Auslandspolitik
Von: е.с., 28.1.2002 16:08 Uhr
tag zusammen,

mir ist eine nachrichtenmeldung von ungefähr ende oktober in
erinnerung (ard); dort sprach ein wichtiger mensch aus dem white
house über die informationsbeschaffung über eventuelle gefangene
taliban.
es wurde gesagt, daß die usa aufgrund ihrer gesetzgebung keine
möglichkeit hätten, informationen auf "aussergewöhnlichen" wegen
zu erlangen.
deswegen werde man eventuelle gefangene ausserhalb der usa
"befragen", unter einsatz der dort möglichen "mittel".
leider gab es diese nachricht nur einmal, danach war
informationsstop.
es war auch von "ungewöhnlichen befragungsmitteln" die rede.

mehr weiß ich leider nicht. weiß jemand, was nun in kuba
(ausgerechnet dort) vor sich geht?

gruß,
frank



  1. Antwort von Rаіmund Βrеndlе 0
    Re: kuba/taliban
    nun, die Mittel sind auf Guantamo unbegrenzt. Vom Schlafentzug über Elektroanschluß der Hoden...
    Alles, was keine Spuren hinterläßt.
    Nicht, dass das nur die Amis machen. Nein, das ist bei allen Militärs so. Auch bei einigen Polizeistationen. Eine beliebte methode ist ein nasses Handtuch. Wenn Du damit geprügelt wirst, tut das lustig weh... und hinterlässt keine Spuren. Außer den Befrager treibts zu toll. Dann gibt schon mal einen Leberríß.
    "Kneipp"kuren sind auch beliebt: extrem heißer Wasserstrahl wechselt mit extrem kaltem. Auch Zellen, die zu klein zum stehen und auch zu klein zum Liegen sind. Du kannst nur hocken. Im Laufe der Zeit in der eigenen Sch...
    Der Mensch ist sehr erfindungsreich, wenn es darum geht, seinen Mitmenschen zu quälen.
    Die harmloseste Methode ist Demütigung. Dir wird auch schon aufgefallen sein, dass die Gefangen fast nur kniend zu sehen sind.
    Das waren nur einige der harmlosesten Methoden, Information ohne ernste Verletzungen zu erpressen.
    In Südafrika hat man die Gefangenen nackt auf Ameisenhaufen gebunden. keine kleinen, süßen. Die großen mit den schönen Zangen. Das haben die Schwarzen mit den Weißen gemacht und die Weißen mit den Schwarzen. War eine pfunds Gaudi!
    Grüße
    Raimund
    4 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^2: kuba/taliban
      nun, die Mittel sind auf Guantamo unbegrenzt. Vom Schlafentzug
      über Elektroanschluß der Hoden...
      Alles, was keine Spuren hinterläßt.
      Nicht, dass das nur die Amis machen. Nein, das ist bei allen
      Militärs so. Auch bei einigen Polizeistationen. Eine beliebte
      methode ist ein nasses Handtuch. Wenn Du damit geprügelt
      wirst, tut das lustig weh... und hinterlässt keine Spuren.
      Außer den Befrager treibts zu toll. Dann gibt schon mal einen
      Leberríß.
      "Kneipp"kuren sind auch beliebt: extrem heißer Wasserstrahl
      wechselt mit extrem kaltem. Auch Zellen, die zu klein zum
      stehen und auch zu klein zum Liegen sind. Du kannst nur
      hocken. Im Laufe der Zeit in der eigenen Sch...
      Der Mensch ist sehr erfindungsreich, wenn es darum geht,
      seinen Mitmenschen zu quälen.
      Die harmloseste Methode ist Demütigung. Dir wird auch schon
      aufgefallen sein, dass die Gefangen fast nur kniend zu sehen
      sind.
      Das waren nur einige der harmlosesten Methoden, Information
      ohne ernste Verletzungen zu erpressen.
      In Südafrika hat man die Gefangenen nackt auf Ameisenhaufen
      gebunden. keine kleinen, süßen. Die großen mit den schönen
      Zangen. Das haben die Schwarzen mit den Weißen gemacht und die
      Weißen mit den Schwarzen. War eine pfunds Gaudi!
      Schöne horrorvisionen !
      Aber keines der genannten Mittel hinterlässt keine Spuren auch ein nasses Handtuch macht Striemen

      SAN
    • Re^3: kuba/taliban
      Hallo SAN nun, die Mittel sind auf Guantamo unbegrenzt. Vom Schlafentzug
      über Elektroanschluß der Hoden...
      Alles, was keine Spuren hinterläßt.
      Nicht, dass das nur die Amis machen. Nein, das ist bei allen
      Militärs so. Auch bei einigen Polizeistationen. Eine beliebte
      methode ist ein nasses Handtuch. Wenn Du damit geprügelt
      wirst, tut das lustig weh... und hinterlässt keine Spuren.
      Außer den Befrager treibts zu toll. Dann gibt schon mal einen
      Leberríß.
      keine Striemen. Keine Spuren. Ich kann ja nicht sagen probiers mal. Ist aber eine beliebte Methode. "Kneipp"kuren sind auch beliebt: extrem heißer Wasserstrahl
      wechselt mit extrem kaltem.
      vollkommen ohne Spuren Auch Zellen, die zu klein zum stehen und auch zu klein zum Liegen sind. Du kannst nur
      hocken. Im Laufe der Zeit in der eigenen Sch...
      Wenn Du nicht so lange in den eigenen Exkrementen hockst und es keine Entzündungen gibt: keine Spuren Der Mensch ist sehr erfindungsreich, wenn es darum geht,
      seinen Mitmenschen zu quälen.
      Die harmloseste Methode ist Demütigung. Dir wird auch schon
      aufgefallen sein, dass die Gefangen fast nur kniend zu sehen
      sind.
      Auch vollkommen ohne Spuren. Das waren nur einige der harmlosesten Methoden, Information
      ohne ernste Verletzungen zu erpressen.
      In Südafrika hat man die Gefangenen nackt auf Ameisenhaufen
      gebunden. keine kleinen, süßen. Die großen mit den schönen
      Zangen. Das haben die Schwarzen mit den Weißen gemacht und die
      Weißen mit den Schwarzen. War eine pfunds Gaudi!
      Von denen blieb auch nichts mehr übrig. Die wurden zu Belustigung dort plaziert.
      Du siehst, bis auf das letzte alles ohne Spuren, ohne Nachweis. außer natürlich, dass diese Menschen fürs Leben einen Schaden haben: geistig. Du wachst noch nach Jahren schweißgebadet und schreiend auf.
      Frag mal AI. Die versuchen Folteropfer wieder einigermaßen hin zu kriegen.
      Darum: jedem Folterer die gleiche Behandlung!
      Grüße
      Raimund
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^4: kuba/taliban
      keine Striemen. Keine Spuren. Ich kann ja nicht sagen probiers
      mal. Ist aber eine beliebte Methode.
      Wenn man stärkeren Druck auf die haut ausübt rötet sie sich immer egal ob Handtuch oder nicht "Kneipp"kuren sind auch beliebt: extrem heißer Wasserstrahl
      wechselt mit extrem kaltem.
      vollkommen ohne Spuren
      Kaltes Wasser eventuell nicht heisses aber bestimmt Stichwort : Verbrühungen Auch Zellen, die zu klein zum stehen und auch zu klein zum Liegen sind. Du kannst nur
      hocken. Im Laufe der Zeit in der eigenen Sch...
      Wenn Du nicht so lange in den eigenen Exkrementen hockst und
      es keine Entzündungen gibt: keine Spuren
      Aber Haltungs und Wirbelschäden wegen der zu kleinen Zellen Der Mensch ist sehr erfindungsreich, wenn es darum geht,
      seinen Mitmenschen zu quälen.
      Die harmloseste Methode ist Demütigung. Dir wird auch schon
      aufgefallen sein, dass die Gefangen fast nur kniend zu sehen
      sind.
      Auch vollkommen ohne Spuren.
      Nun ja wenn ich als Kriegsgefangener (ich weiss streng genommen sind sie das nicht) mich nur Hinknien muss bin ich aber glimpflich davongekommen.


      SAN
    • Re^5: kuba/taliban
      keine Striemen. Keine Spuren. Ich kann ja nicht sagen probiers
      mal. Ist aber eine beliebte Methode.
      Wenn man stärkeren Druck auf die haut ausübt rötet sie sich
      immer egal ob Handtuch oder nicht
      Gerötete Haut ist doch kein Problem! Das ist in einer Stunde weg.
      Das nasse Handtuch bewirkt, dass es keine blauen Flecken gibt. Also keine Blutergüsse. Damit kann man jemanden töten, ohne dass es blaue Flecken hat.
      Etwas makaber das Thema. "Kneipp"kuren sind auch beliebt: extrem heißer Wasserstrahl
      wechselt mit extrem kaltem.
      vollkommen ohne Spuren
      Kaltes Wasser eventuell nicht heisses aber bestimmt Stichwort Verbrühungen
      So heiß muss das Wasser auch wieder nicht sein. Die wollen ja keinen Krebs aus den Gefangenen machen. Gekocht soll er nicht werden. Auch Zellen, die zu klein zum stehen und auch zu klein zum Liegen sind. Du kannst nur
      hocken. Im Laufe der Zeit in der eigenen Sch...
      Wenn Du nicht so lange in den eigenen Exkrementen hockst und
      es keine Entzündungen gibt: keine Spuren
      Aber Haltungs und Wirbelschäden wegen der zu kleinen Zellen
      richtig... aber erst nach einer x-maligen Wiederholung! Der Mensch ist sehr erfindungsreich, wenn es darum geht,
      seinen Mitmenschen zu quälen.
      Die harmloseste Methode ist Demütigung. Dir wird auch schon
      aufgefallen sein, dass die Gefangen fast nur kniend zu sehen
      sind.
      Auch vollkommen ohne Spuren.
      Nun ja wenn ich als Kriegsgefangener (ich weiss streng
      genommen sind sie das nicht) mich nur Hinknien muss bin ich
      aber glimpflich davongekommen.
      Das sagst Du jetzt. Doch wenn Du vor Deinem Feind, noch dazu einem Religionsfeind knien musst wie zum anbeten, wenn man Dir auch noch aufzwingt, den Kerkermeister mit mein Herr (oder ähnlichen Schwachsinn) anzureden, dann geht Dir die Galle über. Eine ganz perfiede Methode: der Gefangene wird zum Baby degradiert. Er muss sich füttern lassen, er wird auf der Toilette abgehalten... usw. was hier so harmlos sich anhört zerstört Deinen Geist. Wenn man das lange genug macht.
      Grüße
      Raimund