Festnetztelefonie
Von: Coccinella (abgemeldet), 13.5.2004 13:25 Uhr
Hallo!

Wird eigentlich nur dann die Nummer auf meinem Telefon angezeigt, wenn mich jemand anruft, wenn ich auch meine Nummer zum senden freigegeben habe oder ist das nur vom Telefon abhängig?

Grüße C.



  1. Antwort von Hollergschwandtner 0
    Re: nummer senden
    Die Anzeige einer fremden Nummer ist völlig unabhängig davon,
    ob Du Deine Nummer mitsendest oder nicht.

    Grüße
    Gerald [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    3 Kommentare
    • Re^2: nummer senden
      Hi, Die Anzeige einer fremden Nummer ist völlig unabhängig davon,
      ob Du Deine Nummer mitsendest oder nicht.
      sollte es zumindest...
      Der eine Dienst heißt CLIP, der andere CLIR.
      Nun kennen wir ja die Telekom und wenn wir den Auftrag geben die Rufnummer nicht weiterzuleiten, könnte es ja passieren, daß beide Dienste deaktiviert werden...
      Gruß Jack
    • von Coccinella (abgemeldet) 0
      Re^3: nummer senden
      Oh danke für den Hinweis Jack. Was muss ich dann jetzt machen? Bei der Telekom anrufen?

      Grüße C. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Eckard (abgemeldet) 2
      Re^3: nummer senden
      Der eine Dienst heißt CLIP, der andere CLIR.
      Kaum, Jack Daniels,
      Die Rufnummer des Anrufers wird immer übertragen, allerdings wird beim Rufaufbau ein Merkmal angegeben, ob der Teilnehmer Rufnummernunterdrückung (CLIR = calling line identity restriction)oder Rufnummernanzeige (CLIP = calling line identity presentation) aktiviert hat. In der letzten Vermittlung der Verbindungslinie wird dieser Befehl dann ausgeführt, d.h. die CLI wird dem Angerufenen übermittelt oder eben nicht.

      Der Grund, dass auf der Leitung die Rufnummer grundsätzlich übertragen wird, ist relativ einfach: Wie sollten sonst die beteiligten Telefongesellschaften (und das können ja mehrere sein) ermitteln, wem sie den Anruf in Rechnung stellen sollen?
      Ausserdem ist es gelegentlich erforderlich die Herkunft eines Anrufes zu kennen, um entsprechende Weiterleitung (origin dependend call routing) zu ermöglichen.

      Gruß
      Eckard.
  2. Antwort von MichaR 0
    Re: nummer senden
    Hallo,

    die Rufnummer des Anrufers wird bei Dir angezeigt wenn:

    - der Anrufer das freigeschaltet/erlaubt hat (kann man dauerhaft oder für ein einzelnes Gespräch unterdücken)

    - Dein Telefon CLIP-fähig ist

    - Du bei Deinem Telefonanbieter die CLIP-Funktion eingerichtet hast (bei Telekom und Analog-Telefon hat das mal extra Geld gekostet, ist heute aber in bestimmmten Verträgen schon drin)

    Ob Du Deine Nummer anzeigen läßt, ist dabei egal.

    Wenn Du das jetzt also haben willst, stelle fest, ob Dein Telefon die CLIP-Funktion hat (die pure Anwesenheit eines Display hat noch keine Aussagekraft darüber) und dann bestelle beim Telefonanbieter das Einschalten der CLIP-Funktion. Frage nach dem Preis!

    bye
    Micha
    2 Kommentare
    • von Marlene 0
      CLIP?
      Hallo Micha, Du bei Deinem Telefonanbieter die CLIP-Funktion eingerichtet
      hast (bei Telekom und Analog-Telefon hat das mal extra Geld
      gekostet...)

      weißt du zufällig auch, wann die Telekom das eingestellt hat? Ich hatte dieses Leistungsmerkmal nämlich separat auf einer analogen Leitung, und klammheimlich gab es das nicht mehr. Hat einige Zeit gedauert, bis ich kapiert habe, daß mein Telefon nicht kaputt ist...

      Danke und Gruß
      Marlene
    • von MichaR 0
      Re: CLIP?
      weißt du zufällig auch, wann die Telekom das eingestellt hat?
      Nein, ist schon eine Weile her. Es gab auch keine Info dazu, ich hatte es durch Zufall kurz vorher erfahren. Auf Nachfrage bei der Hotline hieß es dann sinngemäß 'Ja wenn Sie die Merkmahle des alten Tarifs weiter haben möchten, müssen Sie einen neuen Tarif wählen'.
      Da half auch kein Schimpfen und kein Drohen, den Vertrag zu kündigen...

      Sorry für die späte Antwort, war im Urlaub.

      bye
      Micha