Geowissenschaften & Erdkunde
Von: Gandalf, 22.11.2008 23:08 Uhr
Hallo ihrs,

mein großer kam gestern an und meinte, im Radio gehört zu haben, daß es einen Atlas gäbe, in dem die Karten nicht fächentreu seien, sondern proportional zu bestimmten Parametern. Bei der Bevölkerungsproportionalität wäre z.B. Kanada und Sibiren nahezu unsichtbar, China, Indien und Europa riesengroß.
Ähnliches bei Einkommen, Lebsenalterund was auch immer.

Er konnte aber nicht sagen, welcher Sender das war und auch nicht wann genau. Irgendwann gestern oder vorgestern, irgendwann Nachmittags.
Titel oder ähnliches war natürlich auch Fehlanzeige.

So, jetzt seid ihr dran, denn entweder suche ich mit den falschen Stichworten (proportionaler Atlas, parametrischer Atlas), oder es gibt so was nicht als öffentliche Publikation. Es soll auf jeden Fall eine Druckversion gewesen sein, nichts im Netz.

Gandalf



  1. Antwort von karl-heinz schäfer (abgemeldet) 3
  2. Antwort von Roland Tille 2
    • von Gandalf 0
      Treffer!
      Moin Roland,

      langsam entwickelst Du Dich zu meinem Hilfeengel!
      Das scheint wirklich der Atlas zu ein, den mein großer meinte - Super

      Tausend Dank und *

      Gandalf
    • Re: Treffer!
      Hallo Gandalf,

      der * ist geschenkt, war einfach.
      Ich lese die Süddeutsche (ja, hüstel) und darin werden derzeit einige Beispiele veröffentlicht. Die Schwierigkeit begann, als ich in der Altpapierkiste keine Ausgabe mit der entsprechenden Abbildung fand ;) Dann musste ich ein bisschen ins Blaue hinein googeln - und hatte Glück.

      Grüße Roland
  3. Antwort von Oliver Walenciak 1
    Re: Proportionaler Atlas
    Hallo Gandalf!

    "Gandalf" schrieb: mein großer kam gestern an und meinte, im Radio gehört zu
    haben, daß es einen Atlas gäbe, in dem die Karten nicht
    fächentreu seien, sondern proportional zu bestimmten
    Parametern. Bei der Bevölkerungsproportionalität wäre z.B.
    Kanada und Sibiren nahezu unsichtbar, China, Indien und Europa
    riesengroß.
    Ähnliches bei Einkommen, Lebsenalterund was auch immer.
    Auch sehr gut gemacht und sehenswert:

    http://www.gapminder.org/world/

    http://maps.maplecroft.com/

    weitere Infos dazu:
    http://ostseemimi.wordpress.com/2008/05/16/die-welt-...

    In Sachen Karten auch interessant:

    http://www.breathingearth.net/

    http://openstreetmap.org/

    http://www.maps-for-free.com/

    http://exploreourpla.net/explorer/

    http://www.kompf.de/trekka/geoposition.php

    http://www.uberbahn.com/

    Ich bin schon gespannt auf "Google Ocean":
    http://www.googlewatchblog.de/2008/04/30/google-ocea...

    Gruß Oliver
    1 Kommentare
    • von Gandalf 0
      Re^2: Proportionaler Atlas
      Hallo Oliver,

      ups, da muß ich mir mal heute abend etwas Zeit nehmen und mich durcharbeiten.

      Danke jedenfalls.

      Gandalf
  4. Antwort von Udo Becker 0
    Re: Proportionaler Atlas
    mein großer kam gestern an und meinte, im Radio gehört zu
    haben, daß es einen Atlas gäbe, in dem die Karten nicht
    fächentreu seien, sondern proportional zu bestimmten
    Parametern. Bei der Bevölkerungsproportionalität wäre z.B.
    Kanada und Sibiren nahezu unsichtbar, China, Indien und Europa
    riesengroß.
    Ähnliches bei Einkommen, Lebsenalterund was auch immer.
    "Der schlaue Planet", ein Buch im Verlag der Süddeutschen Zeitung, Herausgeber Anna Barford, Daniel Dorling, Mark Newman.
    Originaltitel "Atlas of the Real World", Thames&Hudson Ltd,London 2008. Die Grafiken sind aber m.E. nicht gut lesbar, Beispiel "Wo die meisten Bücher pro Einwohner erscheinen": Der Vatikanstaat ist Sieger mit der größten relativen Fläche, d.h. die Karten werden ziemlich verzerrt.
    Udo Becker
    2 Kommentare
    • von Gandalf 0
      Re^2: Proportionaler Atlas
      Hallo Udo, d.h.
      die Karten werden ziemlich verzerrt.
      das ist ja der tiefere Sinn dieser Darstellung!

      Gandalf
    • Re^3: Proportionaler Atlas
      die Karten werden ziemlich verzerrt.
      das ist ja der tiefere Sinn dieser Darstellung!
      Aber in der dort verwendeten Projektion reicht dann der Vatikanstaat bis zum Äquator, das meine ich mit verzerrt. Wer's mal gesehen hat, weiß was ich meine.
      Udo Becker