Versicherungen
Von: Ρеtеr Μuѕtеrmаnn, 10.7.2007 12:18 Uhr
Durch einen Wasserrohrbruch ist die Tapete in der Mietwohnung beschädigt worden. Als Vermieter und "Verursacher" fühle ich mich der der Schuld und zeige den Schaden bei meiner Versicherung (HUK24) an.
Diese begründet jedoch die Tapete gehörte mir und somit wird nicht gezahlt (Euro 1000,-).
Ich halte diese Einstellung als nicht richtig - sonnst könnte ich mir das Tapezieren auch ganz sparen.
Kennt jemand passende Paragraphen aus BGB?



  1. Antwort von Τһоrulf Μüllеr (abgemeldet) 0
    Re: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
    Durch einen Wasserrohrbruch ist die Tapete in der Mietwohnung
    beschädigt worden.
    Tapete - leitungswassser - Hausrat oder Wohngebäude - fragt sich ob Eigentum Vermieter oder Mieter! Als Vermieter und "Verursacher"
    Was haben Sie getan, dass Sie Verursacher sind - bitte Schäden melden und nicht schuldig bekennen! fühle ich
    mich der der Schuld
    Schuld, schuld, was ist das und wie wird man schuldig! Haben Sie das Wasserrohr angebohrt? und zeige den Schaden bei meiner
    Versicherung (HUK24) an.
    Was haben Sie dort für eine Versicherung? Diese begründet jedoch die Tapete gehörte mir und somit wird
    nicht gezahlt (Euro 1000,-).
    Das ist also eine Haftpflicht Versicherung und Sie wollten sich als Geschädigter selbst Schadenersatzpflichtig machen??? Schlaumeier - so geht es! Ich halte diese Einstellung als nicht richtig - sonnst könnte
    ich mir das Tapezieren auch ganz sparen.
    Gute Idee! warum macht es nicht der Mieter??? Kennt jemand passende Paragraphen aus BGB?
    Nein! Man kann sich selbst nicht schadenersatzpflichtig machen!

    Nun aber noch einmal langsam und tabellarisch:

    Wem gehört das haus?

    Was ist das für ein Haus? (detaillierte Beschreibung des Objektes)?

    Was konkret ist passiert?

    Wo besteht Hausratversicherungsschutz?

    Wo besteht Wohngebäudeschutz?

    Bitte Gesellschaft, genaue Tarifbezeichnung, etc.!

    Und dann sehen wir mal weiter!

    Thorulf Müller
    • Antwort von Μісһаеl 0
      Re: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
      Hallo,

      auch an Herr Müller. Warum die Aufregung. Die Frage die gestellt wird ist doch, wem die Tapete gehört. Die Tapete gehört dem, der sie eingebracht hat. Wurde die WE "nackt" vermietet, dann gehört sie dem Mieter, wurde die Wohnung tapeziert vermietet, dann gehört sie dem Vermieter.

      Schönen Tag noch!
      Michael [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      8 Kommentare
      • von Τһоrulf Μüllеr (abgemeldet) 0
        Re^2: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        auch an Herr Müller. Warum die Aufregung. Die Frage die
        gestellt wird ist doch, wem die Tapete gehört. Die Tapete
        gehört dem, der sie eingebracht hat. Wurde die WE "nackt"
        vermietet, dann gehört sie dem Mieter, wurde die Wohnung
        tapeziert vermietet, dann gehört sie dem Vermieter.
        Schön, dass Sie den meitvertrag kennen ohne ihn gesehen zu haben!

        Es geht darum, dass die erzählte Story doch etwas unverständlich und chaotisch anmutet - ich erwarte schon eine detaillierte Aussage über Schadenhergang, Vertrag, Vertragsinhalte, Wer ist wer, etc.

        Thorulf Müller

        P.S.: Insbesondere bei Menschen, die Geld sparen indem Sie an Beratung sparen, weil Sie die kostenlos erhoffen!
      • Re^3: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        Schön, dass Sie den meitvertrag kennen ohne ihn gesehen zu
        haben!
        Den Mietvertrag brauchen wir in diesem Fall nicht. Es geht darum, dass die erzählte Story doch etwas
        unverständlich und chaotisch anmutet
        Ist sie nicht, sie ist eine ganz alltägliche Geschichte. Auch die Lösung ist sehr einfach, Wasserschaden in einer vermieteten Wohnung, VHV des Mieters (so er eine hat) zahlt die Tapete, VGV des Vermieters zahlt die Wand und den Fußboden, dass Rohr zahlt (in der Regel, nicht immer) der Vermieter selber.

        Aus die Maus. detaillierte Aussage über Schadenhergang, Vertrag,
        Vertragsinhalte, Wer ist wer, etc.
        Wir wollen einen Schaden regulieren und nicht im Versciehrungsrecht promovieren, also kannst Du Dir die Einzelheiten sparen. P.S.: Insbesondere bei Menschen, die Geld sparen indem Sie an
        Beratung sparen, weil Sie die kostenlos erhoffen!
        Da sind wir uns einig !!
      • von Τһоrulf Μüllеr (abgemeldet) 0
        Re^4: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        Schön, dass Sie den meitvertrag kennen ohne ihn gesehen zu
        haben!
        Den Mietvertrag brauchen wir in diesem Fall nicht.
        Nein?? Es geht darum, dass die erzählte Story doch etwas
        unverständlich und chaotisch anmutet
        Ist sie nicht, sie ist eine ganz alltägliche Geschichte. Auch
        die Lösung ist sehr einfach, Wasserschaden in einer
        vermieteten Wohnung, VHV des Mieters (so er eine hat) zahlt
        die Tapete, VGV des Vermieters zahlt die Wand und den
        Fußboden, dass Rohr zahlt (in der Regel, nicht immer) der
        Vermieter selber.
        Ja - klar - und das ist aus diesem Text klar und deutlich erkennbar?

        "Durch einen Wasserrohrbruch ist die Tapete in der Mietwohnung beschädigt worden. Als Vermieter und "Verursacher" fühle ich mich der der Schuld und zeige den Schaden bei meiner Versicherung (HUK24) an.
        Diese begründet jedoch die Tapete gehörte mir und somit wird nicht gezahlt (Euro 1000,-).
        Ich halte diese Einstellung als nicht richtig - sonnst könnte ich mir das Tapezieren auch ganz sparen.
        Kennt jemand passende Paragraphen aus BGB?"

        Was ist bei der HUK24 versichert? Wieso ist er Verursacher? Was war es für ein Wasserrohr? Wodurch ist es gebrochen? Wieso gehört ihm die Tapete? Aus die Maus.
        Einige Raten, andere Mutmaßen, andere wollen Fakten! detaillierte Aussage über Schadenhergang, Vertrag,
        Vertragsinhalte, Wer ist wer, etc.
        Wir wollen einen Schaden regulieren und nicht im
        Versciehrungsrecht promovieren, also kannst Du Dir die
        Einzelheiten sparen.
        Aha - und da kann man pauschale Antworten geben? P.S.: Insbesondere bei Menschen, die Geld sparen indem Sie an
        Beratung sparen, weil Sie die kostenlos erhoffen!
        Da sind wir uns einig !!
        Danke! Und deshalb Abwehrstrategie - wie die HUK - s.a. www.captain-huk.de (huk steht für haftpflicht unfall kasko - nicht für Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse!)
      • Re^5: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        www.captain-huk.de (huk steht für haftpflicht unfall kasko -
        nicht für Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse!)
        Bevor sich hier was falsches festsetzt: HUK heisst Haftpflicht-, Unfall- und Kraftverkehrsversicherung und nicht "...Kasko"
      • von Τһоrulf Μüllеr (abgemeldet) 0
        Re^6: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        Nun, dann gehen Sie auf die Seite und sehen oben ..... ??? KASKO! [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Re^3: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        auch an Herr Müller. Warum die Aufregung. Die Frage die
        gestellt wird ist doch, wem die Tapete gehört. Die Tapete
        gehört dem, der sie eingebracht hat. Wurde die WE "nackt"
        vermietet, dann gehört sie dem Mieter, wurde die Wohnung
        tapeziert vermietet, dann gehört sie dem Vermieter.
        Schön, dass Sie den meitvertrag kennen ohne ihn gesehen zu
        haben!

        Ich weiß noch nicht mal, was ein meitvertrag ist... Es geht darum, dass die erzählte Story doch etwas
        unverständlich und chaotisch anmutet - ich erwarte schon eine
        detaillierte Aussage über Schadenhergang, Vertrag,
        Vertragsinhalte, Wer ist wer, etc.

        darum mag es gehen, aber das war nicht die Frage Thorulf Müller

        P.S.: Insbesondere bei Menschen, die Geld sparen indem Sie an
        Beratung sparen, weil Sie die kostenlos erhoffen!
        aber wenn Sie von einem Mietvertrag reden wüßte ich nicht, wo in einem Mietvertrag geregelt sein sollte, wem die Tapete gehört. Und wenn SIE mehr erwarten, dann nehmen Sie doch auch in diesem Stadium keine Stellung dazu! Sondern halten sich zurück bis eben alle Informationen vorliegen, die es zulassen, dass Sie IHRE kompetente und sicherlich sehr wertvolle Stellung abgeben können. Da wäre sicherlich jedem gedient, Ihnen, damit Sie sich nicht immer so aufregen müssen und auch vielen anderen...

        Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.

        Michael
      • von Τһоrulf Μüllеr (abgemeldet) 0
        Re^4: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        Ich weiß noch nicht mal, was ein meitvertrag ist...
        Mietvertrag - aber das ist natürlich schwer zu erkennen - dickes Finger Syndrom - zwei Finger mit kurzsichtigem Adler Technik bei hoher Geschwindigkeit! darum mag es gehen, aber das war nicht die Frage
        doch - ihr wißt noch nicht einmal was er bei der HUK24 versichert hat! P.S.: Insbesondere bei Menschen, die Geld sparen indem Sie an
        Beratung sparen, weil Sie die kostenlos erhoffen!
        aber wenn Sie von einem Mietvertrag reden wüßte ich nicht, wo
        in einem Mietvertrag geregelt sein sollte, wem die Tapete
        gehört.
        Ist die Tapete Wohngebäude oder Hausrat - schon mal was von Reperaturen und Renovierung gehört? Wer trägt das Risiko? Und wenn SIE mehr erwarten, dann nehmen Sie doch auch
        in diesem Stadium keine Stellung dazu! Sondern halten sich
        zurück bis eben alle Informationen vorliegen, die es zulassen,
        dass Sie IHRE kompetente und sicherlich sehr wertvolle
        Stellung abgeben können. Da wäre sicherlich jedem gedient,
        Ihnen, damit Sie sich nicht immer so aufregen müssen und auch
        vielen anderen...
        Ich rege mich nicht auf - ich glaube nur, dass Mutmaßungen nicht weiterhelfen! Raten Sie, vermuten Sie oder wollen Sie den geasamten Fall unter Berücksichtigung aller Möglichkeiten darstellen? Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.
        Ich Ihnen auch!
      • Re^5: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        Ich weiß noch nicht mal, was ein meitvertrag ist...
        Mietvertrag - aber das ist natürlich schwer zu erkennen -
        dickes Finger Syndrom - zwei Finger mit kurzsichtigem Adler
        Technik bei hoher Geschwindigkeit! darum mag es gehen, aber das war nicht die Frage
        doch - ihr wißt noch nicht einmal was er bei der HUK24
        versichert hat! P.S.: Insbesondere bei Menschen, die Geld sparen indem Sie an
        Beratung sparen, weil Sie die kostenlos erhoffen!
        aber wenn Sie von einem Mietvertrag reden wüßte ich nicht, wo
        in einem Mietvertrag geregelt sein sollte, wem die Tapete
        gehört.
        Ist die Tapete Wohngebäude oder Hausrat - schon mal was von
        Reperaturen
        Nein, nur Reparaturen (der Gag sei mir erlaubt) und Renovierung gehört? Wer trägt das Risiko? Und wenn SIE mehr erwarten, dann nehmen Sie doch auch
        in diesem Stadium keine Stellung dazu! Sondern halten sich
        zurück bis eben alle Informationen vorliegen, die es zulassen,
        dass Sie IHRE kompetente und sicherlich sehr wertvolle
        Stellung abgeben können. Da wäre sicherlich jedem gedient,
        Ihnen, damit Sie sich nicht immer so aufregen müssen und auch
        vielen anderen...
        Ich rege mich nicht auf - ich glaube nur, dass Mutmaßungen
        nicht weiterhelfen! Raten Sie, vermuten Sie oder wollen Sie
        den geasamten Fall unter Berücksichtigung aller Möglichkeiten
        darstellen? Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.
        Ich Ihnen auch!
        Ach wissen Sie, Herr Müller, ich gehe hier vielleicht mit einer anderen Einstellung rein wie Sie. Ich sehe das ganze hier als Forum für Laien, die Rat suchen. Laien drücken sich oft auch laienhaft aus, das zeichnet einen Laien aus. In meiner beruflichen Tätigkeit habe ich es auch immer wieder mit Laien zu tun, zu Glück wie ich denke, denn wenn jeder alles wüßte, wofür bräuchte man MICH dann noch. Deshalb, sein Sie nicht immer so streng. So lerne ich zwischen den Zeilen zu lesen und nach den fehlenden Angaben zu fragen oder eben nur auf das gefragte einzugehen. Oder den Mund zu halten.

        Sonnige Grüße

        Michael
    • Antwort von Νоrdlісһt 0
      Re: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
      Ich halte diese Einstellung als nicht richtig - sonnst könnte
      ich mir das Tapezieren auch ganz sparen.
      Bei Mietwohnungen wird in einem solchen Fall die Tapete von der Hausratversicherung des Mieters ersetzt, denn das ist ein Sonderfall. War die Wohnung zum schadenszeitpunkt nicht vermietet, ist es wiederum ein Fall für die eigene Wohngebäudeversicherung.

      Also erstmal an die Versicherung des Mieters wenden und anschließend eine vernünftige Wohngebäudeversicherung suchen (Sonderkündigungsrecht nach Schadensfall beachten).
      • Antwort von Ѕuѕаnnе Μеһѕ (abgemeldet) 0
        Re: Wem gehört die Tapete in der Mietwohnung?
        Hallo, ich will die Meute hier ja nicht nochmal anhetzen, bin auch Versicherungslaie/ nur Versicherter und auch Vermietungslaie/nur Mieter und mit Vermieter und Hausmeister verwand, aber ich hab da noch eine Frage, die für die Versicherung relevant sein könnte, denn hier im Haus gabs auch mal einen Rohrbruch und da war das relevant: Durch einen Wasserrohrbruch ist die Tapete in der Mietwohnung
        beschädigt worden.
        dumm gelaufen Als Vermieter und "Verursacher" fühle ich
        Weshalb bist du der Verursacher, Schlechte Wartung? Und hier meine Spezielle Frage, was für ein Rohr ist es (Abfluß oder Zulauf)
        und wer ist eigentlich wirklich für den Rohrbruch verantwortlich.
        Beim Abfluß kann nämlich auch der Mieter schuld sein (Abflußrein, Verstopfung etc.) und Gei der Gebäudeversicherung gibts da unterschiedliche Regulierungen, wenn es ein Abfluß war oder wenn es ein Zulauf war. Hier (glücklicherweise unter uns) war es ein Zulauf und damit Sache der Gebäudeversicherung, incl. der hochgekommenen Fliesen (Vermietereigentum)und Tapeten und Treppenhausputz.
        Wenn es ein Abfluss gewesen wäre wäre noch eine andere Versicherung vom Vermieter eingesprungen (für den Treppenhausputz). Wie die Regulierung von der Wohnungsinnenseite ausgesehen hätte, weiß ich nicht mehr, war für mich ja auch nicht mehr relevant.
        Aber irgendeine Versicherung hat bisher immer Wasserschäden, die mir zu Ohren kamen, bezahlt, bis auf eine (Mieter-Haftpflicht wegen übergelaufener Waschmaschine im Urlaub, nicht bei mir, sondern anderswo). Elementarschäden ist in manchen Gebieten ein anderes Thema, das hier wohl nicht relevant ist. mich der der Schuld und zeige den Schaden bei meiner
        Versicherung (HUK24) an.
        Welche Versicherung Gebäude? Hausrat? Haftpflicht? Diese begründet jedoch die Tapete gehörte mir und somit wird
        nicht gezahlt (Euro 1000,-).
        Wieso gehört dir die Tapete und nicht dem Mieter, ist es nicht ganz egal wem die Tapete gehört, wenn der Verursacher/Vermieter die Reparatur/ Wiederherstellung bezahlen muss? Oder hast du die verkehrte Versicherung befragt. Ich halte diese Einstellung als nicht richtig - sonnst könnte
        ich mir das Tapezieren auch ganz sparen.
        Vermietest du mit Tapete? Schön Blöd, Tapete ist Schönheitsreparatur und Mietersache, Wenn die Wohnung Weiß übergeben wird, dann allenfalls weil der Vormieter die Wohnung renovieren muss vor Abgabe. Kennt jemand passende Paragraphen aus BGB?
        Gönn dir mal

        Moersch, Karl F
        ABC des Mietrechts
        Lexikon für Mieter und Vermieter
        (Walhalla und Praetoria) ISBN 978-3-8029-3289-2 [Buch anschauen]
        9,95 Euro

        und bei diesem Speziellen Problem vielleicht noch
        Bauer, Gerhard
        Haustechnik für Verwalter, Vermieter und Makler
        (Haufe, Rudolf) ISBN 978-3-448-05543-6 [Buch anschauen]
        Paperback ca. 300 S., mit 1 CD-ROM 39,90 Eur[D]


        Gruß Susanne