Elektrotechnik
Von: serethos, 18.2.2008 22:37 Uhr
Hallo!

Ich möchte bei mir einen Lichtschalter 'versetzen', sehe aber nicht die Möglichkeit, ihn physisch neu zu verlegen. Daher wurde mir schon häufiger vorgeschlagen, einen Funklichtschalter zu kaufen. Der springende Punkt ist bei mir aber: Der Schalter muß weg, damit er nicht aus der Wand herausragt, der Funkemüfänger muss also möglichst plan an der Wand liegen. Alle Modelle, die ich bisher gefunden habe sind allerdings recht sperrig. Gibt es ultraflache Funklichtschalter und wenn, wo?

Vielen Dank!



  1. Antwort von Thomas (abgemeldet) 0
    • von serethos 0
      Re^2: Extrem flacher Lichtschalter
      Hallo Thomas, vielen Dank für den Link, der ist Gold wert. Leider bin ich extremer LAie, daher frag ich mal gerade heraus: Wenn ich es richtig verstanden habe, wird der Funksender unter den Einsatz montiert. Mir geht es ja darum, dass die eigentliche Wippe/Rahmen von der Wand verschwindet. "Passt" der Funksender denn unter jeden Schalter oder muß baulich dahinter einfach genug Platz sein? Theoretisch müsste ich dann ja auch auf den kompletten Einsatz verzichten können .. ? [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Thomas (abgemeldet) 1
      Re^3: Extrem flacher Lichtschalter
      Hallo, Leider bin ich extremer LAie,
      Tja, wie das Ding angeschlossen wird wirst du daher hier nicht erfahren. daher frag ich mal gerade
      heraus: Wenn ich es richtig verstanden habe, wird der
      Funksender unter den Einsatz montiert.
      der Empfänger wird in eine Schalterdose geschoben, der Sender ist die Fernbedienung dazu. Mir geht es ja darum,
      dass die eigentliche Wippe/Rahmen von der Wand verschwindet.
      Da gibt es keine Wippe und Rahmen mehr. Dosendeckel drauf und gut. Was cyberdustz weiter oben geschrieben hat mit Schalter zerlegen und was weiß ich ist unfug. "Passt" der Funksender denn unter jeden Schalter oder muß
      baulich dahinter einfach genug Platz sein?
      So wie das Ding bemessen ist passt es in eine Schalterdose rein. Soll ein Schalter zusätzlich davor, dann brauchst du eine tiefe Schalterdose damit das Ding dahinter passt. Theoretisch müsste
      ich dann ja auch auf den kompletten Einsatz verzichten können
      Wenn du den alten Schalter meinst, ja.

      MfG
      Thomas
  2. Antwort von Werner Raubein 0
    Re: Flacher Lichtschalter Keine im Angebot???
    Hallo!

    ..... Gibt es ultraflache Funklichtschalter und wenn, wo?
    Gibt es.
    z.B. bei ELV.
    http://www.elv.de
    auf Starseite unter > Finden < folgende Nummern suchen lassen:
    80-562-10 und / oder
    80-572-67
    Dies sind flache Funksensoren oder mit dem Ausgang über Schutzrelais direkt schalten. Kenn die örtlichen Gegebenheiten leider nicht.
    Aus der FS 20 Serie den passenden Empfänger suchen und verschalten. Dies sollte aber ein Elektriker vornehmen. Die Netzspannung ist immer noch tödlich!
    Gruß Werner
    1 Kommentare
    • von serethos 0
      Re^2: Flacher Lichtschalter Keine im Angebot???
      Vielen Dank! Der FS20 wird es letztendlich werden, der Sender wirft aber bei mir noch Fragen auf. Ich hatte als Sender diese Modelle entdeckt:

      http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&deta...
      bzw.
      http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&deta...

      Der von Dir vorgeschlagene Berührungslose Taster ist aber natürlich auch sehr interessant und günstig. Aber besteht das Angebot nur aus dem Chip? Oder gehört dazu ein Gehäuse? Auf dem Bild ist das nicht richtig zu erkennen. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  3. Antwort von mabuse 0
    Wat'n Aufwand . . .
    Da nimmt man einfach einen Stromstoßschalter für Dosenmontage (Beispielsweise den Eltako ES 61, http://www.eltako.com/dwl/datenblatt_a8_es61.pdf ), der auch mit Niederspannung angetrieben werden kann.
    Die alte Schalterdose ist dann komplett zu, wird übertapeziert und träget keinen einizgen Millimeter mehr auf.

    Mit einer 9V-Blockbatterie und einem hauchdünnen Klingeldrähtchen, über das man drüber tapezieren oder streichen kann, kann man an beliebigen Stellen mit beliebigen Tastern risikolos schalten.

    Mit ausreichend Basteltrieb kann man einen Mikro-Taster sogar in die Schiebetüre einbauen.
    • Antwort von serethos 0
      Re: Extrem flacher Lichtschalter
      Ersteinmal danke für die vielen Anregungen, schade nur, dass der Ton etwas abgerutscht ist.

      Ich denke an den vielen Vermutungen bin ich auch ein bisschen selbst Schuld, da ich mein Problem bereits in einem anderen Forum hier mal diskutiert hatte. Ich hoffe, es stört sich keiner daran, dass ich die Umstände nochmal kläre, obwohl es sich dabei nicht um ein Elektroproblem handelt =)

      Aus Platzgründen möchte ich eine Schiebetür anbringen, die allerdings nur über der Wand entlanglaufen kann. Platz zum aufschieben ist nur in eine Richtung, dort liegen aber ein Doppeltlichtschalter (wird nur ein Schalter effektiv genutzt) und eine Doppeltsteckdose "im Weg".
      Daher gab es zwei Möglichkeiten, die ich im Heimwerkforum mal zur Diskussion gestellt habe (daran erinnert sich wohl noch cyberdustz):

      1. Den Schiebetürbeschlag über eine Leiste etwas von der Wand entfernt befestigen, so dass die Schiebetür über die SChalter hinwegführt. Davon wurde mir aber abgeraten, alleine weil:
      - "große" Lücke zwischen Tür und Wand
      - keine direkte Wandbefestigung
      - Der Schalter ist beim Eintritt in den Raum nicht erreichbar
      - Und wehe, wenn jemand grade Steckdose oder Schalter benutzen
      will und jemand reißt die Tür auf ... =)

      2. Steckdose und Lichtschalter eben verkleiden und den Schalter fernbedienen. Da habt ihr mir mit dem FS20 Unterputz ja eine nette und bezahlbare Sache gezeigt. Genauso werde ich es wohl auch machen, zusammen mit dem passenden Sender.

      Ich werde es auf jeden Fall von einem Elektriker machen lassen, ich bin viel zu ungeübt, als dass ich mich selbst rantrauen würde. Da hätte ich auch gleich noch zwei Fragen:

      - Wie nennt sich eine die ebene Verkleidung (Abdeckung) für Doppel- Lichtschalter/Steckdosen, um die eigentlichen Rahmen zu ersetzen? Ich habe nach "Steckdosenblende" etc gesucht, da kam aber was anderes raus ..

      - Was kann ein Elektriker dafür verlangen, um eine Steckdose zu verblenden, einen Lichtschalter auszubauen, den Funkempfänger einzubauen und da wieder eine Blende drauf zu packen?

      Vielen Dank für die Tipps!