Autos & andere Fahrzeuge
Von: cokeb, 14.11.2012 17:24 Uhr
Ich habe bei einem Autohändler (ohne Werkstatt) eine Anzahlung für einen Clio (Bj. 2004) gemacht. Eine Quittung habe ich erhalten. Der Wagen ist durch ihn durch den TÜV gegangen. Als der Händler mir für die Zulassung die Unterlagen aushändigte, habe ich festgestellt, dass DEKRA beim TÜV „Motor ölfeucht (G)“ als festgestellten Mangel aufgeführt hat. Bei der mündlichen Verhandlung vorab sagte der Händler mit dem Motor sei alles in Ordnung.
Jetzt meine Frage: Ölfeucht kann ja vieles bedeuten, bei einem Auto mit diesem Bj und über 100 TKM. Kann ich den Händler noch auffordern dem Mangel nachzugehen und ihn zu beheben, oder ist das eine Verschleißerscheinung die ich hinnehmen muss? Den Vertrag habe ich übrigens noch nicht unterschrieben. Der Händler hat bisher „Auto unfallfrei erklärt“, aber noch nichts zu Beschädigungen angekreuzt.
Vielen Dank,
Corinna



  1. Antwort von Lumpi 1
    Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
    Hallo!

    Das Problem dabei ist, es gibt verschieden Möglichkeiten, woher das Öl kommt. Es kann ganz simpel an der Ventildeckeldichtung liegen, die nur ein paar Euros kostet und schnell gewechselt ist - oder auch an der Kopfdichtung, wobei mal eben schnell ein paar hundert Euros zu Buche schlagen. Das kann ich natürlich von hier aus nicht sagen.
    Auch die Ölwannendichtung ist eine Möglichkeit.
    Es sollte schon vorher geklärt sein, in wie weit da eine Gewährleistung übernommen wird.

    MfG
    Lumpi
    • Antwort von Luke1234567 0
      Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehme
      Hallo Corinna,

      In deiner Situation kommt es jetzt ganz darauf an, wie stark der "Ölverlust" an dem Motor ist. Wenn er tropft bzw an der Unterseite Öltropfen hängen ist das auf jeden Fall ein Mangel der zu beheben ist (Dichtung defekt etc). Falls der Motor nur ein wenig "schwitzt" (dh es ist nicht zu erkennen wo Öl austritt und am Motor ist ein dünner Film aus Öl und Schmutz) ist das bei diesem Alter und Laufleistung durchaus nicht schlimm. Am besten redest du mal mit deinem Händler. Wenn er seriös ist hat er nichts dagegen das Auto mal auf eine Hebebühne zu packen sodass du es dir mal ansehen kannst (vielleicht kennst du jemanden der sich auch ein wenig auskennt und nimmst ihn mit).

      Ich hoffe ich konnte dir helfen.
      Viel Glück mit deinem Renault :)

      MfG Gerhard
      • Antwort von jeronimo46 0
        Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
        hallo,
        da du noch keinen vertrag unterschrieben hast, bist du auch kein geschäft eingegangen. motor ölfeucht dürfte für die tüv plakette nicht relevant sein. du wirst wahrscheinlich die zulassung mit tüv siegel erhalten.
        aber wenn es dich stört, solltest du mit dem händler verhandeln oder eben die finger weglassen.
        ich hoffe, ich konnte dir hiermit helfen.

        viele grüße
        • Antwort von rockymaus (abgemeldet) 0
          Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
          Hallo Corinna. Also erstmal kauft man grundsätztlich kein Auto nach dem Schönreden des Händlers. Du solltest bei der Probefahrt generell erst mal eine Werkstatt oder einen erfahrenen Bekannten mit Wagenheber ansteuern und das Ding von unten betrachten und alles überprüfen- (Tüvplakette ist völlig unrelevant ,ich bring dir jede Rotte durch den Tüv , wenn ich das will , Tüv sagt überhaupt nichts aus ! ) Und ob es ein Unfaller war kannst du auch relativ einfach sehen , in dem du alle Abstände der Karosserieteile miteinander vergleichst- hast du auf einer Seite mehr Luft als auf der anderen , kannst du davon ausgehen , dass er schon mal irgendwo hängen geblieben ist. Und ein ölender Motor ist immer ein Warnsignal. Ich würde auf Motorwäsche bestehen und dann genau gucken wo es herkommt. Ist es die Zylinderkopfdichtung ist das recht ungesund und wird , wenn du es in einer Werkstatt machen lässt richtig teuer.Also besteh darauf , dass der Händler das klärt und beseitigt und kontrollier es dann auch , ob es wirklich gemacht wurde. Denn falls das so ein kleiner Krauterhändler ist , die an jeder Strassenecke zu finden sind--vorsichtig ! , die betuppen dich wo du dabei stehst. Bei denen ist nichts schlimm und alles nur minimal und die haben auch immer nur absolut unfallfreie Autos--na klar ! Also generell- ein Motor der Öl verliert in dem Alter ist keine Option. Beseitigen lassen oder anderes Auto suchen oder er geht mit dem Preis so weit runter , dass du es selbst machen kannst. Und eigentlich ist es so , wenn er es ablehnt was zu machen , kannst du davon ausgehen , dass es für ihn zu teuer wird und unprofitabel ist (also ein grösserer Aufwand ) , dann solltest du erst recht die Finger davon lassen !So mach ich es zumindest. Ach- und lass dir Garanatie geben , falls du ihn nimmst ! Ein seriöser Händler mit reinem Gewissen macht das Diskissionslos !!
          • Antwort von Ralf Seidel 0
            Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
            Liebe Corinna,
            bin mir da auch nicht ganz sicher , wenn Du beim ADAC/ACE oder einem anderen Aotoclub bist dann frag da mal nach , die können Dir 100 % helfen und darauf kann man sich dann auch berufen.
            Gruß Ralf.
            • Antwort von datthattwatt 0
              Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
              Hallo!

              Tja bei einem Neuwagen, würde ich das nicht hinnehmen!

              Die frage, die sich mir stellt, ist wieviel Ölverlust tatsächlich vorliegt. Ein leichtes Schwitzen ist gerade bei französichen Fahrzeugen nicht unnormal. Und die Hauptuntersuchung, hat ja ergeben, daß es sich dabei nicht um einen "schwerwiegenden Mangel" handelt, sonst hätte der Prüfer die Plakette verweigert.

              Lass das mal von jemanden, der einwenig Ahnung hat ansehen und bewerten!

              Erheblicher Ölverlust ist natürluch schlecht für die Umwelt, keine Frage! Und auch nicht gut für die Komponente (Motor/Getriebe/Lenkung....je nach dem wo es herkommt). Wenn aber keine hängenden Tropfen zu sehen sind, würde ich aus der Ferne sagen, ist es wohl nicht Verhälnissmässig einen Rechtsstreit anzufangen...
              • Antwort von Harald Seuthe 0
                Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
                Hallo,

                wie Du schon richtig geschrieben hast, kann Ölfeucht vieles bedeuten.
                Jetzt wäre erst mal zu klären: Wo ist der Motor Ölfeucht. Es schon ein Unterschied ob es eine schwitzende Deckeldichtung ist, oder ein undichter Simmerring. Bei einem Fahrzeug diesen Alters kann das schon mal vorkommen und muß kein gravierender Mangel sein. Manchmal helfen gute Worte und ein klärendes Gespräch mit dem hoffentlich seriösen Händler. Wenn der Vertrag nicht unterschrieben ist, ist er auch nicht zustande gekommen. Wo ist also das Problem? Die einzige Schwierigkeit könnte jetzt noch sein die Anzahlung wieder zurück zu bekommen!
                Viel Glück bei den Verhandlungen.
                • Antwort von Luke1234567 0
                  Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehme
                  Hallo,

                  Da gebe ich dir auf jeden Fall recht- Ölfeucht kann unterschiedliches bedeuten. Wenn der Motor tropft, dh. dass Tropfen auf dem Boden sind oder an der Motorunterseite richtige Tropfen zu sehen sind, kann man definitiv von einem Defekt (undichte Dichtung etc) ausgehen. Das sollte dann auch gemacht werden. Wenn hingegen der Motor nur ein wenig schwitzt (dh. ein leichter Öl- und Schmutzfilm am Motor) ist das normalerweise nicht soo tragisch (der TÜV siehts halt ned so gern). Am besten frägst du mal den Händler, ob ihr das Auto mal auf eine Hebebühne packen könnt damit du siehst wie der Stand der Dinge ist (vielleicht kann da noch jemand mit dabei sein der sich gut auskennt)

                  Viel Glück mit dem neuen Auto
                  • Antwort von Reimund Männel 0
                    Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
                    hallo Corinna,würde an deiner Stelle das Thema nochmal ansprechen, sonst hast du dann vor deiner Haustür die Ölblacken,Grüße
                    • Antwort von tome2410 0
                      Re: Motor ölfeucht bei Gebrauchtwagenkauf hinnehmen?
                      Nein bedeutet Zylinderkopf Dichtung wahrscheinlich kaputt