Geowissenschaften & Erdkunde
Von: sukka2007, 14.9.2009 23:32 Uhr
Guten Tag,

Verschiedene Gezeitenstärke in der Nordsee ?
warum ist dies so extrem unterschiedlich auf der Erde ( und gerade in der Nordsee) verteilt?
Vielleicht kommt es darauf an, wie flach ein Strand ins Wasser fällt
(Wattenmeer) und dass man es hier und dort einfach nur ein wenig
stärker sieht als wo anders, aber z.B. St.-Peter-Ording und der
norden Dänemarks sind ja einigermaßen gleich beschaffen und trotzdem
hat St.peter Ording sehr starke Gezeiten und letzteres so gut wie
überhaupt nichts? Warum ist des so?



  1. Antwort von Stefan Dewald 0
    Küstenform und Meeresboden
    Verschiedene Gezeitenstärke in der Nordsee ?
    Aber ja. Die Auswirkung der Mondanziehung ist lange nicht so groß wie man glaubt. Wenn du da mal ein bisschen runterblätterst:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gezeiten#Entstehung_der...

    Ohne Land dazwischen (Wasserplanet) wären es gerade mal ein halber Meter. In Küstennähe muss aber diese kleine, aber vorhandene Menge Wasser nun plötzlich z.B. in einer Flussmündung sich zusammenfinden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gezeiten#K.C3.BCstenph....

    Und dann kommen ordentliche Meter Tidenhub zustande, mit denen man sogar elektrischen Strom machen kann.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gezeitenkraftwerk


    Gruß

    Stefan
    1 Kommentare
    • von Yanowa (abgemeldet) 1
      Re: Küstenform und Meeresboden
      Bei der Bildung der Tide entstehen so genannte "amphidromische Punkte". Dies sind die Drehpunkte der Tidenwelle. In der Nordsee gibt es davon 3. Die Welle dreht sich im Urzeigersinn, sprich von Edinburg Richtung Süden, dann die Friesichen Inseln entlang und dann an der dänischen Küste wieder hoch Richtung England.
      Je weiter ein Küstenabschnitt von diesen Punkten entfernt ist, desto kleiner ist die dort einlaufende Welle.

      siehe auch: http://www.baw.de/downloads/publik/mitteilungsblaett...