Arbeitsrecht
Von: Chrissie, 19.5.2007 10:37 Uhr
Hallo,
Mich würde interessieren, ob in der Probezeit eine Abmahung einer Kündigung vorraus geht. Außerdem habe ich gehört, dass es die Pflicht des Arbeitnehmers ist, sich nach Krankschreibung, über die weiter eingeplanten Arbeitszeiten zu informieren, wenn dies nicht erfolgt, wird der Arbeitnehmer abgemahnt!?



  1. Antwort von Terrorhase 0
    Re: Abmahnung in der Probezeit?
    Außerdem habe ich gehört, dass
    es die Pflicht des Arbeitnehmers ist, sich nach
    Krankschreibung, über die weiter eingeplanten Arbeitszeiten zu
    informieren, wenn dies nicht erfolgt, wird der Arbeitnehmer
    abgemahnt!?
    Ich glaube, dass stimmt! Zumindest wurde es uns damals gesagt, wer krank war und wieder weiß, ab wann er arbeiten kommen kann, muss vorher anrufen und fragen, wann er eingeteilt wurde.
    • Antwort von Xolophos 0
      Re: Abmahnung in der Probezeit?
      Hallo, Mich würde interessieren, ob in der Probezeit eine Abmahung
      einer Kündigung vorraus geht.
      Nicht zwangsläufig, da der AG in der Probezeit bzw. in den ersten 6 Monaten des Arbeitsverhältnisses keinen Grund zur Kündigung braucht. Außerdem habe ich gehört, dass
      es die Pflicht des Arbeitnehmers ist, sich nach
      Krankschreibung, über die weiter eingeplanten Arbeitszeiten zu
      informieren,
      Wenn man nach einem Dienstplan arbeitet, hat das doch nichts mit Pflicht zu tun, sondern es dürfte logisch sein, dass der AG (um)planen musste und man nicht erwarten kann, die ursprüngliche Planung wieder vorzufinden. wenn dies nicht erfolgt, wird der Arbeitnehmer
      abgemahnt!?
      Wegen sowas? Unwahrscheinlich.

      MfG