Elektrotechnik
Von: Nino Ziomek, 5.7.2009 19:21 Uhr
Hi

Ich würde gerne wissen, welches Gerät im Jahresverbrauch günstiger ist.
Ein 80-100 Liter Boiler oder ein Durchlauferhitzer. Beim Durchlauferhitzer könnte ev. die Leistung ausschlaggebend sein? Ein Tipp wäre hilfreich.
Einen Boiler kann ich für das Bad und die Küche gleichzeitig nutzen.
Bei Durchlauferhitzer gehe ich davon aus, das ich für das Bad und die Küche jeweils ein Gerät bräuchte. Oder nicht?

Da es hier allein schon um eine Kostenfrage der Anschaffung geht, sollte man davon ausgehen, das preiswerte Geräte gekauft werden.

Wir brauchen Warmwasser für den üblichen Hausgebrauch (Küche und Bad).

Ich hoffe, das sind für den Anfang genug Informationen und bin gespannt auf eure Antworten.

Gruß Nino



  1. Antwort von Edwin Gebuhr 0
    Re: Boiler vs. Durchlauferhitzer
    Hallo Nino,
    da im Bad am Morgen eine grosse Menge Wasser benötigt wird, muss der Boiler entsprechend groß sein. D.h. im Laufe des Tages geht unnötig Wärme von der großen Menge Wasser verloren. Aus diesem Grund finde ich Durchlauferhitzer wirtschaftlicher. Allerdings setzt dieser einen entsprechenden Stromanschluß voraus, dazu solltest Du Deinen Elektriker fragen. Wenn die passenden Wasserleitungen liegen (bzw. gelegt werden können), kann jedes der Geräte für Küche und Bad gemeinsam genutzt werden.
    Die entgültige Entscheidung musst Du trotzdem alleine treffen.
    Gruß, Edi
    • Antwort von Peter 0
      Re: Boiler vs. Durchlauferhitzer
      Guten Tag,

      vom Prinzip her ist ein Durchlauferhitzer günstiger, da immer nur das Wasser erwärmt wird, daß aktuell auch tatsächlich gebraucht wird. Beim Boiler kann es öfters mal vorkommen, daß das selbe Wasser mehrmals aufgewärmt wird, wenn es nicht entnommen wird. Es reicht ein Durchlauferhitzer mit z.B 27 KW (27000 Watt!) für Bad und Küche, dabei muß aber der Installationsaufwand mitbeachtet werden. Man benötigt hier eine seperate (elektrische) 4x10 mm² Zuleitung mit 3 x 35 A Absicherung. Bei mir zuhause ist das genau so, funktioniert jetzt seit 15 Jahren so.
      Gruß Peter
      1 Kommentare
      • von Peter 1
        Re^2: Boiler vs. Durchlauferhitzer
        ...es könnte auch eine 5 x 10 mm²-Zuleitung sein, kann bei Bedarf nochmals genau nachsehen!
        Gruß nochmals Peter
    • Antwort von HFHaelge 0
      Re: Boiler vs. Durchlauferhitzer
      Hallo,

      den Boiler kannst du mit Nachtstrom betreiben. Du musst ihn dann etwas größer dimensionieren, damit das Wasser den ganzen Tag reicht.

      Nachtstrom ist je nach Versorger erheblich billiger.

      Haelge
      1 Kommentare
      • von Peter 1
        Re^2: Boiler vs. Durchlauferhitzer
        ...sofern 2-Tarif-Zähler bereits vorhanden ist. Ansonsten müßte vorher berechnet werden ob sich 2-Tarif-Zähler für Boiler alleine überhaupt lohnt (höhere Grundgebühr für Tag-Nacht-Strom-Zähler), bzw. genehmigt wird. Meistens wird bei Zweitarif-Zählern dann auch mit Strom geheizt (Nachtspeicheröfen).

        Gruß Peter
    • Antwort von Nino Ziomek 0
      Re: Danke Euch....
      ....für die Antworten.

      Gruß Nino