Versicherungen
Von: dіеаntје, 26.2.2011 20:51 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,

danke, dass Sie sich Zeit nehmen, mein Anliegen zu bearbeiten.

Zum Sachverhalt: Ich hatte an Weihnachten einen Autounfall mit meinem vollkaskoversicherten Auto. Dieser Unfall wurde nach Zeugenauffassung und dem Unfallbericht der Polizei durch einen Schweizer verursacht. Mein Auto hat einen Totalschaden.

Auf Anraten meines Anwaltes habe ich bereits kurz nach dem Unfall ein Schadensgutachten machen lassen. Es ergab sich ein Totalschaden. Der Gutachter hat für das Gutachten ca. 950,- in Rechnung gestellt. Mein Anwalt hat der gegnerischen Versicherung eine Forderung in Höhe des Wiederbeschaffungswertes des KFZ abzüglich des Restwertes zuzüglich der Kosten für das Gutachten geschickt.

Nun ist einige Zeit vergangen. Das Einzige, was sich bisher getan hat, ist, dass die Versicherung des Schweizers meinem Anwalt einen Brief schrieb, in welchem es hieß, dass der Versicherte eine Haftung bestreitet und die Versicherung nun den polizeilichen Unfallbericht anfordert.

Mein Anwalt erledigt dies nun. Er sagt, es sei nicht ungewöhnlich, dass die Versicherung ersteinmal die Haftung bestreitet.

Heute flatterte mir eine Zahlungserinnerung für die Begleichung des Gutachtens in Haus.

Nun meine Fragen:

1. Muss ich das Gutachten nun bezahlen, d.h. in Vorleistung treten? Für mich sind 950,- € nicht so einfach leistbar. Oder gibt es eine andere Möglichkeit, wie ich den Gutachter vertröste?

2. Falls die Versicherung des Gegners nun endgültig eine Haftung ablehnen sollte, wird meine Vollkasko-Versicherung für den Schaden an meinem Auto aufkommen? Ich hatte den Unfall meiner Vollkaskoversicherung damals auch gemeldet gehabt - wollte jedoch natürlich die Haftpflichtversicherung des Gegners in Anspruch nehmen.

3. Ist es wirklich nicht ungewöhnlich, dass die gegnerische Versicherung "erst einmal und einfach mal standardmäßig" die Haftung bestreitet? Eigentlich war die Sachlage meines Erachtens eindeutig.

Ich danke Ihnen schon vorab vielmals für Ihre Antwort. Sollten noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie mich einfach!

Beste Grüße

dieantje



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Unfall - Komplikationen Schadensabwicklung
    Entschuldigung, sehe ich das richtig: Sie beuftragen einen Anwalt mit der Schadenabwicklung, der dafür einige 100 EUR kassieren wird, und fragen hier bei www noch zusätzich nach...??!!

    Viele Grüße, M