Zahlungsverkehr
Von: tесһnоbаѕе62, 24.2.2012 00:04 Uhr
Auf Gerichtsbeschluss wurde mein Giro-Konto gepfändet.
Ich habe daraufhin dem Gläubiger eine Ratenzahlung angeboten, worauf er auch einging. Nun muss ich aber noch auf den schriftlichen Bescheid des Gläubigers warten, den ich Unterschrieben zurück schicken muss. Der wiederum lässt mich jetzt darauf warten, auf Anrufe dort werde ich verdrösted. Ich will nun bei meiner Bank mein Giro-Konto in ein P-Konto umwandeln, damit ich laufende Kosten decken kann. Meine Bank sagt aber, dass das erst geht, wenn die schriftlich- unterschriebene Bescheinigung da ist.
Meine direkte Frage dazu: Kann die Bank mir das P-Konto verweigern?



  1. Antwort von ЅtеffіΚіng 0
    Re: Giro Konto gepfändet - was nun
    Normal ist es so, das man sowas vorher tun sollte. Im nachhinein wird es schwierig werden und von der Kulanz der Bank abhängen.
    Am besten bei der Bank nochmals nachfragen.