Deutsche Sprache
Von: Michael (abgemeldet), 2.4.2005 20:22 Uhr
Hallo!

Im Duden standen bei "fassen" die Formen du/er/sie/es fasst. Ich gebrauche aber stattdessen die umgelauteten Formen "fässt". Ist das wieder einer dieser berlin-brandenburgischen Besonderheiten, oder sind die Formen prinzipiell gleichwertig?

lg michael



  1. Antwort von michael 1
    Re: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
    hi,
    Im Duden standen bei "fassen" die Formen du/er/sie/es fasst.
    Ich gebrauche aber stattdessen die umgelauteten Formen
    "fässt". Ist das wieder einer dieser berlin-brandenburgischen
    Besonderheiten, oder sind die Formen prinzipiell gleichwertig?

    ja, das ist regional bzw. dialektal.
    michael
    1 Kommentare
    • von Michael (abgemeldet) 0
      Re^2: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
      Dankeschön!

      Obwohl es sehr schmerzlich ist.
  2. Antwort von igorella (abgemeldet) 0
    Re: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
    meine kinder - im tiefsten bayern - sagen leider auch "du/er/sie/es fässt", weil meine schwiegereltern diese form pflegen.

    ich winde mich wie ein aal ;-)
    und hoffe, die schule wird es richten!

    servus,
    i.
    4 Kommentare
    • Re^2: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
      meine kinder - im tiefsten bayern - sagen leider auch
      "du/er/sie/es fässt", weil meine schwiegereltern diese form
      pflegen.

      Hallo Igorella.
      Ich lebe ja nun schon ziemlich lange in Bayern und habe mich von Anfang an sehr für die hiesige Sprache interessiert. Aber 'fassen' im allgemeinen und die Form 'fässt' im besonderen ist mir sehr selten bzw. überhaupt noch nicht zu Ohren gekommen. Für alles was mit 'anfassen' zu tun hat gebraucht man zumindest hier im Münchner Landkreis Formen von 'langen'. Wie 'olanga, hilanga, zualanga, glang hi, glangs o, glang zua' usw. Deshalb würde es mich schon sehr wundern wenn ein Urbaier, denn das meinst Du ja mit tiefstem Baiern, 'er fässt wos o' sagte.
      Mit freundlichen Grüßen
      Alexander Berresheim
    • von Schnoof 0
      Re^3: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
      Ich lebe ja nun schon ziemlich lange in Bayern und habe mich
      von Anfang an sehr für die hiesige Sprache interessiert. Aber
      'fassen' im allgemeinen und die Form 'fässt' im besonderen ist
      mir sehr selten bzw. überhaupt noch nicht zu Ohren gekommen.
      Für alles was mit 'anfassen' zu tun hat gebraucht man
      zumindest hier im Münchner Landkreis Formen von 'langen'. Wie
      'olanga, hilanga, zualanga, glang hi, glangs o, glang zua'
      usw. Deshalb würde es mich schon sehr wundern wenn ein
      Urbaier, denn das meinst Du ja mit tiefstem Baiern, 'er fässt
      wos o' sagte.
      Und das Fass fasst/fässt wie viele Liter? :o)

      Bis denne
      Schnoof
    • von igorella (abgemeldet) 0
      Re^4: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
      Und das Fass fasst/fässt wie viele Liter? :o)
      ein bayer sagt das so nicht!

      des fassl hod 100 liter; oder in des fassl gehn 100 liter eine; oder des is a hunderliterfassl.

      servus,
      i.
    • von igorella (abgemeldet) 0
      Re^3: du/er/sie/es fasst - du/er/sie/es fässt
      hallo alexander,

      der grund für diese eigenheit ist: schwiegervater stammt aus dresden, schwiegermutter aus pommern...

      ich fasse auch nichts an, ich kann auch bloß oglanga :-)

      viele grüße,
      i.