Fahrräder
Von: Gаnаdоrа (abgemeldet), 24.4.2011 21:00 Uhr
Guten Abend Radfans!

Nach Aus- und Wiedereinbau des Hinterrades funktioniert meine Gangschaltung nicht mehr - die Gänge sind alle verstellt (SRAM 7-Gang-Nabenschaltung). Kann ich das allein beheben und wie?

GvufG, G.



  1. Antwort von Ηаnѕ-Јürgеn 0
    Re: Gangschaltung verstellt
    Hallo und guten Abend
    Stelle die Gangschaltung auf dem 3. Gang am Griff. Am Hinterrad rechts ist der Anschluß für die Gangschaltung. Dort muß die Markierung auf dem Sichtfenster auch genau über die Gangstufe 3 stehen. Sollte das nicht der Fall sein, kann man die Einstellung durch spannen oder lösen des Seilzugs korrigieren. Meistens reicht es schon die Stellschraube für die Schaltung am Hinterrad etwas zu korrigieren. Reicht das nicht aus, muß der Zug am äusersten Ende durch die Befestigungsschraube grob voreingestellt werden. Hört sich alles schwer an, ist aber überhaupt kein Problem. Das bekommst Du schon hin.
    Gruß Hans-Jürgen
    • Re: Gangschaltung verstellt
      Du musst die Spannung des Schaltzugs verändern:
      schwerster Gang geht nicht richtig rein: Zug lockern
      leichtester Gang geht nicht richtig sein: Zug stärker spannen

      Grüße
      Martin
      • Antwort von dеrѕес 0
        Re: Gangschaltung verstellt
        Schaltbox am HR per Rädelschraube lösen und abziehen, Schaltgriff in den 4. Gang und Box wieder drauf - dann sollte es klappen :)

        Frohe Ostern!
        Stefan
        • Antwort von Ηоlgеr Ѕсһmіdt 0
          Re: Gangschaltung verstellt
          Hallo

          Am besten unter Wikipedia nach Nabenschaltung suchen. Da sind alle Schaltungen mit Einstellhinweisen aufgelistet.
          Aber Achtung: Die Klickbox muß dazu richtig montiert sein, d.h. beide Schaltstifte eingeführt, richtig gedreht und im 1. Gang montiert und dann im 4. Gang auf Markierung eingestellt.

          Grüße
          Holger
          • Antwort von bеrnһаrd 0
            Re: Gangschaltung verstellt
            Hallo, klar sollte das gehen. Habe keine Nabenschaltung und kann deshalb keine Tips geben, aber suche im web unter Angabe der Schaltung, da findest Du garantiert was dazu. MfG Bernhard
            • Antwort von Ηеіnо Rіесkе 0
              Re: Gangschaltung verstellt
              Hallo,
              bin mir nicht sicher, ob die erste Mail schon weg ist, sorry.
              Wenn ich mich recht erinnere, sollte der erste Gang bei der Demontage eingestellt sein, wenn nicht, verstellen sich bei der Montage alle deine Gänge.
              Gemäss http://www.radforum.de/sram-7-gang-schaltung-wie-ein..., solltest du versuchen den ersten Gang einzulegen, die Klickbox auszubauen und erneut zu montieren. Wenn das nicht hilft, würde ich beim Händler vorbeischauen.
              Grüssle Heino
              • Antwort von Αnја Rеіnkе 0
                Re: Gangschaltung verstellt
                Hallo Grandora
                ja, wenn Du nicht drei linke Hände hast, kannst Du das allein.
                Schau dir mal das Video an:
                Der Mann spricht zwar holländisch, aber alle Handgriffe sind gut zu sehen.
                Hier: http://www.sram.com/_media/techdocs/Ins_sram_S7_8_20...
                ist alles auf deutsch beschrieben (Seite7).

                Wenn Du es mit diesen Informationen nicht alleine schaffst, muss ein großer Bruder, Vater oder begabter Freund ran...
                Du schaffst Das!
                Gruß
                Anja
                • Antwort von Ј.Lо 0
                  Re: Gangschaltung verstellt
                  Hallo Ganadora,

                  überprüfe, ob die Hinterradachse bis auf Anschlag in den Ausfallenden sitzt. Schnellspanner lösen, etwas Gewicht auf den Sattel abstützen, dann flutscht die normalerweise von selbst hinein. Falls nicht, dann bei niedergedrücktem Sattel, mit den Fingern oben am Rad die Felge etwas hin und her bewegen.
                  Ist das Hinterrad nun ordentlich eingebaut und der Schnellspanner fest, dann funktioniert die Schaltung entweder wieder oder sie muss eingestellt werden.
                  Am Schaltwerk sind normalerweise zwei Anschlagschrauben, die den Weg nach oben und unten begrenzen, damit die Kette nicht über das Ritzelpaket hinaus schaltet. Diese sollte man als erstes überprüfen und ggf. korrigieren, um keinen Schaden zu verursachen (Schaltwerk in den Speichen, usw.). Mit der Einstellschraube, durch welche das Schaltseil durch geht, wird die Seilspannung feinjustiert. Sollte der Verstellbereich nicht ausreichen, muss die Seilklemmung geöffnet und dort ausgeglichen werden.
                  - Schaltseil am Schalthebel komplett entspannen
                  - Einstellschraube komplett hineindrehen und wieder etwa drei Umdrehungen heraus, um nachher in beide Richtungen ausgleichen zu können
                  - Klemmschraube am Schaltseil öffnen, leicht straff ziehen, Schraube festziehen
                  - Feinjustierung mit der Einstellschraube

                  Falls das etwas zu knapp war einfach nach einer Anleitung suchen: "Kettenschaltung einstellen" ...

                  Ist aber alles leicht selbst zu machen. Und einmal gecheckt, kann man sich jederzeit selbst helfen. ;-)

                  Gruß
                  J.Lo
                  • Antwort von Αlоіѕ Ζіlkеr 0
                    Re: Gangschaltung verstellt
                    Hallo,
                    bei Nabenschaltungen ist beim ersten Gang das Seil gespannt, die Abstufung der übrigen Gänge übernimmt der Schalthebel bzw. Schaltgriff.
                    Mit Ausnahme Rohloff arbeiten alle Nabenschaltungen mit einer Rückholfeder, die natürlich nicht klemmen darf -> prüfen!

                    Gute Fahrt!

                    Alois
                    • Re: Gangschaltung verstellt
                      Hallo Ganadora,
                      auf Wikipedia unter Nabenschaltng habe ich folgendes gefunden: Zitat- Anfang
                      "Übersicht und Einstellungen der Nabenschaltungen [Bearbeiten]

                      Als „neutraler Gang“ wird der Gang bezeichnet, in dem sich das Ritzel genauso schnell wie der Nabenkörper dreht; dies bedeutet eine Übersetzung von 1:1. Der neutrale Gang wird dadurch erreicht, dass die Nabenschaltung außer Funktion gesetzt wird und die Kraft direkt vom Ritzel auf den Nabenkörper geleitet wird. Zugspannung heißt: Der Schaltzug ist ganz gestrafft, hat aber das Schaltkettchen gerade noch nicht gezogen.

                      Zur Demontage des Hinterrades sollte der Gang eingelegt sein, bei dem im Inneren der Nabe alle Federn entspannt sind (dies ist meist der 1. Gang bzw. bei den älteren Naben der 3. Gang; siehe Tabelle unten). Diese Stellung ist an der vollständigen Entspannung aller beteiligten Züge zu erkennen.

                      Zum Einstellen einer Schaltungsnabe müssen an Schaltgriff und in der Nabe ein bestimmter (und natürlich der gleiche) Gang eingelegt sein. Dann ist das Einstellen mit den Einstellschrauben sehr schnell und einfach erledigt. Mit diesen Einstellschrauben wird die zur Verfügung stehende Länge der Schaltzüge geringfügig verlängert oder verkürzt, bis sie gerade eben straff gespannt sind bzw. bis die Markierungspunkte am Gehäuse und Schaltstück (bzw. am Handschalter) mit übereinstimmen.

                      Schaltbox SRAM 7-Gang: Korrekte Überdeckung der Markierungen im 4. Gang

                      Schaltbox SRAM 7-Gang: Markierungen am Gehäuse und am Schaltstück decken sich hier nicht"
                      Zitat Ende
                      Viel Erfolg
                      Jürgen Stirnberg
                      • Antwort von nісkі_lu (abgemeldet) 0
                        • Antwort von Τоbіаѕ77 0
                          Re: Gangschaltung verstellt
                          Hi
                          Gänge lassen sich einstellen an der Befestigung des Drahtzugs der Schaltung und der Verbindung zur Nabe.
                          Einfach mal testen, wie es verbunden werden muss und wie eng/weit man es hatte. Dann sollten alle Gänge wieder ansteuerbar sein.
                          Grüße,
                          Tobias
                          • Antwort von Κаі Τеrаnѕkі 0
                            Re: Gangschaltung verstellt

                            Guten Abend Radfans!

                            Nach Aus- und Wiedereinbau des Hinterrades funktioniert meine
                            Gangschaltung nicht mehr - die Gänge sind alle verstellt (SRAM
                            7-Gang-Nabenschaltung). Kann ich das allein beheben und wie?
                            Dafür kann es zwei Ursachen geben:

                            1. Die Klickbox ist nicht ganz auf den Schaltstift aufgesteckt. Bitte nochmal abziehen, alle Teile prüfen und die Klickbox bis ganz zur Achse aufstecken. Die Achsmutter sollte nicht mehr zu sehen sein.

                            2. Der Zug ist verstellt. Bei den meisten Versionen lässt sich dieser mit einer Schraube an der Klickbox einstellen. Auf der Oberseite hat die Klickbox ein Fenster, wo man die korrekte Einstellung sehen kann. Bei korrekt zusammengebauter Schaltung müssen sich im vierten Gang die beiden Pfeile im Fenster gegenüber stehen. Falls nicht, an der Stellschraube am Bowdenzug einstellen.
                            • Antwort von ріоt73 0
                              Re: Gangschaltung verstellt
                              kann leider nicht weiter helfen...