Behinderungen
Von: Ѕсһnаrсһеrr, 12.8.2011 13:38 Uhr
Guten Tag.

Welcher Gdb ergibt Rezidivierende depressive Störung mittelgradige Episode F33.1+G
Danke schon mal für die info .



  1. Antwort von dоtѕ 10
    Re: Welcher Gdb ergibt Rezidivierende depressive .
    hallo Welcher Gdb ergibt Rezidivierende depressive Störung
    etwa 10% :)

    scnr

    bitte berichtige deine frage:

    welcheN GdB ergibt.....

    gruß
    dots
    • Antwort von Wоlfgаng 3
      Re: Welcher Gdb ergibt Rezidivierende depressive .
      Hallo,

      es kommt auf die persönlichen Auswirkungen an, die von einem Arzt relativ konkret beschrieben werden müssen. Mit irgendwelchen Standarddiagnosen kommt man beim Versorgungsamt nicht weit. Ohne nähere Angaben ist grundsätzlich GdB 0-70 möglich.
      Guckst Du hier auf Seite 27, B3.7:
      http://www.gesetze-im-internet.de/normengrafiken/bgb...
      2 Kommentare
      • von Еm-Gеһ 5
        Re^2: Welcher Gdb ergibt Rezidivierende depressive
        Hallo,
        Hallo Wolfgang Guckst Du hier auf Seite 27, B3.7:
        http://www.gesetze-im-internet.de/normengrafiken/bgb...
        ist Dein Link nicht schon veraltet?

        Stutze gerade, dass es "zwei" Versionen der VersMedV im Netz gibt. Dein Link ist die 2008er Version, aber es gab Ende letzten Jahres m. W. eine Aktualisierung...
        http://www.gesetze-im-internet.de/versmedv/BJNR24120...

        Hab jetzt nicht auf dem Schirm, was alles geändert wurde, aber zumndest Punkt 18.12 wurde deutlich konkretisiert und die Bewertungen der dortigen Leiden z. T. herabgesetzt....

        Oder bringe ich jetzt irgendwas gedanklich durcheinander?

        Gruß
        MG
      • Re^3: Welcher Gdb ergibt Rezidivierende depressive
        Hallo MG,

        danke für den Hinweis. Die Änderung zu B 18.12 ist tatsächlich an mir vorbeigegangen. Allerdings gab es vorher auch noch (wichtige) Änderungen bei Suchtkrankheiten und Diabetes.
        Im vorliegenden Fall ist es allerdings nicht relevant. B 3.7 ist bisher unverändert.

        Es ist in der Tat ein Problem, daß diese offizielle Seite bei der VersmedV auch noch die veralteten Versionen veröffentlicht. Aber es gibt ja auch noch Ärzte, die mit den AHP argumentieren... (Ironiemodus aus)

        &Tschüß
        Wolfgang