Ess- & Trinkkultur
Von: Αlеxаndеr Βесk, 20.6.2006 12:45 Uhr
Liebe WWW-ler,
nachdem ich in verschiedenen Kalorientabellen im Netz nachgeschaut
habe, weiß ich immer noch nicht wieviele Kalorien normales helles,
alkoholfreies und alkoholarmes Bier haben.
Die Angaben schwanken zwischen
400/l und 530/l für normales
180/l und 260/l für alkfreies und
240/l und 550/l für alkarmes Bier.
Kann man das nicht genauer sagen?
Hier z.B. hat alkoholarmes Bier deutlich mehr als normales, das kann
doch nicht sein:
http://kalorientabelle.tv/kalorien-kcal-bier.html

Gruß
Alex



  1. Antwort von Μаја* 1
    Re: Kalorien in Bier
    Hallo Alexander,


    Bier Starkbier 59,8 kc/100 g

    Malzbier 55,2 kc/100 g

    Bier alkoholarm (max. 1,5 Gew% Alkohol) 55,2 kc/100 g

    Weizenbier (Weißbier) obergärig 42,8 kc/100 g

    Weizenbier Export 42,8 kc/100 g

    Bier 42,3 kc/100 g

    Bier Pils Hell 42,3 kc/100 g

    Bier mit Limonade 33,9 kc/100 g

    Bier alkoholfrei (<0,5Gew% Alkohol) 25,6 kc/100 g

    gefunden habe ich das HIER:

    http://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktiv...


    Gruß,
    Maja

    p.s. deine Frage hätte besser in Diätbrett gepasst [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von drаmbеldіеr 0
      Re: Kalorien in Bier
      Hi Alex, weiß ich immer noch nicht wieviele Kalorien normales
      helles, alkoholfreies und alkoholarmes Bier haben.
      das wird auch so bleiben, da die Kalorien von der Rezeptur, genauer von der Menge des Malzes abhängen. Jeder Brauer kocht sein eigenes Süppchen, deshalb findest Du diese Angaben nirgends. Ein guter Anhaltspunkt ist der Alkoholwert: Rechne den Prozentsatz in reinen Alkohol um, dann weißt Du, was den Löwenanteil ausmacht.

      Gruß Ralf
      3 Kommentare
      • Re^2: Kalorien in Bier
        Hallo Ralf,

        aber wieviel hat dann alkoholfreies Bier?
        Und kann man diesen Wert dann zum umgerechneten Wert Alkohol -> Kalorien
        dazuzählen?

        Gruß
        Alex
      • Re^3: Kalorien in Bier
        Hi Alex, aber wieviel hat dann alkoholfreies Bier?
        erwischt :-( Und kann man diesen Wert dann zum umgerechneten Wert Alkohol
        -> Kalorien dazuzählen?
        da bin ich jetzt überfragt, weil ich nicht mal weiß, wie das hergestellt wird. Lass mir Zeit, dann frage ich mal die Brauerin meines Vertrauens. Kann aber Wochenende werden.

        Gruß Ralf
      • Alkoholfreies Bier und Übergewicht
        Hallo Alex,

        "Trockene" wie ich können es in kürzester Zeit
        schaffen, Ihr früheres Übergewicht wieder zu
        erlangen.
        Ohne jetzt auf Kalorienzählerei - die ich für sehr
        wichtig halte - einzugehen, behaupte ich, daß
        alkoholfreies Bier eben genau so dick macht wie
        "normales".

        Während man ja mit Sachertorte oder Schweinebraten
        durchaus abnehmen kann, wenn man den ganzen Tag
        nichts anderes zu sich nimmt - und davon nur 700
        Kalorien pro Tag - kommt halt auch beim
        alkoholfreien Bier der Durst mit dem Trinken.

        Deshalb habe ich daheim das alkoholfreie Bier
        wieder abgestellt. In Gesellschaft greife ich
        gelegentlich gern dazu.
        Und mit dem enthaltenen Alkohol, wie er ja auch in
        Fruchtsäften nachweisbar ist, habe ich jedenfalls
        kein Problem.

        Gruß
        J.
    • Antwort von Τіnсһеn 1
      Bier macht nicht dick
      Hallo Alexander,

      falls du die Kalorienwerte von Bier aufgrund einer Diät brauchst, dann mein Tipp: Trink während du abnehmen willst garkein Bier!
      Bier enthält zwar nicht viele Kalorien (verglichen mit anderen Getränken - Wasser mal ausgenommen), heizt aber mächtig den Appetit an!

      "Man wird nicht dick durchs Bier. Man wird dick durch den Appetit, den das Bier macht. Der verführt die Menschen. mehr zu essen, als sie eigentlich wollten.

      Es ist nämlich so, daß erstens das Bier selbst ungemein leicht verdaulich ist. Was es an Nährstoffen besitzt - Kohlehydrate und Eiweiß - ist durch Mälzen und Brauen auf natürliche Weise schon aufbereitet; man könnte fast sagen: vorverdaut. Diese Nährstoffe passieren unsere Verdauungsorgane ohne jede Komplikation. Sie werden sofort aufgenommen, ohne belastend zu wirken. Deshalb stellt sich, wenn man Bier nicht gerade in riesigen Quantitäten trinkt, kein Völlegefühl ein; Bier macht nicht satt. Im Gegenteil: der Körper signalisiert oft, daß er nun ganz gerne etwas zu essen hätte.
      Denn - und das ist als Zweites wichtig - im Bier gibt es gleich drei Komponenten, die appetitanregend wirken: den Hopfen, den Alkohol und die Kohlensäure. Die Kombination aus diesen drei Faktoren stimmt jeden Magen auf ein gutes Essen ein.

      Als dritter wesentlicher Tatbestand kommt hinzu, daß Bier verdauungsfördernd wirkt. Was Sie essen, liegt nicht lange im Magen, wenn Sie Bier dazu trinken. Sie haben nicht das Gefühl, zuviel gegessen zu haben - auch wenn Sie tatsächlich zuviel hatten.

      Das Zusammenwirken dieser Komponenten hat zur Folge, daß man oft mehr ißt, als man eigentlich will. In der alten ebenso wie in der modernen Medizin hat man Bier deshalb häufig eingesetzt, um Patienten, die keinen rechten Appetit hatten, zum Essen zu bringen.

      Übrigens macht auch der Alkohol im Bier nicht dick. Dazu ist er zu wenig konzentriert."
      Quelle:
      http://www.bier-lexikon.lauftext.de/brot.htm

      Zuprostende Grüße,
      Tinchen
      1 Kommentare
      • von еxс 1
        Re: Bier macht nicht dick
        Hallo, Bier enthält zwar nicht viele Kalorien (verglichen mit anderen
        Getränken - Wasser mal ausgenommen),
        ahem, das stimmt nun wahrlich nicht. Alkohol ist nach Fett der beste Energielieferant. "Man wird nicht dick durchs Bier. Man wird dick durch den
        Appetit, den das Bier macht. Der verführt die Menschen. mehr
        zu essen, als sie eigentlich wollten.
        Stimmt. Es ist nämlich so, daß erstens das Bier selbst ungemein leicht
        verdaulich ist. Was es an Nährstoffen besitzt - Kohlehydrate
        und Eiweiß - ist durch Mälzen und Brauen auf natürliche Weise
        schon aufbereitet; man könnte fast sagen: vorverdaut. Diese
        Nährstoffe passieren unsere Verdauungsorgane ohne jede
        Komplikation. Sie werden sofort aufgenommen,
        Das ist der Punkt: Sie werden aufgenommen. Das Zusammenwirken dieser Komponenten hat zur Folge, daß man
        oft mehr ißt, als man eigentlich will. In der alten ebenso wie
        in der modernen Medizin hat man Bier deshalb häufig
        eingesetzt, um Patienten, die keinen rechten Appetit hatten,
        zum Essen zu bringen.

        Übrigens macht auch der Alkohol im Bier nicht dick. Dazu ist
        er zu wenig konzentriert."
        Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens.

        Gruß,
        Christian