Ein ganzes Baguette ist von gestern übrig. Was tun?

Klar, das kann man am nächsten Tag noch gut essen, doch ein ganzes ist Zuviel.

Was tun? Wegwerfen mag ich nicht.

  • In Scheiben schneiden, einfrieren und bei Bedarf auftoasten
  • trocknen lassen und für Fleischküchle verwenden
  • einen Brot-Obst-Sahne-Auflauf draus machen
  • den Enten füttern
  • trocknen lassen und den Partner / die Partnerin damit erschlagen
  • trocknen lassen und zu Paniermehl mahlen
  • aufweichen und eine Verstopfung im Küchenabfluss erzeugen
  • in Ei einweichen, anbraten, Ahornsirup drüber und das ganze French Toast nennen

Bitte nicht den Enten füttern. Das ist nicht gut für die Enten und gar nicht gut für das Gewässer.

Und auch nicht anderen Tieren füttern. Ich habe gestern gelernt, dass in einem Mannheimer Wildgehege zwei Bisons verendet sind, weil sie durch Brotfütterung über längere Zeit vergiftet wurden.
https://www.karlstern.de/wildgehege/

Der Liste würde ich stattdessen die Verwendung für ein Käsefondue und einen italienischen Brotsalat (Panzanella) hinzufügen.

Oder: erst in Olivenöl stippen und dann in Pälzer Dubbes
dubben.


Orientalischer in eine Mischung aus Wunsch und leicht gerösteten Sesamkörnern.

Grüße

Siboniwe

8 Like

Enten vergiften im Park. Oder waren das Tauben? Und zum French Toast brauchen wir noch Milch. Und das Gespus erschlagen ist in Ordnung, oder was? Warte ab, @Ann_da_Cava - wir haben da ne neue Tatwaffe!

Hi,
… und bei Menschen gibt es keine Bedenken? …

Gruß
Schrella

Ich glaube, der menschliche Verdauungstrakt unterscheidet sich von dem von Enten und Bisons.

Grüße
Siboniwe

2 Like

SCH*** Rechtschreibkorrektur!!!

Die orientalische Version ist zwar auf Wunsch, aber da sollte eigentlich
Sumach
stehen.

Zu spät zum direkten Ändern.

Siboniwe

Hi,
und was haben die gemeinsam?
Gruß
Schrella

total ot, aber: diese Brotfütterung betreiben die Zoos teils selber. Lustig auch, dass man Kängurus mit Rosinenbrot oder Knäcke füttert, um zu sehen, ob sie an der Lumpy Jaw Disease leiden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich gesund ist, tierische Mägen mit Brot zu stopfen.
Gruß,
Eva

Ofenschlupfer oder Kirschenmichel

und mir mitteilen, wann und wo das Festmahl stattfindet. :wink:

Als Pizzabaguette mit einem Belag auf Schmandbasis im Backofen backen. Lecker!

Enten und Bisons

Sie sind keine Allesfresser.

Grüße
Siboniwe

Keine Ahnung, ob speziell Bisons besonders anfällig sind. Bei diesem Wildgehege in Mannheim haben sie nun einen zweiten Zaun zum Schutz eingebaut (das Gehege ist offen, keine Umzäunung der Anlage selbst, nur die Tiere sind hinterm Zaun).

Interessant (obwohl total logisch), dass gerade die alten Bullen eingegangen sind: weil sie in der Rangordnung oben stehen, haben sie das meiste Brot abgekriegt. :frowning:

Grüße
Siboniwe

1 Like

Aber nur, wenn wir das Baguette steinhart werden lassen.

Bei einem gestrigen Baguette empfiehlt sich die Herstellung von Bruschetta:

In Scheiben schneiden, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln, etwas salzen und kurz anbacken. In der Zwischenzeit Tomaten häckseln (oder die aus der Dose nehmen), mit gehackten Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Diesen Brei auf den gerösteten Brotscheiben verteilen, etwas Parmesan draufstreuen und noch einmal ca. 10 Min. backen. Mit Basilikumblätttchen garnieren und heiß servieren.

Guten Appetit!

3 Like

Völlig klar:

Arme Ritter!

Nimm frische Tomaten - dann bleibt von dem Baguette garantiert nichts übrig.
Wir lassen auch den Parmesan und das 2. Backen weg. Frisch auf das krosse Baguette.

(Wie bekomme ich jetzt meinen Speichelfluss wieder eingedämmt…?)

Grüße
Dirk

1 Like

Frisch ist immer besser! :smile:

Als French Toast war das schon da :wink:

1 Like

:relaxed: Danke!

French Toast …?

Mir ist eingefallen: Brotchips! Das Baguette wird in dünne Scheiben geschnitten, mit Butter, Salz, Pfeffer, Knobi gemischt. Im Backofen gebacken. Abgekühlt in eine Dose füllen.

:cookie: Danke, ihr seid …… Spitze!

Einfrieren geht nicht ohne Gerät. Ja, gibt’s so Leute auch. Unliebsame Besucher erschlagen? Ich habe keine Feinde. :wink:

Hartes Brot für Tiere! Der Tierpark sammelte welche, doch der ist über 20 km entfernt und wegen einem Brot. Auch gute Idee!

Leute einladen! :yum: