Arbeitsrecht
Von: Μüllеr2819, 20.10.2010 18:09 Uhr
Welche Firmen oder Unternehmen stellen Schwerbehinderten ein? Betriebe müssen ja sonst eine Ausgleichsabgabe zahlen wenn sie sie nicht einstellen.

Ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit 50 GdS (Stoffwechselstörundg im Gehirn) und bin derzeit arbeitslos.



  1. Antwort von nеunеrgеіеr 1
    Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
    Erkundige Dich beim Arbeitsamt. Die wissen das.
    Oder wende Dich ans Integrationsamt. Dort hilft man Dir.
    Gruß
    • Antwort von аutоνеrkäufеr (abgemeldet) 0
      Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
      leider kann ich da nicht weiterhelfen, ich bin auf diesem Gebiet auch Anfänger.
      Vielleicht kann da ein Anderer weiterhelfen.
      • Antwort von Αlbаrrасіn 0
        Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
        Hallo,

        ich bin kein Arbeitsvermittler.

        &Tschüß
        Wolfgang
        • Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
          An die Arbeitsvermittlungsargentur wenden.
          Wenn man arbeitslos ist hat man einen Sachbearbeiter bei der Arge. Den darauf hinweisen. Dort gibt es eine Liste in denen die Arbeitnehmer stehen die Arbeitsstellen für behinderte Menschen zur Verfügung stellen. Gibt es keine freie Stelle und das ist meistens so, selbst tätig werden. Am besten bei den Städten im Rathaus nachfragen. Meistens werden für die Telefonvermittlung schwerbehinderte Menschen vorrangig gesucht.
          • Antwort von bνр 0
            Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
            Hallo,
            eigentlich sollte jeder größere Betrieb Schwerbehinderte einstellen. Wichtig wäre für mich zu wissen, welche Ausbildung Sie anstreben oder welche Sie abgeschlossen haben.
            Ansonsten kann ich Ihnen nur eine oberflächliche Antwort geben.
            BVP
            2 Kommentare
            • Abgeschlossene Ausbildung vorhanden
              ich bin ausgebildeter industriekaufmann und möchte gerne wieder als sachbearbeiter ins berufsleben zurück kehren. eine zusätzliche ausbildung/weiterbildung strebe ich zur zeit nicht an.
            • von bνр 0
              Re: Abgeschlossene Ausbildung vorhanden
              Leider kann ich Ihnen keine konkrete Stelle anbieten. Sie sollten sich in Ihrem weiteren Umfeld einfach mal bei größeren Betrieben bewerben bzw. über die Agentur für Arbeit als Schwerbehinderter um eine Stelle bemühen. Möglicherweise liegt diesem Amt ein Stellenverzeichnis vor, in dem Schwerbehinderte gesucht werden.
              BVP
          • Antwort von Αlі 1
            Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
            Also so pauschal kannst du nie sagen welche Firmen bevorzugt Schwerbehinderte einstellen und welche nicht. Grundsätzlich sind sie laut EU-Verordnung dazu verpflichtet schwerbehinderte Menschen bei gleicher Qualifikation bevorzugt zu behandeln dies ist aber leider nur die Theorie (zumindest laut meiner Erfahrung).

            Grundsätzlich sind auch die Firmen ab einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitern dazu verpflichtet je nach Mitarbeiterzahl mindestens einen Schwerbehinderten einzustellen bzw. müssen dann halt bei nicht Einhaltung eine Ausgleichsstrafe bezahlen und dieser Topf soll eigentlich Zweckgebunden sein aber wer weiss schon was mit diesem Geld wirklich gemacht wird.

            Meine persönlche Meinung ist dass in Deutschland deutlich zu wenig getan wird für Menschen mit Behinderungen und auch die Unternehmen mehr gebeten werden als gezwungen werden Menschen mit Behinderungen einzustellen und die Strafen sind grade für Globalplayer ein Witz.
            • Antwort von bаһdе2 0
              Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
              Ich habe die Erfahrung gemacht das hauptsächlich größere Betriebe Leute mit Schwerbehinderung eingestellen.
              Versuche einen Arbeitspaltz bei der Agentur für Arbeit bzw. Arge zu bekommen. Du wirds zunächst (so wie ich auch damals) nur einen befristeten Vertrag bekommen. Aber wenn größes Glück dabei ist wird nach einiger Zeit eine Festeinstellung gemacht. Ich habe Einzelhandelskauffrau gelernt und bin jetzt Aktenverwalterin (seit 22 Jahren) bei der Agentur für Arbeit
              Viele Grüße
              eike bahde
              • Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
                Versuche es in einem staatl. Museum event.Kasse.
                • Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
                  Hallo,
                  gerne möchte ich versuchen Dir Deine Fragen zu beantworten.
                  Den Ausgleich nach §74 SGB9 zahlen nur Firmen die min. 20 Personen beschäftigen und da ist dann auch nur eine Prozentzahl von 5zu erstreben.(Also ein leider sehr kleiner Anteil)

                  Um eine neue Anstellung zu erzielen, kann ich Dir evtl raten bei Deiner Bewerbung den GdB nur auf Anfrage zu beantworten!
                  Du bist nicht verpflichtet dieses dem Arbeitgeber mitzuteilen (AGG).In diesem Fall verzichtest nur auf §125 die 5 Tage Zusatzurlaub.
                  Dein Kündigungsschutz besteht aber im vollen Anspruch.
                  Ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben-
                  Mario
                  • Antwort von Κаrlһеіnz50 0
                    Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
                    Leider kann ich Ihre Frage nicht beantworten aber in der Regel sind es meißt größere Betriebe.
                    • Antwort von Rоbеrtа 0
                      Re: Welcher Betrieb / Unternehmen stellt einen Schwerbehinderten 50 GdS ein ?
                      Das kann man pauschal nicht beantworten. Es gibt Firmen die dann die Ausgleichsbeträge eher zahlen. Größere Betrieb ,die ja dann auch eine höhrer Quote an einzustellenden Behinderten haben tuen diese auch in der Regel um die Ausgleichsbeträge nicht zu zahlen..Meist sind die Gewerkschaften die in den Betrieben vertreten sind gut darüber informiert.Eine weitere Anlaufstellte ist das Versorgungsamt selber, ob die allerdings Auskunft geben dürfen von welchen Betrieben Sie das wissen ist eher unwahrscheinlich.Aber Versuch macht klug.
                      Grundsätzlich muss man bei einer Bewerbung aber nicht angebennicht angeben dass man schwerbehindert ist, das kann man auch später machen.
                      Nun weiß ich alledings nicht wie eingeschränkt du durch deine Behinderung bist und welche Tötigkeiten du überhaupt ausüben kannst. Wenn Du magst schreibe mir nocheinmal detaillierter zurück. Bin leider heute erst aus dem Urlaub gekommen. Deshalb diespäte Rückmeldung.
                      Viel Glück
                      Roberta