Arbeits- & Sozialamt
Von: mutѕсһү, 19.6.2007 22:07 Uhr
Hallo!

Eine Bedarfsgemeinschaft (2 Erwachsene [beide ALGII-Empfänger], 1 Kleinkind) erhält die Nebenkostenabrechnung vom Vermieter der Wohnung.
Gibt es eine Obergrenze, bis zu der sie ARGE die Nebenkosten übernimmt? Oder ist in diesem Fall "Open End"?

Eine Angabe mit § im SGBII wäre optimal.

Gruss

Mutschy



  1. Antwort von Μіkеѕсһ 0
    Re: Nebenkostennachzahlung - Maximalbetrag?
    Hallo Hallo!

    Eine Bedarfsgemeinschaft (2 Erwachsene [beide
    ALGII-Empfänger], 1 Kleinkind) erhält die
    Nebenkostenabrechnung vom Vermieter der Wohnung.
    Das haben Abrechnungen so an sich ;) Gibt es eine Obergrenze, bis zu der sie ARGE die Nebenkosten
    übernimmt? Oder ist in diesem Fall "Open End"?
    Die üblichen NK muss die ARGE bezahlen, bei exorbitanten Abweichungen wird es sicher eine genauere Prüfung geben um Missbrauch auszuschliessen
    Eine Angabe mit § im SGBII wäre optimal.
    Den such mal selber;), viel wichtiger sind die Ausführungsbestimmungen und die werden wohlweislich nirgends öffentlich gemacht :-(
    Gruss

    Mutschy
    Der Mikesch
    6 Kommentare
    • Re^2: Nebenkostennachzahlung - Maximalbetrag?
      Hallo! Gibt es eine Obergrenze, bis zu der sie ARGE die Nebenkosten
      übernimmt? Oder ist in diesem Fall "Open End"?
      Die üblichen NK muss die ARGE bezahlen, bei exorbitanten
      Abweichungen wird es sicher eine genauere Prüfung geben um
      Missbrauch auszuschliessen
      ...wie hoch sind denn die "üblichen NK" bei nem 3-Personen-Haushalt? Ne ungefähre Hausnummer (100, 1.000 oder 10.000 €) würde mir schon reichen. Eine Angabe mit § im SGBII wäre optimal.
      Den such mal selber;), viel wichtiger sind die
      Ausführungsbestimmungen und die werden wohlweislich nirgends
      öffentlich gemacht :-(
      Dann werd ich wohl das SGBII zu meiner Nachtlektüre machen müssen...

      Gruss

      Mutschy
    • Re^3: Nebenkostennachzahlung - Maximalbetrag?
      Hallo Hallo! Gibt es eine Obergrenze, bis zu der sie ARGE die Nebenkosten
      übernimmt? Oder ist in diesem Fall "Open End"?
      Die üblichen NK muss die ARGE bezahlen, bei exorbitanten
      Abweichungen wird es sicher eine genauere Prüfung geben um
      Missbrauch auszuschliessen
      ...wie hoch sind denn die "üblichen NK" bei nem
      3-Personen-Haushalt? Ne ungefähre Hausnummer (100, 1.000 oder
      10.000 €) würde mir schon reichen.
      Woher soll ich das wissen??? Wohnst du das 1.mal zur Miete??? Bei Wiso kam am Montag, der durchschnitt liege bei 2,74€s pro/m², Frag bei der Arge, die werden dir das schon einigermassen sagen können...
      Ich kenne weder die Wasserpreise noch die Gaspreise noch Müll, Versicherung etc. was bei euch anfällt Eine Angabe mit § im SGBII wäre optimal.
      Den such mal selber;), viel wichtiger sind die
      Ausführungsbestimmungen und die werden wohlweislich nirgends
      öffentlich gemacht :-(
      Dann werd ich wohl das SGBII zu meiner Nachtlektüre machen
      müssen...
      Als Hartzer hat man doch Zeit;) von nix kommt nix... gilt auch beim Onkel Hartz:-)
      Gruss

      Mutschy
      Mikesch
    • Re^4: Nebenkostennachzahlung - Maximalbetrag?
      Hallo Als Hartzer hat man doch Zeit;)
      Eigentlich nicht. Der soll sich eine Arbeit suchen, und das ist bestimmt nicht weniger aufwändig, als arbeiten gehen.

      Dann scheint es da ein Kleinkind zu geben, was sowieso viel Arbeit macht.

      Und man sollte nicht vergessen, dass es extrem zeitaufwändig sein kann, wenn man nicht viel Geld zur Verfügung hat. Ein Hartzer muss nämlich alles selbst machen, wie Haare schneiden, Fahrrad reparieren, PC einrichten, Rechtsberatung, sich die richtige Literatur raussuchen, wenn man was lernen will (kriegt weniger gut Tips). Dann die aufwändige Suche nach den preiswertesten Artikeln. Und dabei meistens irgendwie defekte und gerade noch eben funktionierende veraltete Geräte.

      Platzmangel, die Einrichtung ist nicht rationell und platzsparend, sondern eben möglichst billig, oder irgenein Möbel, das andere halt nicht mehr brauchen. Das kostet alles sehr viel Zeit.

      Dazu kommt noch, dass Leute, die erstmal am unteren Ende der Rangfolge sind, oft längere Wartezeiten und schlechtere Bedienung bekommen als andere Leute, egal wo. von nix kommt nix... gilt auch
      beim Onkel Hartz:-)
      Ach ne, wer hätte das gedacht.

      Viele Grüße
      Simsy
    • Re^5: Nebenkostennachzahlung - Maximalbetrag?
      Hallo Simsy Hallo Als Hartzer hat man doch Zeit;)
      Eigentlich nicht. Der soll sich eine Arbeit suchen, und das
      ist bestimmt nicht weniger aufwändig, als arbeiten gehen.

      Dann scheint es da ein Kleinkind zu geben, was sowieso viel
      Arbeit macht.

      Und man sollte nicht vergessen, dass es extrem zeitaufwändig
      sein kann, wenn man nicht viel Geld zur Verfügung hat. Ein
      Hartzer muss nämlich alles selbst machen, wie Haare schneiden,
      Fahrrad reparieren, PC einrichten, Rechtsberatung, sich die
      richtige Literatur raussuchen, wenn man was lernen will
      (kriegt weniger gut Tips). Dann die aufwändige Suche nach den
      preiswertesten Artikeln. Und dabei meistens irgendwie defekte
      und gerade noch eben funktionierende veraltete Geräte.

      Platzmangel, die Einrichtung ist nicht rationell und
      platzsparend, sondern eben möglichst billig, oder irgenein
      Möbel, das andere halt nicht mehr brauchen. Das kostet alles
      sehr viel Zeit.

      Dazu kommt noch, dass Leute, die erstmal am unteren Ende der
      Rangfolge sind, oft längere Wartezeiten und schlechtere
      Bedienung bekommen als andere Leute, egal wo. von nix kommt nix... gilt auch
      beim Onkel Hartz:-)
      Ach ne, wer hätte das gedacht.
      Der Ratsuchende hätte aber dann all seine Daten offenlegen müssen woraus sich bei Ihm die NKs berechnen, wo er wohnt etc.. Der Kater hat zwar 7 Leben aber keine Glaskugel wo er das erlesen kann....
      Viele Grüße
      ebenfalls Simsy
      Der Kater
    • Gehts noch?
      Hallo Als Hartzer hat man doch Zeit;)
      Eigentlich nicht. Der soll sich eine Arbeit suchen, und das
      ist bestimmt nicht weniger aufwändig, als arbeiten gehen.

      Dann scheint es da ein Kleinkind zu geben, was sowieso viel
      Arbeit macht.

      Und man sollte nicht vergessen, dass es extrem zeitaufwändig
      sein kann, wenn man nicht viel Geld zur Verfügung hat.
      Ein Hartzer muss nämlich alles selbst machen, wie Haare schneiden,
      wie oft schneiden sich den ALG2-Empfänger am Tag die Haare? Fahrrad reparieren
      jeden Tag? PC einrichten
      Willst Du damit sagen, dass jeder, der es sich leisten könnte, seine Mühle zum EDV-Service schleppt? Das wüßte ich. Rechtsberatung
      wie oft kommt das vor? sich die richtige Literatur raussuchen, wenn man was lernen will
      Das muß jeder andere auch (kriegt weniger gut Tips)
      Bitte mal erläutern Dann die aufwändige Suche nach den preiswertesten Artikeln.
      meistens unten im Regal. Da liegen sie übrigens am nächsten tag auch noch. Oder behauptest Du, jeder Einkauf wäre eine erneute "Schnitzeljagd"? Und dabei meistens irgendwie defekte und gerade noch eben :funktionierende veraltete Geräte.
      Was meinst Du damit? jeden morgen 2 Stunden Zeit nötig, sich das Wasser für das Bad auf nem Kohleofen zu erwärmen? Platzmangel, die Einrichtung ist nicht rationell und
      platzsparend, sondern eben möglichst billig, oder irgenein
      Möbel, das andere halt nicht mehr brauchen. Das kostet alles
      sehr viel Zeit.
      Was für ein Stuss ist das denn? Dazu kommt noch, dass Leute, die erstmal am unteren Ende der
      Rangfolge sind, oft längere Wartezeiten und schlechtere
      Bedienung bekommen als andere Leute, egal wo.
      Das mögest Du bitte auch mal erläutern.... von nix kommt nix... gilt auch
      beim Onkel Hartz:-)
      Ach ne, wer hätte das gedacht.
      Greetz, T.
    • Re: Gehts noch?
      Hallo Ein Hartzer muss nämlich alles selbst machen, wie Haare schneiden,
      wie oft schneiden sich den ALG2-Empfänger am Tag die Haare? Fahrrad reparieren
      jeden Tag?
      Das waren nur Beispiele.
      Es ist doch klar, wenn man alles mögliche, für was man weder die Ausbildung noch das Werkzeug hat, selber machen muss, dass das zeitaufwändig ist. Es gibt sicherlich vieles, was gepflegt und repariert werden muss oder kann, was die meisten Leute vielleicht wegwerfen und neukaufen würden. Rechtsberatung
      wie oft kommt das vor?
      Bei Hartz 4 sicherlich nicht selten. Wer keine gute Stellung hat, wird auch öfters betuppt bzw. aus Nachlässigkeit unkorrekt behandelt. Dass allein in der Behörde sehr viele Fehler passieren, ist ja auch weitgehend bekannt. sich die richtige Literatur raussuchen, wenn man was lernen will
      Das muß jeder andere auch
      Manche anderen geben die Sachen aber einfach zum Fachmann und lassen das machen, und bleiben in ihrem eigenen Fachbereich. (kriegt weniger gut Tips)
      Bitte mal erläutern
      Wie gut die Tipps sind, die man so von Bekanntenkreis bekommt, hängt in hohem Maße vom Bekanntenkreis ab, wie gut dessen Kenntnisse, Insiderwissen und guter Wille ist. Muss ich jetzt erläutern, wieso Hartzler häufiger als andere Leute Bekanntenkreise haben, bei dem ein, zwei oder alle drei dieser Eigenschaften fehlen? Dann die aufwändige Suche nach den preiswertesten Artikeln.
      meistens unten im Regal. Da liegen sie übrigens am nächsten
      tag auch noch.
      Aber am übernächsten vielleicht nicht mehr. Übrigens stimmt es nicht mit dem untersten Regal, jedenfalls nicht in den Geschäften, die ich kenn.

      Wenn man den jeweils billigsten Artikel von einer bestimmten Ware haben will, muss man die Preise in den unterschiedlichen Geschäften vergleichen. Insbesondere bei Gemüse ändern sich die Preise stark. Oder behauptest Du, jeder Einkauf wäre eine
      erneute "Schnitzeljagd"?
      Wenn man wirklich auf den Pfennig schauen muss, ja. Und dabei meistens irgendwie defekte und gerade noch eben
      funktionierende veraltete Geräte.
      Was meinst Du damit? jeden morgen 2 Stunden Zeit nötig, sich
      das Wasser für das Bad auf nem Kohleofen zu erwärmen?
      Meinst du, ein ALG II Empfänger kauft sich einen neuen Herd, wenn z. B. eine Herdplatte kaputt ist, oder der Backofen nicht mehr richtig schließt? Oder wenn die Schranktür verzogen ist und klemmt? Oder Das Telefon nur noch funktioniert, wenn man das Kabel in einem bestimmten Winkel hält.
      Nein, tut der wahrscheinlich nicht, der versucht sich wahrscheinlich zu arrangieren. Und das kostet einfach Zeit, insbesondere, wenn sich das summiert. Platzmangel, die Einrichtung ist nicht rationell und
      platzsparend, sondern eben möglichst billig, oder irgenein
      Möbel, das andere halt nicht mehr brauchen. Das kostet alles
      sehr viel Zeit.
      Was für ein Stuss ist das denn?
      Nicht kapiert?

      Möbel können zweckmäßig sein, so dass alle Besitztümer ihren Platz finden, und dass sie gut in die Wohnung passen. Sie können aber auch äußerst unzweckmäßig sein, so dass ungenutzte Lücken entstehen, die Schranktür zur falschen Seite aufgeht, so dass man sie nur öffnen kann, wenn man die Zimmertür schließt; dass nicht alles reinpasst, so dass der Rest vielleicht in eine Kommode gestopft wird (wegschmeißen tut man nicht so leicht, wenn man nicht weiß, ob man die Dinge nochmal braucht, und sie sich bestimmt nicht ein zweites Mal kaufen kann).

      Und wenn die Wohnung generell zu klein ist, so kann es auch leicht passieren, dass Dinge z. B. auf dem Bügeltisch aufbewahrt werden, den man aber jedesmal freiräumen muss, wenn gebügelt werden soll, usw.

      Ich meine: Kleine Wohnung + unzweckmäßige Möbel: Viel Räumerei. Dazu kommt noch, dass Leute, die erstmal am unteren Ende der
      Rangfolge sind, oft längere Wartezeiten und schlechtere
      Bedienung bekommen als andere Leute, egal wo.
      Das mögest Du bitte auch mal erläutern....
      Zum Beispiel beim Arzt (betrifft natürlich alle Kassenpatienten bei vielen Ärzten), noch mehr beim Zahnarzt. Oft bekommen Leute, die - rein vom (wenig selbstbewussten, nicht repräsentativen) Auftreten her - als Sozialfall eingestuft werden, eine deutlich schlechtere Arbeit abgeliefert als andere.

      Fahr jetzt in Urlaub, deshalb keine weiteren Kommentare.

      Viele Grüße
      Simsy