Autos & andere Fahrzeuge
Von: jose-luis, 18.1.2010 10:02 Uhr
Hallo.
Habe ein Fiat Punto,bei dämmerung
oder nacht sind die Scheinwerfer(fern und abblendlicht) zu schwach,wo drann kann es liegen.??Mfg Jose



  1. Antwort von Guido 2
    Re: Fiat Punto Licht zu schwach.
    Hallo,

    falls es sich noch um den alten Punto handelt: Da wurden einfach miese Scheinwerfer verbaut.

    Mag sein, dass man mit neuen (evtl. besonders hellen) Glühlampen was machen kann oder dass die Einstellung nicht stimmt, aber viel ist da sicherlich nicht zu retten.

    Beste Grüße
    Guido
    1 Kommentare
    • von Guido 1
      Ergänzung
      Weiß hier vielleicht jemand, ob es inzwischen - Original oder aus dem Zubehör - bessere Scheinwerfer gibt?
  2. Antwort von Wolf1 (abgemeldet) 0
    Re: Fiat Punto Licht zu schwach.
    Hallo.
    Habe ein Fiat Punto,bei dämmerung
    oder nacht sind die Scheinwerfer(fern und abblendlicht) zu
    schwach,wo drann kann es liegen.??Mfg Jose
    Hallo Jose,
    wenn das Fahrzeug regelmässig durch den TÜV gekommen ist, dürften die Reflektoren in den Scheinwerfern in Ordnung sein.
    Mit ziemlicher Sicherheit liegt das an den Masseanschlüssen zur Karosserie bzw.zum Akku. Ziehe und stecke doch einfach mal, mehrmals! die Stecker von den Lampen ab/auf. Dadurch werden die Kontakte wieder sauber und die Lampen heller.

    Gruß
    Wolfgang
    • Antwort von Steffen Georgi 0
      Re: Fiat Punto Licht zu schwach.
      Hallo.
      Habe ein Fiat Punto,bei dämmerung
      oder nacht sind die Scheinwerfer(fern und abblendlicht) zu
      schwach,wo drann kann es liegen.??Mfg Jose
      Hallo!

      Ich habe mit solchen Problemen recht viel Erfahrung.

      Von leistungsstärkeren Glühlampen würde ich dringend abraten, weil:
      - die nor für Motorsportzwecke abseits öffentlicher Straßen verwendet werden dürfen.
      - Die sehr viel mehr Wärme abgeben, dadurch die Lichtscheibe (besonders bei matten Reflektoren) wesentlich heisser wird,
      so dass dann der Wasser-Drecknebel von vorrausfahrenden Fahrzeugen nicht mehr von der Lichtscheibe abläuft, sondern eintrocknen kann.
      Das ergibt dann einen eingetrockneten Schmutzfilm, der immer heisser wird, (ein Teufelskreis),
      so dass man nach kurzer Zeit unter ungünstigen Bedingungen absolut garnichts mehr sieht.
      - Man dadurch die elektrische Anlage bei Kontaktschwierigkeiten überlastet, durch die höhere Stromstärke erhöht sich der Spannungsabfall, was noch weniger Licht bedeutet,
      oder ein bereits vorgeschädigter Lichtschalter oder Sicherungsdose raucht nach kurzer Zeit völlig ab.

      Ich würde vorschlagen:
      Den Scheinwerfer prüfen, ob der Reflektor noch blank ist, wenn der milchig angelaufen ist, oder grossflächig braune Stellen hat,
      oder innen nass ist,
      raus damit, und neue Scheinwerfer einbauen.
      Da ist das billigste Zubehörzeug für ein älteres Auto ausreichend.
      Aber aufpassen, bei Eb** werden auch welche ohne Leuchtweitenregulierung verkauft,
      das geht max. bis zum nächsten TÜV. Also darauf achten, dass eine LWR vorgesehen ist.

      Weiter zur elektrischen Anlage.

      Motor laufen lassen, Hauptlicht einschalten.
      An der Batterie die Spannung messen, muss bischen über 14V sein,
      wenn nicht, Lima wechseln!

      Dann direkt am Scheinwerfer (bei weiterhin laufendem Motor und eingeschaltenem Licht) direkt an der Glühlampe die Spannung messen.
      Die müsste dann so 13,8 V. betragen. Das halbe Volt, was fehlt, sind "normale" Verluste, durch die vielen Schalter, Sicherungen usw, das ist noch OK.

      Wenn das aber nur 12,5V oder so sind,
      hast Du irgendwo mächtige Übergangswiederstände, die den Spannungsabfall verursachen. Das müsste dann ein Fachmann mit Kentnissen des Fahrzeugtypes ausmessen, und defekte Teile erneuern.

      Bei Fiat weiss ich nicht so genau,
      aber z. B. bei VW geht der Strom über das Zündschloss, ein Entlastungsrelais, den Lichtschalter, den Auf-und -Abblendschalter, die Zentralelektrik, die Sicherungen, meterlange Kabel mit vielen Steckkontakten,
      da ist es manchmal besser, sich ein neues Auto zu kaufen.

      Als letztes:
      In meinem alten Golf habe ich das Lichtproblem wg. Spannungsabfall mit einer selbstgebauten Relaisplatte behoben,
      aber ich bin trotzdem nicht so 100% damit zufrieden.
      Ich hab da schon 3 Relais a 40 A eingebaut, wegen Lichtlast und Kaltleiter diese auch nur zur Hälfte ihrer Nennleistung belastet,
      aber trotzdem ist mir gerade heute wieder ein Relais klebengeblieben.

      Grüße, Steffen!