Expertenwissen
Von: , 10.08.2009 11:51 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,

auch ich habe eine Frage.
Wenn ein 17 jähriger Jugendlicher, bei seinen Eltern wohnend, ein Berunfsgrundbildungsjahr besucht, hat er dann Anspruch auf Schüler Bafög?
Das Berufsgrundbildungsjahr ersetzt das 1. Lehrjahr bei seinem Ausbildungsbetrieb( also kein Verdienst), er hat keine Stelle gefunden :-(
Die Schule ist ca 15 km entfernt und er fährt mit dem Mofa dort hin.

Beantragt man Schüler Bäfog beim Landkreis ??

Hoffe Ihr könnt mir helfen.
Viele Grüße

Tina

2 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 2 Stunden 0 hilfreich
    Re: Bafog
    Liebe/-r Experte/-in,
    Hallo Tina,
    für Schüler, die bei den Eltern wohnen gibt es grundsätzlich kein BAfög.
    Es gibt aber eine Zahlung, die die Ausbildungsvergütund ersetzt. Wie sie genau heißt, weiß ich leider nicht. Frag mal beim Arbeitsamt nach.

    Grüße
    Stefanie



    auch ich habe eine Frage.
    Wenn ein 17 jähriger Jugendlicher, bei seinen Eltern wohnend,
    ein Berunfsgrundbildungsjahr besucht, hat er dann Anspruch auf
    Schüler Bafög?
    Das Berufsgrundbildungsjahr ersetzt das 1. Lehrjahr bei seinem
    Ausbildungsbetrieb( also kein Verdienst), er hat keine Stelle
    gefunden :-(
    Die Schule ist ca 15 km entfernt und er fährt mit dem Mofa
    dort hin.

    Beantragt man Schüler Bäfog beim Landkreis ??

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Viele Grüße

    Tina
  2. Antwort von nach 12 Tagen 0 hilfreich
    Re: Bafog
    2. Welche SchülerInnen gefördert werden können (§ 2 BAföG) siehe Link. Dort ist eine schöne Tabelle enthalten!!
    http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

    Bafög-Rechner.
    http://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/

    Auflistung zuständiger Ämter für Schülerbafög.
    http://www.das-neue-bafoeg.de/de/303.php


    Sollte Schülerbafög nicht gewährt werden kann auch BAB beantragen (Berufsausbildungsbeihilf) siehe Link
    http://www.arbeitsagentur.de/nn_26022/zentraler-Cont...

    Rechner für BAB
    http://www.babrechner.arbeitsagentur.de

    Zuständig für BAB ist das Arbeitsamt.

    MfG

    A.Brodale