Kyocera FS-C5150 Fehler 740x Lösung

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

Hallo,
nichts sagende Videos.
Das reinigen des Transferbandes ist ja ganz schön, wird aber nicht von langer Dauer sein. Die Ursache ist nicht beseitigt.
Dazu muss man an anderer Stelle reinigen.
Wer das noch nie gemacht hat wird dabei böse auf die Nase fallen.

Bei den 740x Fehlern könnte das aus- und einbauen der Entwicklereinheiten helfen wenn wirklich nur ein Kontaktfehler am unteren Stecker die Ursache war.
Aber einmal dumm abgerutscht und es wird teuer.

1 Like

Ja genau - mit dem Satz meinte ich dass ich die Entwicklereinheiten rausgeholt hab und wieder eingesetzt. Die mit der Rolle zuerst (haben beide senkrechte Führungen mit Verrastungen) und die darunterliegende danach. Ein bisschen mit Dyson vorsichtig abgesaugt und danach wieder eingesetzt. Das wars!
Das Transportband habe ich nur geputzt, weil es an der Seite so schräge farbige Striche hatte.
Seitdem ist der Fehler weg und er druckt wieder sauber. Die Filme haben mir gefallen und geholfen, den inneren Aufbau und die Demontage zu sehen, ehe ich ans Gerät ging. Die linke Abdeckung geht dank eines Rasthakens ganz vorne leicht weg (sieht im Film fummelig aus, ist aber ganz easy). Ich brauche da eher keine Tipps mehr, hab es nur hier mal aufgeschrieben, falls es jemand brauchen kann und damit ich mich selbst erinnere, wenn es wieder mal auftaucht.

Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl kann da erstmal nicht viel schief gehen… was Berufausübende naturgemäß anders sehen werden … :grinning: :wave:

Du weißt schon dass die Farbtonerpartikel extrem klein sind?
Der Service hat extra Filter dafür. Keine Ahnung, ob der Dyson das Zeug jetzt nur in deiner Wohnung verteilt hat.
Übrigens: Staubsauger mit nicht geerdetem (isoliertem) Saugschlauch am Toner rumsaugen zu lassen kann schöne statische Entladungen verursachen. Wenn es die richtige Stelle trifft ist der Drucker hin.
Deswegen kostet so ein popeliger Staubsauger mit Spezialfilter für Farbtoner für den Techniker ein paar 100 €.

1 Like

Apropos teuer - ich glaub, die meisten schmeißen da eh den Drucker ziemlich (& ZU) schnell weg.
Dann ist das abrutschen auch egal.

Andererseits ist der Druckerpreis (bei uns war’s glaub ich nur 250EUR) natürlich auch sehr niedrig im Verhältnis zu den Toner-Kartuschen allein und wenn man bedenkt, was für Kosten jeweils dahinter stehen.

Wird bestimmt viele geben, die mit dem Fehler die Drucker in den Müll werfen und nach einem neuen (ähnlichen) Drucker schauen… und sagen: so what… derweil ist oft der Drucker ja noch völlig iO.
Hatte im Netz davor viele ähnliche Suchen gefunden und war erstaunt, wie einfach man den Fehler beheben kann! Jetzt tut er wieder einwandfrei seinen Dienst…