Chemie
Von: Anguus, 18.8.2009 13:43 Uhr
Hallo,

ich habe folgende Verbindung:

[CoH(CO)4] <--- Die "4" müsst ihr euch tiefgestellt vorstellen.

Nun soll ich die Oxidationszahlen bestimmen. Muss ich jetzt erst, wie in der Mathematik üblich bei der "innernen" Klammer anfangen, sprich die Oxidationszahl von (CO)4 bestimmen? Ware diese dann:

c=+2 und o=-2 das ganze multipliziert mit 4 ? Wäre ja "0" macht also wenig Sinn. Wie genau muss ich also vorgehen?

Grüße vorab
Anguus



  1. Antwort von Scrabz (abgemeldet) 0
    Re: Festlegung der Oxidationszahlen
    Huhu!

    Wenn du keine 2 vergessen hast, dann ist die Oxidationszahl von (CO) auch nicht 2+ und 2-, sondern 3+ und 3- (meine ich, da müßtest du selbst nochmal nachsehen), womit beim C noch eine Bindung überig bleibt.
    D.h. die Gesamtoxidationzahl von dem Teil in der Klammer (CO)4 ist -4, da Co weniger Elektronegativ ist als C.
    Bei CO2 wäre die Gesamtoxidationszahl tatsächlich 0, und die Aufgabe würde keinen Sinn ergeben.

    Danach musst du nur noch das H einrechnen. Und das kriegst du hin.

    Hier ist jedenfalls ein Link zu einem ganz guten Bild von dem Molekül:
    http://ce.sysu.edu.cn/Echemi/inocbx/Ic3/Co/CoHCO4.html

    Viele Grüße!
    Ph.
    • Antwort von Grünblatt 0
      Re: Festlegung der Oxidationszahlen
      Hi,

      CO ist, wie Du richtig festgestellt hast, ein neutraler Ligand. Sowas gibts ;-)
      Es verbleibt ein hydridischer Wasserstoff als weiterer Ligand, dessen Oxidationszahl vielleicht ein bissel ungewohnt erscheint.
      Nur weiter überlegen, Du kriegst das raus.

      Grüße,
      Grünblatt