Fitness & Gesundheit
Von: upe, 23.3.2001 16:03 Uhr
hmm, ich finde ueberall infos zu was-tun-wegen-bluthochdruck, aber nirgends was zu pulsprpblemen und woher das kommt was das macht etc etc ... man sollte wohl nen ruhepuls staendig unter 60 haben, mein mittel liegt bei 85, ab und an sogar ueber hundert (ohne! extreme belastung gehabt zu haben, da langt schon ein langer spaziergang, ne kippe und zwai kaffe)

nur: muss ich mir das sorgen machen wenn ja was tun? mein blutdruck leigt so ca. 150 : 100, nicht doll aber auch keine katastrophe ... ausser das der zweite wert immer recht hoch ist

thx

peter



  1. Antwort von Renate Simons 1
    Re: was tun bei hohem puls
    Hallo Peter,

    bei den von dir geschilderten Symptomen sollte dein Hausarzt eine 24-Std.-Blutdruckmessung bei dir vornehmen oder dich zu einem Kollegen überweisen, der dies im Repertoire hat.
    Dabei wird ebenfalls viertelstündlich/tags und halbstündlich/nachts, neben dem Blutdruck auch der Puls gemessen, gespeichert und am nächsten Tag in der Arztpraxis ausgedruckt.
    Auch ein Belastungs-EKG und eine Spirometrie (Lungenfunktionstest) können für Klärung sorgen.

    Ein Ruhepuls liegt beim erwachsenen (Nichtleistungssportler) zwischen 60 - 80 Schlägen pro Minute und keinesfalls unter 65!

    Du bist zu jung für solche Blutdruckwerte, besonders die Diastole ist kritisch, wie du schon weißt.

    Hat dein Arzt bereits einen Schilddrüsenstatus gemacht?
    Eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) führt zu erhöhtem Blutdruck, Herzrasen, bzw. beschleunigtem Puls, verstärktes Schwitzen, innere Unruhe und Nervosität, zu Gewichtsabnahme und Durchfällen.

    Im allgemeinen wirken sich pulssenkend aus:
    viel trinken
    keine Zigaretten
    bei bestehendem hohen Puls - keinen Kaffee
    regelmäßiger Sport (Sportler haben einen geringeren Ruhepuls)

    (weiterhin zur Info: Schilddrüsenunterfunktion, Magersucht, Typhus, Kalzimmangel, Beta-Blocker, usw.)

    Zögere nicht länger, um Klarheit zu bekommen.

    Alles Gute, Gruß

    Renate [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Jan (abgemeldet) 0
      Re: was tun bei hohem puls
      Moin Peter,
      ich denke mal, dass bei Deinen Werten noch kein Grund zur Panik gegeben ist. Dein Puls ist gewiß nicht zu hoch, zumal der Ruhepuls dann gemessen werden sollte, wenn der Körper wirklich in Ruhe ist (->direkt nach, am besten sogar vor dem Aufstehen messen). 80 bis 100 Schläge pro min sind für einen Menschen im Alltags"trott" wohl realistisch.

      Zum Thema Blutdruck weiß ich nix, aber da werden sicher noch mehr Antworten kommen.....

      Gruß
      Jan
      2 Kommentare
      • von upe 0
        Re^2: was tun bei hohem puls
        leider einsoruch euer ehren ;)

        der puls ist bei mir sicher um 20% gestiegen die letzten jahre (bin jetzt 31) aber der stress ist seit jahren der gleiche, eher ein bisschen besser geworden ... ich wuerde mich ueber den puls nicht aufregen wenn er mich nicht konkret behindern wuerde - das rasende, hart schlagende herz stoert mich beim einschlafen, teilweise fuehl ich mich ohne grund komplett zerschlagen, muss (entschuldigt die wortwahl) wie ein alter mann mittem im einkauf mich hinsetzen weil mir die pumpe abgeht wie ein zaepfchen (dann puls sicher > 100) und auch sonst fuehl ich mich einfach wie nach einer kanne espresso, hibbelig, unkonzentiert, nervoes etc etc - und wie gesagt ohne auessere stressfaktoren - sondern nur der schnelle puls

        und das kenn ich erst seit einigen monaten ...

        thx

        peter [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • von Anonym (abgemeldet) 3
        Re^3: was tun bei hohem puls
        Hi Upe,

        die Sympthome, die du schilderst, kenne ich (leider) auch.
        Ich hab mich von einem Kardiologen durchchecken lassen, weil ich es nicht nur als äußerst unangenehm empfand sondern auch Panik bekam !
        Organisch bin ich völlig gesund, mit der Ausnahme, daß nach Aussage des Kargiologen mein Herz schon bei geringster Belastung viel zu hoch frequentiert. Das stellte sich bei dem Belastungs-EKG raus. Ich saß kaum auf dem Rad, da schlug mein Herz schon wie blöde, obwohl ich noch ausreichend Luft bekam und das Gefühl hatte auch noch genug Kondition zu haben. Meine Beine allerdings waren total wackelig.

        Auch wenn ich die Treppe zuhause in den 2.ten Stock hochgehe bin ich manchmal völlig erschöpft, und das liegt eben am schnellen Herzschlag.

        Tja, und wat macht man(n) oder Frau nu dagegen ?

        Medikamentös ließe es sich nicht behandeln, so die Aussage des Kardiologen. Ich solle Sport machen...da aber das Herz schon viel zu früh schlägt wie verrückt soll ich gaaaaaaaaaaaaanz laaaaaaaaaaaangsam anfangen. Also Ausdauersport, Fahrrad fahren z.B., immer gemach gemach...nicht wie bescheuert in die Pedale treten, sondern langsam fahren und dafür entsprechend ausdauernd, wie das Wort Ausdauersport schon sagt.

        Im Fitnesscenter hat man mir nen ganz tolles Trainingsprogramm erstellt. Ich bin da einfach hin und hab mein Problem geschildert. Das ist natürlich nicht so nen Prollstudio sondern wirklich eines mit kompetenten Mitarbeitern unter ärztlicher Aufsicht.

        Ich hab das dann leider nur 3 Wochen machen können...zuviel Arbeit ! Aber während dieser Zeit hatte ich schon das Gefühl, daß es mir peu à peu besser geht.

        An Deiner Stelle würd ich das kardiologisch abklären lassen. Und am besten auch internistisch, denn es kann ja doch auch sein, daß etwas ganz anderes dahintersteckt, wie z.B. ein Befund an der Schilddrüse...lass es auf jeden Fall mal abklären !

        Dir alles Gute,
        liebe gleichgesinnte Grüße,
        Vabe
    • Antwort von Harald B. Links (abgemeldet) 1
      Re: was tun bei hohem puls
      Hallo Peter,
      leider geht aus Ihrer Anfrage nicht hervor zu welcher Altersgruppe Sie gehören. Ein Ruhepuls um 80 Schlähe / min kann durchaus als normal angesehen werden. Ein Ruhepuls über 100 sollte allerdings internistisch abgeklärt werden. Ein sog. diastoöischer Blutdruckwert um und über 100 lässt bei Ihrer Beschreibung auf eine Nierenbeteiligung schließen - abklären lassen und nicht sofort mit blutdrucksenkenden Mitteln abspeisen lassen.
      Grüße
      H. Links [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      1 Kommentare
      • von upe 0
        Re^2: was tun bei hohem puls
        erstmal danke fuer die nette antwort ;) leider geht aus Ihrer Anfrage nicht hervor zu welcher
        Altersgruppe Sie gehören.
        31, 99 kilo, 1m88. gelegenheitssportler und pc-worker Ein Ruhepuls um 80 Schlähe / min
        kann durchaus als normal angesehen werden.
        80 ist auch das minimum bei mir und das stoert mich auch nicht Ein Ruhepuls über
        100 sollte allerdings internistisch abgeklärt werden.
        90 ist bei mir normal dh. wenn ich mich ein wenig mehr betaetige geht er auf ueber 90 und dann geht mir ruckizucki die puste aus auch bei banalen sachen (treppen steigen) und mein herz rast wie bei nem sprint. das passiert mir uebrigens auch oefters beim einschlafen und aufwachen ... fakt ist: ab 90 fuehl ich mich beeintraechtigt und nicht voll leistungsfaehig ...

        >Ein sog. diastoöischer Blutdruckwert um und über 100 lässt bei Ihrer
        Beschreibung auf eine Nierenbeteiligung schließen
        oh mal was neues ;) leber darm und magen hab ich schon durch (zb chronische candida) aber niere hatte ich noch nicht ;( *seufz* - abklären
        lassen und nicht sofort mit blutdrucksenkenden Mitteln
        abspeisen lassen.
        si!

        danke

        peter Grüße
        H. Links
    • Antwort von Rainer Dick (abgemeldet) 1
      Re: was tun bei hohem puls
      hmm, ich finde ueberall infos zu was-tun-wegen-bluthochdruck,
      aber nirgends was zu pulsprpblemen und woher das kommt was das
      macht etc etc ... man sollte wohl nen ruhepuls staendig unter
      60 haben, mein mittel liegt bei 85, ab und an sogar ueber
      hundert (ohne! extreme belastung gehabt zu haben, da langt
      schon ein langer spaziergang, ne kippe und zwai kaffe)

      nur: muss ich mir das sorgen machen wenn ja was tun? mein
      blutdruck leigt so ca. 150 : 100, nicht doll aber auch keine
      katastrophe ... ausser das der zweite wert immer recht hoch
      ist

      Hallo Peter
      wenn beim Arzt abgeklärt ist, daß Nieren, Schilddrüse und Herz in Ordnungt sind, würde ich das als stressbedingt ansehen, dagegen hilft ganz gut moderates Fitnesstraining, am besten auf einem Hometrainer mit Puls- und Blutdruckkontrolle.
      Muß nicht viel sein, jeden Abend ein Viertelstündchen bei der Tagesschau, vielleicht morgens noch mal vor dem Duschen, das bringt eine Menge.
      Auch leichte Depressionen verschwinden durch körperliche Betätigung.
      Versuchs mal ;-)
      Gruß
      Rainer
      • Antwort von Peter Gerhard Hofmann 1
        Re: was tun bei hohem puls
        mal von Peter zu Peter,

        Vorbemerkung: ich jogge seit 3 Jahren fast täglich.

        Szene 1:
        Wenn ich in meinem Betrieb stehe, nach Kaffee und Marlbis mit Telefon in der Hand und zum Laufen in den Wald möchte und nicht kann, weil das drecks Telefon schon wieder geklingelt hat habe ich einen Stehpuls von 120 (wohlgemerkt is das kein Ruhepuls, auch nicht im Sitzen).
        Da stelle ich mir dann die Frage soll ich damit überhaupt los?(klar)

        Szene 2:
        Ich liege am Strand auf Sardinien, Blick auf das Meer und die Tavolara, das Handy nach Espressi und Zigarre klingelt, mein Stellvertreter ruft an und möchte mich was fragen, mein Blick gleitet auf die Pulsuhr (is wahr, die hab ich oft an) Sitzpuls von 50. Ich sage meinem Mitarbeiter er solle das Problem alleine lösen und mein Puls sinkt auf 45.

        Fazit:
        slow down

        Gruß pgh

        p.s.:
        Buchtipp: Strunz "for ever joung" und
        bis vor 3 Jahren glaubte ich auch keinem, daß man täglich 1 Stunde Zeit hat zum Joggen.....
        1 Kommentare
        • von upe 0
          Re^2: was tun bei hohem puls
          mal von Peter zu Peter,
          ;) Vorbemerkung: ich jogge seit 3 Jahren fast täglich.
          ich denke das ist einer der grossen schluessel Szene 1:
          Wenn ich in meinem Betrieb stehe, nach Kaffee und Marlbis mit
          Telefon in der Hand und zum Laufen in den Wald möchte und
          nicht kann, weil das drecks Telefon schon wieder geklingelt
          hat habe ich einen Stehpuls von 120 (wohlgemerkt is das kein
          Ruhepuls, auch nicht im Sitzen).
          stehpuls? was ist das ... Szene 2:
          Ich liege am Strand auf Sardinien, Blick auf das Meer und die
          Tavolara, das Handy nach Espressi und Zigarre klingelt, mein
          Stellvertreter ruft an und möchte mich was fragen, mein Blick
          gleitet auf die Pulsuhr (is wahr, die hab ich oft an) Sitzpuls
          von 50. Ich sage meinem Mitarbeiter er solle das Problem
          alleine lösen und mein Puls sinkt auf 45.
          uff, also 45 kann ich ja fast nicht glauben ;) und espresso und zigarren sollten doch eher den puls hoch treiben oder? Fazit:
          slow down
          hmmmmmm, da muss man aber erst mal was aufgebaut haben um es sich leisten zu koennen zu downslowen ;) und nach der pleite meines letzen arbeitgebers hab ich damit ein wenig probleme ;)

          aber ich denke: ich muss vor allem abnehmen (wiege 100 kilo bei 1,88) und REGELMAESSIG sport machen.
          so ich mach jetzt dann gleich mal ne halbe stunde gymnastik ...

          danke
          peter Buchtipp: Strunz "for ever joung"
          kann den typen nicht ausstehen, hab den mal im tv gesehen, was ein a..ch

          und bis vor 3 Jahren glaubte ich auch keinem, daß man täglich 1
          Stunde Zeit hat zum Joggen.....
          man hat fuer ALLES zeit man muss sie sich nur nehmen, aber ich kann schlecht NEIN sagen ;( also fehlt mir oft die zeit JA zu sagen ...