Zahlungsverkehr
Von: kfrаgt (abgemeldet), 30.12.2010 16:43 Uhr
Guten Abend,
Person A prüft ihren GRokontostand und stellt fest, dass 7000 Euro fehlen. bei genauer Betrachtung sieht sie, dass vor 2 Wochen eine IBAN-Überweisung nach Großbritanien stattgefunden hat. Empfänger ist ihr nicht bekannt, sie hat kein Geld überwiesen.
Sie ruft verzweifelt die Bank an; der Bankmitarbeiter sagt dass er einen Überweisungsbeleg anfordern wird (dauert 3 Tage), um zu sehen wer das getan hat. Folgendes ist möglich:
1- Es wurde vom falschen Konto überwiesen- Bankfehler; die Bank wird das geld zurücküberweisen, oder
2- Ein ONLINE-Eibruch auf das Konto wurde gemacht; in diesem Falle muss man die Polizei informieren. Der bankmitarbeiter meint, keine Erfahrung damit zu haben und kann nichts sagen was in diesem Falle getan wird.

Frage: kennt jemand, ob solche Fälle häufig vorkommen (im Internet findet man nicht viel darüber), und wie bekommt die Person A ihr Geld zurück?

Danke für Ihre Hilfe
Gruß
K



  1. Antwort von Rоlf Κаtһаgеn 0
    Re: falsche Überweisung vom Konto
    sorry,nicht meine Baustelle
    • Antwort von Μаrсо Ρаndеrа 0
      Re: falsche Überweisung vom Konto
      Hallo,
      stelle in solchen Fällen immer eine Anzeige.
      Das wird auch später wenn es um Ansprüche geht von den Banken von dir erwartet.
      Gruß Marco
      www.hauptstadtdetektei.de
      www.pc-forensic.com