Dickes Gusseisenrohr / Kanalrohr schneiden oder bohren: womit?

Warum Bohrer (Metall, HSS) und Flex versagen soll, kann ich nicht beurteilen, denn wenn es z.B. Asbestzement oder etwas ähnliches wäre, so sollte sich das auch bohren und schneiden lassen.
Hast Du mal mit Steinbohrer (am besten ein neuer oder sehr gut erhaltener) versucht ? Ist das Steinzeug oder Keramik ?

Mache mal die Magnetprobe ob das wirklich Eisen ist !

Ih habe damals vorsichtig mit einem Hammer und einem Meißel das Loch rausgepickelt. Bei Gusseisen kann man das gut machen. Das Loch habe ich dann mit etwas Reparaturmörtel abgedichtet. Hat etwas gedauert, bis das am Rohr geklebt hat, ist dauernd runtergefallen. Aber als der Mörtel dann härter geworden ist ging’s.

Als ich dann fertig war war das Loch nicht dicht, nicht rund und nicht haltbar. Das Gussrohr hatte einen Riss und saß innen halb zu durch das reingeschobene HT-Rohr und die Ablagerungen von 50 Jahren davor. Deshalb habe ich es komplett erneuert und durch ein geeignetes Rohr ersetzt. Vom Keller bis ins Bad im oberen geschoss. Alles andere ist billig, aber Mist.

Schon mal überlegt, wie viel Rohr da noch von dem alten Gussrohr übrig bleibt, wenn du ein Loch für den Anschluss eines WCs da reinmachen willst? Das ist doch kompletter Stuss!

3 Like

Hallo Duck. Das versagt, wil die meisten Leute denken, je höher die Umdrehungszahl, um so besser geht der Bohrer rein. Vom langsambohren haben sie nichts gehört.
Sch

1 Like

Ja, stimmt. Und langsames flexen ist ebenso kaum bekannt.

Das Material ist mir nicht bekannt, werde Magnet einsetzen, Danke

Mit Hammer und sogar Rohr ersetzen geht hier nicht: Mieter sind sensibel und haben bereits gute 2 Wochen Reparieren geduldet.
Passendes Flex und Scheibe wäre dann passend, danke

…ich konnte dann aus einer Plastiksegment fur WC Anschluss halbes Rohr hinter entlang wegschneiden, auf das Loch anzukleben und mit Schellen noch extra?

Ja.
Du musst dein „Sattelstück“ abdichten und zusätzlich mechanisch sichern. Dazu sind lange Bandschellen (Endlosbandschellen) oder für den Rohrdurchmesser gedachte Schellen geeignet.
2 Stück, ober- und unterhalb des Einleitstutzens anbringen und festziehen.

Beispiele : https://www.google.de/search?source=hp&ei=18DtXqS0KMnCkwXkm724DA&q=DN+100+Sattelstück&oq=DN+100+Sattelstück&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAzIGCAAQFhAeOgIIADoFCAAQsQM6BQgAEIMBOggIABAWEAoQHjoICAAQCBANEB5QzuUgWL-MIWCnkCFoAHAAeACAAeUEiAGmFpIBCjEuMTUuMS41LTGYAQCgAQGqAQdnd3Mtd2l6&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwjk-6qe9Y_qAhVJ4aQKHeRND8cQ4dUDCAw&uact=5#spf=1592640256025

Hallo Zusammen!
Aufgabe ist gelöst.


Nach 2 er Handwerkereinsatz mit 115mm Flex, würde nur ca. 2 mm tief Kontur ausgeschnitten. Unbezahlt verschwunden mit Empfehlungen: Rohr austauschen, da keiner was machen kann.
Unbezahlt verschwunden die beide Profis, erster mit 13 und zweiter mit 5 Jahren Berufserfahrung.

Mit Meißel und Hammer habe ich versucht Stück für Stück ausschlagen… Es ging langsam, aber… Es ging!
Wenn ein Loch entstanden, habe ich den Rest mit Rohrzange raus, Stück für Stück rausgebrochen,
Mit Zange geht ganz schnell und sicherer.
Es war bestimmt Ton, kein Gusseisenrohr.
Das Loch schaut nahezu perfekt aus.
Ich bedanke für alle Tipps, die mir so gut geholfen haben,
Und Frage: Flex mit Scheibe für Stein - könnte auch funktionieren?

.es war kein Metall. Ton.
Mit Meißel und Rohrzange gelöst.
Danke,

Mit Meißel ging!
Danke für den Tipp,

hi,

wenn du irgendwann mal den Unterschied zwischen fachgerechter Arbeit und deinem Pfusch erkennst, wäre es ein Wunder.

Natürlich kann man es so machen, aber dann isses eben so wie es auf deinen Bildern zu sehen ist.

Haste noch fett Silikon drum gekleistert?
Das ist für Profis, wie dich, doch ein Muss. :wink:

grüße
lipi

2 Like

Ich hoffe, das in der Ecke ist keine Steckdose, die noch Saft hat. Sonst bringt sich der erste gleich um, der die Verstopfung wegen nicht vorhandenem Gefälle beseitigt und die Konstruktion mit der Druckpumpe rausreißt oder platzt.

Danke für Kompliment.
Wenn Du Mal liest und denkst dabei, dann kommt es dir klar: 3 Wochen Suche nach Handwerker, 2 peinliche Versuche…
Silikon wäre hier zu wenig, ich nehme „klebt und dichtet“, schwarze Klebermasse von Wurth,
wenn Du sowas kennst.

? Gefäle ist vorhanden,

hi,

was denn genau?
mit der Lösung an sich könnte ich auch leben, hatte ich dir ja auch vorgeschlagen.

Die Ausführung ist dilettantisch und eher Risikoreich :wink:

Aber auch das ist deine freie Entscheidung. Du hattest alle Infos und konntest dir daraus eine Meinung bilden.

Ich bin bestenfalls beeindruckt, wie leicht du an so eine Sache ran gehst. Ein Rohr, was nicht austauschbar ist, hätte ich im Leben nicht mit dem Meißel bearbeitet. Da wären mir die paar € für ne Bohrkrone egal gewesen.

Aber das ist ganz deine Entscheidung und letztlich ja auch dein Problem, wenn es nen Riss gibt.

Klar, das Haus ist alt, mit einem geringem Wasserleckt wird das fertig, ich würde es dennoch eher nicht riskieren.
Was auch bedeutet, dass ich das nicht als Lösung ansehen kann.
Wenn es für dich eine Lösung darstellt, ist das ok.

grüße
lipi

1 Like

Dein Tipp war sehr gut,
Handwerker waren gesucht und bestellt, die waren aber nicht im Stande irgendwas machen, keiner hatte Instrumente.
Beim Rohraustausch müsste ich DACH aufmachen und alle Fließen unten im Bad abklopfen und neu Fliessen lassen. Also,

Und genau das wäre die einzig sinnvolle Möglichkeit gewesen. Nun hast du da rumgepfuscht, viel zeit und Mühe sinnlos investiert, aber das Ding wird im Leben nicht dicht bleiben und nächstes Jahr zieht wegen des permanenten Gestanks und des Schimmels der Mieter aus und du musst doch das tun, was man dir hier zum x-ten male geraten hat.

Btw., dass kein Handwerker diesen Pfusch für dich machen wollte liegt nicht an angeblich fehlenden Instrumenten (Werkzeug nennt man das in Fachkreisen) sondern daran, dass es eben Pfusch ist, für den der Handwerker hinterher auch noch hätte grade stehen müssen.

1 Like

Hmm… Verkäufer behauptet anders: es gibt mehrere Stoffe, die perfekte und sogar flexible Dichtungsstoffen verkaufen,
Ausserdem… Das Rohr eingesteckt auf Foto zeigt nur, dass die Großen passen,
Jetzt kommt Verbindungselement angeklebt und mit Schellen.

Ich bedenke mich auch für dein Einsatz,

…aber kein einziger kann auf den Farbresten oder dem Fett deiner Fingerabdrücke oder dem Dreck und Staub irgendwas halten, schon gar nicht jahrelang.

Kleben und Dichten (auch noch von verschiedenen Materialien) ist so ziemlich das schwierigste Thema in jeder Geräteproduktion, in der es dabei sauber und kontrolliert zugeht. Was du hier versuchst ist nicht schwierig, sondern unmöglich.

1 Like