Versicherungen
Von: tоtо1072, 12.2.2010 17:07 Uhr
Wir wollen von der Stadt ein Wiesengrundstück für unser Pferd als Wechselkoppel pachten... Wir sollen es sogar zum sogenannten Nulltarif bekommen... Wir bewirtschaften es und der Stadt entstehen keine Kosten mehr... Nur möchte der Bürgermeister, das wir das Land so versichern, das z.B. Spaziergänger, die das Grundstück betreten und Ihnen was passiert, es abgesichert ist...

Kann uns jemand dazu einen Rat oder Hinweiß geben, ob dies üblich und wenn Ja, welche Versicherung dafür notwendig ist...



  1. Antwort von mаttrаt 0
    Re: Versicherung eines Pachtgrundstückes
    Hi, Toto,

    hierfür ist eine Grundstückhaftpflicht notwendig, allerdings da der Eigentümer die Stadt ist, hat diese für eine derartige Absicherung zu sorgen, nicht Ihr als Pächter. Natürlich sollte Euer Pferd eine Haftpflicht haben, wenn es mal ausbüchst:-)

    Gruß

    matt
    [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Ѕаndrа74 0
      Re: Versicherung eines Pachtgrundstückes
      Ihr benötigt eine sogenannte "Haus- und Grundstückshaftpflicht".
      Die Prämie geht nach Größe des Grundstücks und ob sich Bebauungen darauf befinden. Bekommst Du bei jeder Versicherung. Preise vorsichtshalber vergleichen, ist aber nicht teuer.