Deutsche Sprache
Von: Κаrеn, 7.5.2009 19:19 Uhr
Hallo,
ich beziehe mich auf ein posting etwas weiter unten.

Jahrelang schreibe ich 'Herrn Soundso' darunter die Anschrift.
Jetzt lese ich immer mal wieder 'Herr Soundso'

Ich halte es so für nicht korrekt, denn eigentlich steht ja noch ein 'An' davor - sehe ich das richtig?

Danke schon mal

Karen



  1. Antwort von Rеν98 1
    Re: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
    Ja, streng genommen müsste es wegen des "an"s schon "Herrn x" heißen, aber ich glaube, da fast niemand mehr das "an" davor schreibt, wurde auch dieses "n" einfach "wegrationalisiert" ;)
    • Antwort von Gеrnоt Βасk 1
      Tu doch seine Asche in den Briefumschlag!
      Hallo Karen, Jahrelang schreibe ich 'Herrn Soundso' darunter die Anschrift.
      Jetzt lese ich immer mal wieder 'Herr Soundso'

      Ich halte es so für nicht korrekt, denn eigentlich steht ja
      noch ein 'An' davor - sehe ich das richtig?
      Ja das ist auch nicht korrekt:

      Wenn ich auf einem Briefumschlag die Aufschrift „Herr Soundso” lese, dann erwarte ich eher, dass „Herr Soundso” sich eingeäschert darin befindet und weniger, dass er der Adressat ist.

      Gruß Gernot
      • Antwort von һаnnеѕ 0
        Re: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
        Hallo, Karen!
        Es handelt sich da nur um die - naturgemäß gedankenlose - Wiedergabe dessen, was der Computer gespeichert hat. Mit "Herr" und "Frau" ist lediglich das Geschlecht eingespeichert, aber in einer Form, dass es zugleich als Anrede in Anschreiben verwendet werden kann. "An" mit Dativ ist da nicht zu gebrauchen.
        Gruß!
        Hannes
        4 Kommentare
        • Re^2: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
          Hallo, Karen!
          Es handelt sich da nur um die - naturgemäß gedankenlose -
          Wiedergabe dessen, was der Computer gespeichert hat. Mit
          "Herr" und "Frau" ist lediglich das Geschlecht eingespeichert,
          aber in einer Form, dass es zugleich als Anrede in Anschreiben
          verwendet werden kann.
          So denk ich's auch. "An" mit Dativ ist da nicht zu gebrauchen.
          Wie jetzt? "An" wird doch mit Dativ gebraucht, oder nicht? "(Ich schreibe) AN Herrn Sowieso". Oder verstand ich dich just miss? Gruß!
          Hannes
          Gruß zurück,
          - André
        • von Κubі 0
          Re^3: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
          Hallo André,
          Wie jetzt? "An" wird doch mit Dativ gebraucht, oder nicht?
          "(Ich schreibe) AN Herrn Sowieso". Oder verstand ich dich just
          miss?
          Und das von Dir? Und andere Korniferen (das ist Absicht!) merken das nicht?

          Denke über diesen Dativ noch mal gründlich nach...

          Gruß

          Kubi
        • Re^3: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
          Hi! "An" mit Dativ ist da nicht zu gebrauchen.
          Wie jetzt? "An" wird doch mit Dativ gebraucht, oder nicht?
          Ja eben nicht. Machst du jetzt den gleich Fehler aus Gedankenlosigkeit wie ich? Oder verstand ich dich just
          miss?
          Gruß!
          Hannes
        • von ΑΑdlеr (abgemeldet) 0
          Re^2: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
          Hi, Es handelt sich da nur um die - naturgemäß gedankenlose -
          Wiedergabe dessen, was der Computer gespeichert hat. Mit
          "Herr" und "Frau" ist lediglich das Geschlecht eingespeichert,
          aber in einer Form, dass es zugleich als Anrede in Anschreiben
          verwendet werden kann.
          Kluge Sekretärinnen gebrauchen deshalb in Serienbriefen die Rubriken "Anr1" und "Anr2" und setzen sie als entsprechende Platzhalter ein. Damit ist das Problem ganz simpel gelöst.

          Gruß,

          Anja
      • Antwort von Rеіnһаrd Κеrn (abgemeldet) 0
        Re: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
        Ich halte es so für nicht korrekt, denn eigentlich steht ja
        noch ein 'An' davor - sehe ich das richtig?
        Hallo Karen,

        du siehst das nicht falsch, aber man kann es auch anders sehen - ich denke mir ein "Empfänger:" davor, und alles stimmt. Und ist konsistent mit EDV-Erfordernissen. Es heisst ja nicht umsonst, einen Computer "bedienen".

        Übrigens, was Konsequenz angeht: vor dem Gegenstück steht ja in der Regel auch "Absender" und nicht "Von". Dein "An" stammt eher aus der Zeit, als man auch noch "Herrn,Frau,Frollein" schrieb.

        Gruss Reinhard
        • Antwort von Vоkіеtіѕ 1
          Re: Herr / Herrn auf einem Briefumschlag?
          Hallo Karen! Jetzt lese ich immer mal wieder 'Herr Soundso'

          Ich halte es so für nicht korrekt, denn eigentlich steht ja
          noch ein 'An' davor - sehe ich das richtig?
          Ich halte es so auch für inkorrekt, aber nicht, weil ich mir irgendetwas davordenke. Der Adressat ist schlicht und ergreifend das prototypische indirekte Objekt und gehört deshalb in den Dativ.

          Und jetzt noch mal für Nicht-Sprachwissenschaftler: In dem Satz "Ich schreibe Herrn X einen Brief" ist "einen Brief" ein Akkusativ, weil ich mit dem gerade etwas mache (ich schreibe ihn nämlich). Hingegen steht "Herrn X" im Dativ, weil mit dem gerade nichts gemacht wird, auf ihn ist die Handlung nur indirekt gerichtet.
          Natürlich funktioniert diese Unterscheidung nicht immer so gut, aber das ist die Basis für die Entscheidung für den einen oder den anderen Fall, eben ein Prototyp.

          Und auf dem Briefumschlag tritt genau dieser prototypische Fall ein, denn dort soll ja stehen, wem dieser Brief zugestellt werden soll - nämlich Herrn X.

          Natürlich kann man die Sache eindeutig machen, indem man schreibt:

          An
          Herrn X
          Wegstraße 1
          12345 Neustadt.

          Man kann das Problem auch umgehen (so wie es in dieser Diskussion bereits vorgeschlagen wurde), indem dort steht:

          Empfänger:
          Herr X
          Wegstraße 1
          12345 Neustadt.

          Aber ohne jegliche Einleitung enthält der Adressat nur durch den Dativ die Bedeutung eines Adressaten.

          Liebe Grüße
          Immo
          • Antwort von Κаrеn 0
            Euch allen 'danke schön'
            Es hat sich ja eine richtige Diskussion aus meiner Frage entwickelt.

            Ich verstehe es jetzt gut, dass sich diese (ich nenne es mal) Unsitte durch den Gebrauch des Computer Schreibprogramms entwickelt hat.

            Da lobe ich es mir, dass sich im Englischen, welches ich mehr benutze,das 'To' and 'From' erhalten hat. Jedenfalls auf den Briefen, die ich bekomme.

            Nochmals allen ein herzliches Danke schön!

            Karen