Zahlungsverkehr
Von: Bmw530 (abgemeldet), 13.12.2011 18:40 Uhr
Ich habe mich in einem Fitnesscenter angemeldet. Seit 6 Monaten bin ich angemeldet besuche den Center jedoch wegen Zeitmangel sehr sehr selten. Letzte Woche habe ich Post vom Fitnesscenter bekommen darin steht dass ein Fehler beim abheben des Betrages aus meinem Konto erstanden ist. Ich habe dieß auch nicht bemerkt. Jetzt stellen sie mit eine rechnung mit 3Stelligem Betrag, und drohen mit Inkasso. Wie sollte ich die sache angehen?



  1. Antwort von Fritzchen 0
    Re: Nicht abgehobener Monatsbeitrag.
    Hallo,

    grundsätzlich gilt; Vertrag ist Vertrag - auch wenn man selten ins Fitneßstudio (FC)geht.
    Auch kann sich das FC verrechnen und eine berechtigte Forderung nachfordern. Gleich abner mit Inkasso zu drohen ist sicher nicht glücklich gewählt.
    Aber das FC hat Recht - da wirst Du nichts machen können.

    Beste Grüße
    • Antwort von hans habenix 0
      Re: Nicht abgehobener Monatsbeitrag.
      na mit einem Anwalt wie sonst
      • Antwort von uwe-duene 0
        Re: Nicht abgehobener Monatsbeitrag.
        Hallo BMW530,
        leider kann ich hier auch nicht weiterhelfen,
        MfG
        Uwe-Duene