Existenzgründung
Von: ΑLЕХ, 8.2.2004 23:37 Uhr
Hallo,

mich würde mal interessieren, was man einen Stillen Teilhaber in der Regel anbietet?
Ich denke jetzt mal das der Teilhaber am Gewinn intersiert ist (an was auch sonst), nur wie viel bekommt ein Teilhaber in %?
Von was hängt es ab mit wie viel % er am Gewinn beteiligt ist?

Auf was muss man achten und was ist wirklich wichtig bei einem Vertrag?

Welche Sicherheiten kann men einem Stillen Telhaber bieten wenn es nicht so läuft wie geplant?



Danke für das Interesse und Antworten!!

Grüsse,

Alex



  1. Antwort von Сһrіѕtорһ (abgemeldet) 4
    Re: Stiller Teilhaber
    Hallo Alex,

    ein lustiger Existenzgründerberater der nullen falscht liest. Macht ja nix, sind ja eben nur nullen :-) scnr

    Das entscheidende an Deinem Problem ist nicht die Höhe der Gewinnbeteiligung. Die kann auch 100% sein. Wenn Dein Gewinn in der ersten Jahren bei 100? liegen wird, interessiert das niemanden.

    Du musst also Deine Planungen offenlegen und die Renditeerwartungen deines investors erforschen.

    Vielleicht ist der Investor auch an einer Rückzahlung gar nicht interessiert und möchte viel lieber Dein stiller teilhaber bleiben. Dann solltest du dir überlegen, wieviel dein unternehmen aktuell wert ist und einen entsprechenden Teil des EKs von dem investor für die 15.000 zeichnen lassen.

    Recherchiere doch noch einmal im Internet oder bei Gründungsberatungen von staatlichen stellen, was für möglichkeiten noch existieren.

    Gruß
    C.
    • Antwort von lосаl 0
      Re: Stiller Teilhaber
      Hallo,

      mich würde mal interessieren, was man einen Stillen Teilhaber
      in der Regel anbietet?
      Hallo Alex,

      bezogen auf deine vorherigen Fragen:

      1. als allererstes ein ausgereiftes detailliertes Gründungskonzept.
      2. einen Businessplan
      3. eine solide Grundfinanzierung
      4. fachliche Kompetenz
      5. kaufmännische Kompetenz
      6. einen Entwicklungsplan auf 3 5 10 Jahre Ich denke jetzt mal das der Teilhaber am Gewinn intersiert ist
      (an was auch sonst), nur wie viel bekommt ein Teilhaber in %?
      Von was hängt es ab mit wie viel % er am Gewinn beteiligt ist?
      Was soll die Teilhaberschaft denn sein?
      a) ein Darlehen
      b) einen echte Beteiligung?
      c) eine vorübergehende risikobeteiligung

      das heißt 7. Natürlich ein Beteiligungskonzept mit Verzinsung, Gewinbeteiligung, Rückzahlungsplan.
      Auf was muss man achten und was ist wirklich wichtig bei einem
      Vertrag?
      Daß "dein" Rechtsanwalt ihn entworfen hat.
      Welche Sicherheiten kann men einem Stillen Telhaber bieten
      wenn es nicht so läuft wie geplant?
      Das regelt der Beteiligungsvertrag. Normal ist der stille Teilhaber am Verlust beteiligt, genauso wie er am Gewinn und Wert der Firma beteiligt ist.


      gruss
      5 Kommentare
      • von ΑLЕХ 0
        Re^2: Stiller Teilhaber
        Hallo,

        da ich in der Planung bin ein Geschäft zu eröffnen, fehlt mir noch ein bischen Geld, nicht viel, nur zur Sicherheit!

        Ich dachte mir ich suche einen Stillen Teilhaber der ca. 5-10000 Euro mit investiert.
        Dafür möchte ich ihn 15% des Gewinns anbieten über drei Jahre hin!
        Als sicherheit würde ich ihm im falle das es nicht läuft, die Ladenaustattung überschreiben, die allerdings nicht den Betrag überschreitet den er mir geliehen hat!
        Weiter hin möchte ich im Vertrag festhalten das er eine Gewinnbeteiligung nur über 3 Jahre bekommt, so das ich die Möglichkeit habe Ihn nach den 3 Jahren auszubezahlen!

        Währe das so möglich und auch fair?
      • Re^3: Stiller Teilhaber
        Hallo Alex,

        dafür werden Sie keinen Investor finden !

        Für den Investor ist das eine reine Investitionsentscheidung unter Risikogesichtspunkten.

        Er erwartet eine Verzinsung, die über dem am freien Markt erzielbaren Zinssatz liegt, zuzüglich einer Risikoprämie, für das Verlustrisiko, das er eingeht.

        Natürlich stellt eine Ladenausstattung für einen Unternehmer immer ein Wert dar, den er mit Stolz nennt, allerdings sinkt dieser Wert im Verwertungsfall ins bodenlose und dies weiss jeder Investor.

        Die Rückzahlung betreffend, halte ich es für fast ausgeschlossen, innnerhalb von 3 Jahren eine Summe von 100.000€ zurückzahlen zu können, denn es handelt sich um versteuerte Gewinne, aus denen die Rückzahlung erfolgt und die wurden zuvor um Zins- und Gewinnanteile des Investors ohnehin geschmälert.

        MfG
        M. Grigo
      • von ΑLЕХ 0
        Re^4: Stiller Teilhaber
        Hallo Alex,

        dafür werden Sie keinen Investor finden !

        Für den Investor ist das eine reine Investitionsentscheidung
        unter Risikogesichtspunkten.

        Er erwartet eine Verzinsung, die über dem am freien Markt
        erzielbaren Zinssatz liegt, zuzüglich einer Risikoprämie, für
        das Verlustrisiko, das er eingeht.

        Natürlich stellt eine Ladenausstattung für einen Unternehmer
        immer ein Wert dar, den er mit Stolz nennt, allerdings sinkt
        dieser Wert im Verwertungsfall ins bodenlose und dies weiss
        jeder Investor.

        Die Rückzahlung betreffend, halte ich es für fast
        ausgeschlossen, innnerhalb von 3 Jahren eine Summe von
        100.000€ zurückzahlen zu können, denn es handelt sich um
        versteuerte Gewinne, aus denen die Rückzahlung erfolgt und die
        wurden zuvor um Zins- und Gewinnanteile des Investors ohnehin
        geschmälert.
        Naja, ich habe von 5-10.000 Euro gesprochen, nicht von 100.000 Euro.
        Oder macht das für dich keinen Unterschied?

        Aber Danke für deine Antwort,

        Alex
        MfG
        M. Grigo
      • Re^5: Stiller Teilhaber
        Hallo Alex,

        uups... Danke für den Hinweis, ich habe mich verlesen, war tatsächlich eine Null zu viel, tut mir leid :-)

        MfG
        M. Grigo
        http://www.bebo-consulting.de
      • von ΑLЕХ 0
        Re^6: Stiller Teilhaber
        klar, ist doch kein Problem :-)

        Aber denkst du über meine Fragen und den angebotenen 15%? (bei nur 5-10.000 Euro)
        Was ist den üblich bei solchen Beträgen?

        Danke nochmal im Voraus,

        Alex [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]