zusätzliche Kühlakkus bzw. gefrorene Lebensmittel (Wassereis o.ä.) sollten etwas mehr Sicherheit bei der Kühlung geben.
            Ich weiß nicht, ob die Krankenkasse im Falle eines Falles das Medikament zahlen würde.

            Auf der Arbeit fahren wir Medikamente für Geschäftskunden, da wird normalerweise im Temperaturbereich zwischen 2 und 7 Grad Celsius gefahren. Ich würde daher dringend das gefrieren Deines Medikamentes vermeiden, daher nicht direkt neben die gefrorenen Teile legen, sondern etwas Pappe oder so dazwischen.

            Hoffe die Tips helfen
            Gruß
            Thomas
            • Antwort von Јоасһіm 0
              Re: gekühltes Medikament transportieren
              Hallo,

              sorry, da kann ich weder etwas zum Equipment der Kühlakkus noch zur erstattung durch die KK sagen. Hier sollte man wohl eher mit einem Kühltechniker und einem Versicherungskaufmann bzw. der KK direkt sprechen. Viel Erfolg.