Finanz- & Wirtschaftspolitik
Von: tini.205 (abgemeldet), 5.7.2011 02:15 Uhr
... Finanzmittel zur Finanzierung des Gesundheitswesens zur Verfügung und wir kommt es mir zu Gute?



  1. Antwort von Wolf-Dieter1 0
    Re: für welche Bereiche stellt der Staat ...
    Bitte erlaube mir, mich dazu nicht zu äußern.
    ... Finanzmittel zur Finanzierung des Gesundheitswesens zur
    Verfügung und wir kommt es mir zu Gute?
    • Antwort von Iggi_316 0
      Re: für welche Bereiche stellt der Staat ...
      Hallo,
      Der Staat stellt nur für Krankenhäuserund den öffentlichen Gesundheitsdienst Mittel zur Finanzierung des Gesundheitswesen zur Verfügung, greift aber mit den Kostendämpfungsgesetzen in die Finanzierung ein.
      Die Krankenhgäuser werden nach einem dualen Finanzierungssystem finanziert wobei der Staat (hier die Bundesländer da Krankenhausplanung Ländersache ist) die Investitionskosten trägt (z.B. Neubau oder Modernisierung) die Krankenkassen die Betriebskosten.
      Im Bereich des öffentlichen Gesundheitsdienstes finanziert der Staat neben den verschiedenen Bundesinstituten welche alle dem Bundesministerium für Gesundheit unterstehen(z,B. Robert Koch Institut, BI für Arzneimittel u. Medizinprodukte, Paul Ehrlich Institut) die die Landes- und Kreisgesundheitsämter.
      Ziel der Krankenhausplanung und somit der Finanzierung ist die Versorgung der Bevölkerung mit ausreichend Krankenhausbetten aller Fachdisziplinen. Die Bundesinstitute und Gesundheitsämter übernehmen Forschungs-, Überwachungs- und Kontrollaufgaben, sowie Aufgaben in der Gesundheitsfürsorge und -vorsorge.
      Welche persönlichen Vorteile du davon hast, kann ich dir jetzt nicht sagen. allgemeine Vorteile wären z.B. die flächendeckende Versorgung mit Krankenhausbetten, somit eine schnelle Versorgung bei Bedarf, Arzneimittelsicherheit, kostenlose Teilnahme an Impfungen (Schweinegrippe, Kinderlähmung)usw. Bei Bedarf kann ich das gerne konkretisieren.
      Gruß
      Iggi_316
      2 Kommentare
      • von tini.205 (abgemeldet) 0
        Re^2: für welche Bereiche stellt der Staat ...
        Hi,

        vielen Dank. ich habe nur noch eine Frage hierzu, was mich dabei etwas verwirrt. Ich hoffe, du kannst mir das entwirren. Gibt der Staat nicht auch direkte Finanzmittel im Rahmen des Subsidiaritätsprinzip und des Fürsorgeprinzips??? (KIndergeld, Sozialhilfe, Wohngeld, Übernahme der Krankenhausbehandlungskosten durch Sozialämter und Wohlfahrsverbänden???) Oder sind diese auch nur über die Gesetze geregelt? Und was ist mit den Jugendämtern, Kontrollämter etc.??
      • von Iggi_316 0
        Re^3: für welche Bereiche stellt der Staat ...
        Hallo,
        Kindergeld, Wohngeld, Sozialhilfe, Wohngeld und die Übernahme von Krankenhausbehandlungskosten fallen nicht in den Bereich der Finanzierung des Gesundheitssystems. Auch das Jugendamt ist keine Einrichtung des Gesundheitssystems.Bestimmte Kontrollaufgaben bzw. Überwachungsaufgaben übernimmt z.B. das Gesundheitsamt (z.B. Lebensmittel)sowie die Bundesinstitute (BI für Arzneimittel und Medizintechnik). Der Staat zahlt nach Voraussetzung der §§ 47 - 52 SGB XII Hilfen zur Gesundheit für Sozialhilfeempfänger, oder unter Umständen auch die Versicherungsbeiträge für die Krankenkassen. ALG II Empfänger (Hartz IV) sind Kraft Gesetz Pflichtversichert, wenn sie nicht schon familienversichert sind. Wer pflichtversichert ist und wer versicherungsberechtigt in der GKV ist kannst du in § 5 und § 9 SGB V nachlesen. Wohlfahrtsverbände (DRK, AWO, Diakonie, Caritas u.s.w.)sind keine staatlichen Einrichtungen sie sind nicht gewinnorientiert arbeitende Unternehmen (Non-Profit-Organisationen). Auch die gesetzlichen Krankenkassen, Rentenversicherungen und die Arbeitsagenturen sind genau genommen keine staatlichen Einrichtungen. Hierbei handelt es sich um Körperschaften des öffentlichen Rechts, also Einrichtungen, die bestimmte vom Staat übertragene Aufgaben in Eigenregie durchführen. Dabei unterstehen sie aber der staatlichen Aufsicht.
        Ich hoffe das dir das ein bisschen weiterhilft, solltest du noch mehr Fragen haben, kannst du dich gerne melden.
        Gruß
        Iggi_316
    • Antwort von Thomas 0
      Re: für welche Bereiche stellt der Staat ...
      Hallo tini,

      das Gesundheitssystem in Deutschland ist föderal organisiert, d. h. Regelungen zum Gesundheitssystem werden weitestgehend in den Bundesländern getroffen. Die Bundesländer sind z. B. für die Krankenhausplanung zuständig und müssen z. B. die Investitionen für die Krankenhäuser aus Steuermitteln zahlen. Da die Krankenkassen "nur die Betriebskosten" bezahlen kommt dem Bürger die Finanzierung der Investitionskosten durch niedrigere Krankenversicherungsbeiträge zu Gute.

      Im ambulanten Bereich haben wir dagegen lauter "Kleinunternehmer" besser bekannt als Ärzte. Ihre Vergütungen müssen alles (Investiontions- + Betriebskosten) enthalten da sie aus ihren Einnahmen alles bestreiten und auch selber leben wollen.

      MfG
      woltho




      ... Finanzmittel zur Finanzierung des Gesundheitswesens zur
      Verfügung und wir kommt es mir zu Gute?
      1 Kommentare
      • von tini.205 (abgemeldet) 0
        Re^2: für welche Bereiche stellt der Staat ...
        Hallo Thomas,

        Danke dir? Und was ist mit den Gesundheitsämtern, Forschungsinstituten, Jugendämter etc. Werden die nicht auch direkt vom Staat finanziert? Desweiteren verwirrt mich, ob der Staat auch nach dem Subsidiaritäts- und Fürsorgeprinzip doch auch direkte Finanzmittel zugibt( in Form von Wohngeld, Kindergeld,Elterngeld oder Übernahme der Krankenhausbehandlungskosten über Sozialämter oder Wohlfahrtsverbände. Oder wie finanzieren sich diese?

        Oh je, in meinem Kopf herrscht nur Wirrwarr nach 180 Seiten Gesundheits- und Sozialökonomie und ich bekomme das leider nicht richtig sortiert.

        Vielen Dank für deine Hilfe.

        LG tini
    • Antwort von UweZH 0
      Re: für welche Bereiche stellt der Staat ...
      Hallo kann dir diese Frage nicht beantworten, da deine Fragen wu wenig konkret ist, sorry
      Welche bereiche meinst du?
      In welcher form sollte es dir zugute kommen?
      Welche Art von Finanzierung im Gesundheitswesen meinst du denn'
      Gruss
      ... Finanzmittel zur Finanzierung des Gesundheitswesens zur
      Verfügung und wir kommt es mir zu Gute?
      • Antwort von trebor.1 0
        Re: für welche Bereiche stellt der Staat ...

        ... Finanzmittel zur Finanzierung des Gesundheitswesens zur
        Verfügung und wir kommt es mir zu Gute?
        Hallo tini.205

        in Deutschland wird das Gesundheitswesen zum größten Teil über die Gesetzliche Krankenversichrung (AOK, BARMER etc.) finanziert. Der Staat oder besser die Gebietskörperschaften, also Kommunen, Bundesländer und der Bund finanzieren nur etwa 10-15 % der Gesamtausgaben für Gesundheit. Diese Ausgaben werden aufgewendet z.B. für die Krankenversicherungsbeiträge von Personen, die auf öffentliche Transferleitungen angewiesen sind (früher Sozialhilfeempfänger, heute Hartz IV) diese Kosten werden von en Kommunen getragen. Bedeutsamer sind die Ausgaben der Länder für Krankenhäuser. Krankenhäuser, die auf dem Landeskrankenhausplan stehen, erhalten zwar ihre Ausgaben für Kankenbehandlung von den Krankenkassen erstattet, decken aber ihre Investitionen (bauliche Maßnahmen aber auch Geräte der Medizintechnik) durch Landesmittel.
        Desweiteren werden die Gesundheitsämter aus öffentlichen Mitteln finanziert und die Bundesbehörden wie Robert-Koch-Institut,Paul Ehrlich Institut, die tätig werden z.B. für Impfempfehlungen, beim Ausbruch von Infektioskrankheiten (EHEC), Auftreten von Tropenkrankheiten etc. also Aspekte der öffentlichen Gesundheitsvorsorge
        Gruß
        trebor1
        • Antwort von beateam 0
          Re: für welche Bereiche stellt der Staat ...

          ... Finanzmittel zur Finanzierung des Gesundheitswesens zur
          Verfügung und wir kommt es mir zu Gute?
          Die Finanzmittel des Staates sind begrenzt. Aber es lohnt sich immer, bei der Aufbaubank anzufragen und zwar IMMER am Anfang des Jahres! Denn ab Mai sind meistens die Mittel der Aufbaubank erschöpft.
          Es kommt aber darauf an, für was genau die Finanzen benötigt werden??? Dann könnte ich genauer antworten.

          MfG. Beate