Versicherungen
Von: Αndré, 28.2.2013 19:38 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,

ich hätte da eine Frage: Wenn ich mit 65 Jahren in Rente gehe, so bekomme ich aufgrund 45 Jahren Berufstätigkeit ( ist mit 62 Jahren erreicht ) meine volle Rente.
Ich möchte aber mit 62 Jahren in Rente gehen und müßte dann Abschläge bis 67 Jahren hinnehmen ( so mein Rentenversicherungsträger ).
Hat man eine Chance, dagegen zu klagen ? Und wo müßte man klagen. Denn ich finde der Grundsatz der Gleichheit ist hier nicht gegeben.
Danke für Deine Hilfe
André



  1. Antwort von Еlа2904 1