Elektrotechnik
Von: Сһrіѕtіаn, 13.12.2011 15:10 Uhr
Hallo zusammen,

bei meiner Leuchte mit Stiftsockellampen (12V) ist das Vorschaltgerät defekt.
Hier ist der Vor-Widerstand durchgebrannt, welcher gleich hinter L und noch vor dem Gleichrichter liegt. Leider ist dieser so verbrannt dass man den Strichcode nicht mehr erkennen kann.
Welch ein Widerstandswert wird denn "üblicherweise" an dieser Stelle verwendet bzw. mit welchen Wert könnte man hier ran gehen?

Vielen Dank
Christian



  1. Antwort von Gеоrg. 0
    Elektronik allgemein
    hi

    Ist der Trafo so schwer zu beschaffen?
    Nur zur Sicherheit: Du weisst schon, dass übliche NV-Trafos bis 150VA für ein paar Groschen neu zu kaufen sind, oder? Welch ein Widerstandswert wird denn "üblicherweise" an dieser
    Stelle verwendet bzw. mit welchen Wert könnte man hier ran
    gehen?
    Es gibt 2 Boards hier, die mit 'Elektronik' betitelt sind. Für Lötarbeiten eignet sich das Brett 'Elektronik allgemein' besser
    Hier ist mehr STarkstrom angesagt. Sollte besser mit Elektrik statt Elektronik betitelt werden

    Wenn du ein Foto vom Trafo reinstellen könntest, kann bestimmt jemand in seinem keller so ein Teil öffnen und nachgucken, was verlötet ist


    Gruss
    • Antwort von Еdwіn Gеbuһr 0
      Re: Vorschaltgerät defekt
      Hallo Christian,
      Leider kann ich Dir den Wert des Widerstandes nicht nennen, aber hier mein Tipp:
      Georg hat es schon angedeutet: Ein neuer Trafo kostet heutzutage nicht mehr viel.
      Wenn Du aber unbedingt eine Reparatur durchführen möchtest, dann bedenke vorher, dass der Widerstand nicht ohne Grund gestorben ist. Musst also auch die Bauteile direkt nach dem Widerstand untersuchen (Gleichrichter?).

      Gruß, Edi
      • Antwort von mеrіmіеѕ 0
        Re: Vorschaltgerät defekt
        Hallo Christian,

        ich schließe mich meinen Vorrednern an.

        Der verbrannte Widerstand ist wahrscheinlich nur die direkt sichtbare Folge eines Fehlers, der an anderer Stelle im Vorschaltgerät aufgetreten ist. Es wird Dir also garnichts nützen, wenn Du den Widerstand erneuerst - er wird Dir wider durchbrennen.

        Und eine Fehlersuche im defekten Gerät ist sehr aufwändig und ohne eigene Kenntnisse der Materie (und das erforderliche Equipment) nicht zu schaffen - vor Allem nicht per Ferndiagnose.

        Das Stichwort "Vor-Widerstand durchgebrannt" erinnert mich an Fälle, wo der durchgebrannte Widerstand die Platine so geschädigt hat, dass sie nicht mehr reparabel war.

        Auch mein Rat: Investiere ein paar Euro in ein neued Vorschaltgerät.

        Gruß merimies
        • Antwort von Сһrіѕtіаn 0
          Vielen Dank
          Vielen Dank Euch allen für die Tipps.
          Dann werde ich mich wohl auf die Suche nach einem neuen Trafo machen müssen...

          Gruß
          Christian