Aquaristik & Terraristik
Von: Κаtіnkа74 (abgemeldet), 1.11.2011 14:07 Uhr
Moin. In Hinblick auf die Anschaffung einiger Farbmäuse für mein Patenkind lässt mich der Gedanke an einen selbst gebauten Mäusekäfig nicht los. Lässt sich so etwas mit oder ohne Anleitung leicht bauen oder sollte man besser einen fertigen Käfig bauen?



  1. Antwort von Ѕаѕkіа (abgemeldet) 0
    Re: Mäusekäfig selber machen
    Hallo!

    Das mit dem Selberbauen eines Käfigs ist gerade bei (Farb)Mäusen so eine Sache... Die kleinen Nager sind äußerst knabberwütig und fressen alles an, was sie erreichen können. Wenn Sie handwerklich sehr begabt sind und es hinbekommen, die Ecken und Kanten so zu verarbeiten, dass sie den Mäusen keine Nagefläche bieten, dann können Sie an einen selbsgebauten Käfig denken. Aber ich empfehle auf jeden Fall eine Anleitung, denn es gibt so viel zu beachten.

    Ich habe meine Farbmäuse im Terrarium gehalten. Das hatte einige Vorteile: Man kann sie besser beobachten; sie haben keine Chance, die Wände hochzuklettern; die einzige Angriffsfläche ist die Gummierung an den Glasrändern, was man gut kontrollieren kann; auch Krankheitsspuren (wie z.B. Milben
    )sieht man viel schneller, wenn sie sich an den Glaswänden absetzen.

    Wenn Sie einen Käfig selber bauen wollen, achten sie unbedingt darauf, dass er groß genug und ausbruchssicher ist (kleine Mäuse kommen fast durch jede Ritze - man glaubt es kaum!!)und den Tieren genug artgerechte Abwechslung bietet (mehrere Ebenen, Tunnelsysteme, Wühl- und Grabflächen nach unten...). Auch auf die Materialverwendung muss geachtet werden, da viele in der Natur vorkommende Hölzer giftig für die Mäuse sind. Am besten im Internet oder beim Tierhändler schlau machen - oder Terrarium kaufen :-)

    So, ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen. Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren.
    Viel Spaß an Sie und das Patenkind mit den Mäusen!