Familie
Von: Guido Martin (abgemeldet), 1.12.2001 15:35 Uhr
Hallo zusammen,

unsere Tochter Tatjana ist 9 Jahre jung, und hat seit 4 Monaten, dass Daumen nuggeln herausgefunden. Sie nimmt immer den Daumen wieder heraus, wenn wir Sie dazu auffordern. Aber im ungeachteten Moment ist er wieder drin.
Ich muss noch dazu sagen, dass unsere Tochter behindert ist.
Cerebrale Bewegungsstörungen und auch geistig. Sie kann auch noch nicht sprechen. Versteht uns aber auf's Wort.
Wir möchten Ihr natürlich eine Zahnspangen-Prozedur später ersparen, denn jetzt sieht man schon, dass die oberen Zähne leicht nach vorne kommen.
Denn auch ein behindertes Kind, braucht Erziehung. Wir wären froh, wenn Ihr uns Eure Erfahrungen schreiben könntet.
Gruss Monica und Guido Martin



  1. Antwort von Sabine von Zombory 0
    Re: Daumen saugen abgewöhnen, aber wie?
    Hallo Monica und Martin,
    versuchts mal mit Daumexol. Wird auf den Daumen geschmiert, schmeckt eklig.
    Sabine
    1 Kommentare
    • schick mir das mal
      ich brauch ein neues Salatdressing :-)
  2. Antwort von McSofa 0
    Re: Daumen lutschen abgewöhnen, aber wie?
    Hallo ihr Beiden,

    ich bin eben bei der Suche nach möglichen Antworten immer wieder auf den Ratschlag gestoßen, die Hilfe eines Zahnarztes in Anspruch zu nehmen.
    Generell wird davon gesprochen, dass diese "Unart", gerade wenn sie in solchem Alter auftritt, möglicherweise auch auf psychische Ursachen zurückzuführen ist.
    Immer wieder las ich von "nicht glücklich sein" oder "Sehnsucht nach Geborgenheit" sowie "Müdigkeit, Krankheit, Überlastung und Einsamkeit, Langeweile oder Angst ."
    Dringend abgeraten wird von "Auslachen, Beschimpfen und Bestrafen", da daraus wieder neue Probleme entstehen können.
    Auch das Bepinseln mit "Nagellacken" o.ä. bringt oft nicht den gewünschten Erfolg.
    Empfohlen wird dagegen immer wieder ein Kalender, bei dem das Kind die nuckelfreien Tage optisch präsentiert bekommt, inklusive kleiner Überraschungen als Belohnung.
    Auch die beim Zahnarzt erhältliche "Mundvorhofplatte", die verhindert, dass die Zunge zwischen die Schneidezähne rutscht, wird empfohlen.
    Wichtig ist in jedem Falle ein gefühlvoller Umgang mit diesem Problem, die Ursache dafür sollte gefunden werden.
    Als ich das letzte Mal ein älteres Kind (8 Jahre) am Daumen lutschen sah, war es nicht schwer, den Grund dafür zu erraten. (Scheidung/Alkohol)
    In eurem Fall wird es bestimmt schwieriger. Aber vielleicht ist es ja nur eine vorübergehende Angewohnheit. *Daumendrück*

    viele Grüße McSofa
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
      Re: Daumen saugen abgewöhnen, aber wie?
      Hallo Guido,

      zwar bin ich kein Kieferorthopäde, doch habe ich als Übersetzer viel einschlägigen Text übersetzt.

      Auf diesem Hintergrund würde ich sagen, daß sich Fehlstellungen der Zahnreihe nicht deswegen entwickeln, weil jemand mit neun Jahren mit dem Daumenlutschen beginnt (wenn es eine normale Art des Daumenlutschens ist).

      Kritisch ist vielmehr die Wachstumsgeschwindigkeit der Kiefer, insbesondere im Frontzahnbereich. Weil die bleibenden Zähne Schlag auf Schlag und von Anfang an in Erwachsenengröße kommen, müssen sich die Körpermaße an der Stelle sehr schnell anpassen. Wenn sich das verzögert, dann können die Zähne aus der Senkrechten ausweichen, weil sie nicht genug Platz haben.
      Dieses Problem war z.B. bis vor kurzem in Japan recht häufig, und zwar wegen der milch- und fleischarmen Magerkost.

      Für Gegenmaßnahmen wäre es demnach bei einer Neunjährigen leider längst zu spät. Bitte kläre diesen zahnmedizinischen Aspekt mit einem Kieferorthopäden o.ä. ab.

      Was den erzieherischen Aspekt angeht (Vorbehalt: kein Spezialwissen über die Erziehung geistig behinderter Kinder), so würde ich ausgehend von obiger Überlegung vorschlagen, das Mädel weiterhin sanft zurechtzuweisen, wie Ihr es ja schon macht, und ihm im übrigen den Spaß halt zu gönnen, wenn es alleine ist, es ist doch nix dabei.

      Gruß

      Wolfgang Berger
      1 Kommentare
      • von Anonym (abgemeldet) 0
        Re^2: Daumen saugen abgewöhnen, aber wie?
        Auf diesem Hintergrund würde ich sagen, daß sich
        Fehlstellungen der Zahnreihe nicht deswegen entwickeln, weil
        jemand mit neun Jahren mit dem Daumenlutschen beginnt (wenn es
        eine normale Art des Daumenlutschens ist).
        Ich habe das ebenfalls Jahre lang gemacht (bis 12 oder so), meine Zähne sind völlig grade :)

        Daumenlutschen ist eine Art der stressbewältigung sein (es beruhigt), genauso wie manche Kinder ab und zu völlig austicken und um sich schlagen um ihren stress abzubauen.

        Es gibt sich irgendwann von alleine.

        Diese Abart den Daumen dann mit irgendwas einzuschmieren bringt zum einen nichts und zum anderen ist das eine versteckte bestrafung.

        Wenn man nun überhaupt nicht will, daß ein Kind am Daumen lutscht, sollte man andere möglichkeiten bieten um zu entspannen und abzuschalten.

        Marcel