Fitness & Gesundheit
Von: ΒΤF400 (abgemeldet), 10.12.2008 09:23 Uhr
Wer kann mir bei meiner Krankheit helfen ?
Die Arzte haben sich nicht festgelegt was es ist.
Mich bewegt auch wie es weitergehen soll , sihe unten.

Krankheitsverlauf Stand 12/ 2008

-2003 Fersensporn rechts festgestellt
- Abhilfe Fußeinlagen - trotzdem immer Schmerzen bei Belastung
-ab Juli 2008 Beschwerden in den Beinen und Knien / Gangunsicherheit
August 2008 Info Hausarzt
im hinteren Bereich des Oberschenkels / Unterschenkels ständig
gleich bleibende Schmerzen ( Brennen ) und auch ab und zu ein Durchknicken
und Hinken der Beine (laufe so, als ob ich viel Alkohol getrunken hätte – Schwindeltest
in HNO ohne Befund)
20. August 2008 -bei Belastungen auf Arbeit können keine schweren Lasten
mehr getragen werden
Ständiges Durchdrücken der Beine unter vollster Anstrengung,
um überhaupt auf den Beinen zu bleiben.
ab 18.Septemper 2008 Krankschreibung und Einweisung ins Krankenhaus
durch den Neurologen (16 Tage)
Entlassung aus Krankenhaus ohne mir helfen zu können ( keine Medikamente)
Krankenhaus : Feststellung einer Schrankenstörung / Gangstörung/
6 identische IgB Banden / Liquor – Gesamteiweiß größer 900 mg/l
Albinum Quotienten größer 18 / HWK 7 unklar
Oktober 2008 mehrere Behandlungen in der Physiotherapie Frau .....
stellt Kraftminderung der Muskeln in den Beinen fest und hohen Spannungszustand /Verlust des Tonus und Blockaden in BWS und LWS
Oktober 2008 Verschreibung eines Gehstockes
14.Oktober Rückenschmerzen – vom Handgelenk bis Ellenbogen links Brennen wie in den Beinen
4. November 2008 Rückenschmerzen nachts schlimm, es brennt auch rechts vom Handgelenk bis Ellenbogen, das Zugreifen wird erschwert
Das Brennen bleibt in den Armen und Rückenschmerzen unterhalb der Schulter
Info Hausarzt
7.11.08 Orthopäde ...... wegen Knie / Beinbereich, meint
das es Neurologisch ist
Geplante Einweisung am 12.11.08 ins Krankenhaus .... zur Klärung
6 identische IgG Banden
7.11.08 kompletter Arm links wird ab 18 Uhr steif, zugreifen wird erschwert,
kleinere Sehstörungen treten auf( kurzzeitig verschwommen) Sprache- Verwechslung von Worten
8.11.08 9 Uhr Notaufnahme Krankenhaus ....... wegen Verdacht auf Schlaganfall
linker Arm komplett steif, EKG aber ok, Überweisung ins Krankenhaus Neurologie
Je mehr Stunden vergangen sind, desto mehr verbesserte
sich mein Arm bzw. ich konnte wieder zugreifen und Ihn bewegen.
8.11. bis 15.11. 08 Krankenhaus
Krankenhausaufenthalt vom 8.11. bis 15.11. 08 in .. Neurologie :
Empfehlung der orthopädischen Weiterbehandlung und ambulante Betreuung
Schmerztablette Lyrica, Borrelien negativ
20.11.08 Überweisung zu Dr..... zur Szinitigrafie HWK 7
keine großen Auffälligkeiten nur an der Ferse rechts (Fibroostose calcaneus)




Meine Beine sind weiterhin kraftlos, so das ich mich nach 2 Stunden
ohne Belastung hinsetzen muss oder einer Strecke von 1500 m.
Die Beine schmerzen / brennen im Kniebereich und im Bereich des Unterschenkels.
Arm links etwas kraftloser oder schwach und leichte Schmerzen ( Brennen)
auch vom Handgelenk bis Ellenbogen
Arm rechts leichte Schmerzen von Handgelenk bis Ellenbogen
Einnahme von Lyrika 75mg für eine Woche, da aber keine Schmerzbesserung
Auftritt, soll Sie nur bei staken Schmerzen noch mal genommen werden
Ziehen- linke Seite im Rücken / Lendenbereich
Laut Physiotherapie funktioniert auch die Koregrafie nicht richtig
Muskeln an Beinen einseitig verhärtet
Stuhlgang weich und schwarz / regelmäßig 1 mal am Tag

Beispiele von Sprachstörungen, die in den letzten Monaten aufgefallen sind.
Gib mir mal einen Teller.( Gemeint war aber eine Tasse)/ In Ägypten
hingen die Schweinehälften bei Minus 40 Grad Celsius im Freien.
Dort ist mein Frisör, gemeint war aber Zahnarzt.
Es wurde nie ein MRT / CT im Beinbereich oder Knie gemacht.
Im Sommer bin ich von einem unbekannten Insekt
(Granulatsack aus Saudiarabien) gestochen worden .

allgemein : Fersensporn rechts ,da ich mich im Moment nicht belastbar bin
und auch nichts Schweres heben kann ,merke ich den Fersensporn nur ab und zu.
Wo ich noch auf Arbeit war vor dem 18.09.08 hatte ich dort ständig, auch noch
Nachts starke Schmerzen.( Fibroostose calcaneus)


24.11.08 Einnahme von Doxycyclin Stada 200mg (Zecken) für 20 Tage
30.11.08 -2.12.08 Ellenbogen links wird dick, Rückenschmerzen
links oben und linke Seite am Rücken unangenehmes Gefühl
n dem Bein links , schmerzt es wieder stark, weiterhin auf den Beinen
nicht belastbar
3.12.08 Rückenschmerzen, linke Seite an Nieren spannt, beide Ellenbogen
an den Armen schmerzen, linke Hand steifer als rechts, Beine schmerzen
weiterhin / nach kurzer Strecke habe ich keine Kraft in den Beinen,
so das ich mich hinsetzen muss ,damit nicht meine Beine anfangen zu wackeln.
Allgemein: Gegenstände festhalten, besonders mit links wird schwieriger


Meine eigene Vermutung lt. Internet ist evtl. das Insekt aus Saudiarabien
oder ALS( Amyotrophe Lateralsklerose, Schaufensterkrankheit , evtl. Ischias
auf der einen Seite auf der anderen Fibroostose calcaneus.


Wer kann helfen ? Wie werde ich wieder gesund ?
Was sind die Nächsten Schritte?
Ich möchte auch gerne wieder arbeiten,denn sonst ist mein Job weg
und mit dem wenigen Krankengeld (habe 2 Kinder)kommt man nur schwer aus.
Wie geht es weiter bezüglich Rentenbeantragung und wie viel Prozente braucht man eigendlich ?
Das bewegt mich.



  1. Antwort von ѕtrubbеl 1
    Re: Wer kann bei unbekannter Krankheit helfen ?
    hallo btf400,
    geh in eine spezialklinik. neurologisch ist alles getestet? dann evtl. klinik für tropenkrankheiten. blöderweise fragtest du nicht im medizinbrett, dort lesen richtige ärzte mit.
    lass dir nichts erzählen, du müsstest zum quacksalber und dich entgiften lassen, dazu klingt dein leiden zu ernst.


    gute besserung

    strubbel
    K:O)
    • Antwort von оrdоbаn (abgemeldet) 0
      Re: Wer kann bei unbekannter Krankheit helfen ?
      Gehe nicht zum Hausarzt. Dessen Zeit und möglichkeiten sind begrenzt bei uns durch kürzungen der gesetztlichen Krankenversicherungen.
      Investiere 100-300 Euro in einen guten Heilpraktiker. Nicht von den gelben Seiten. Lass dir einen empfehlen von Bekannten oder Ärzten oder Verwndten.

      Dann entgifte deinen Körper. Mit speziellen Tees und anderen Methoden muß die Muskelmasse entgiftet und entschlackt werden. Als nächstes werden die Nerven entgiftet. Ein guter Heilpraktiker macht dies schon korrekt. Ich kann dir da in der nähe von Augsburg einen empfehlen.
      das was du hast ist mit Schulmedizin oder üblichen Hausärzten und 08/15 Apothekenmedizin nicht wegzubekommen.
      • Antwort von mіеzеkаtzе 1
        Re: Wer kann bei unbekannter Krankheit helfen ?
        Hi,

        Neurologe, MRT und CT machen lassen (Kopf, gesamte Wirbelsäule), Liquor nochmal untersuchen lassen. Es gibt eine REihe von interessanten neurologischen Erkrankungen, die deine Beschwerden verursachen können (MS, Lupus, ...).
        Heilpraktiker wäre die entweder letzte oder nur begleitende Behandlung. Es kann sicher dsa subjektive Wohlbefinden erhöhen, eben weil man weiß, dass man etwas tut, aber bei einem so ernsten und komplexen neurologischen Bild (kognitive Ausfälle, Spastiken - der steife Arm - Gangunsicherheit, Schwäche, Sehprobleme) würde ich einen Schulmediziner nach dem anderen abklappern, das ist alles nicht lustig. Leider gehört es bei diesen neurologischen Erkrankungen oft dazu, dass man eine wahre Ärzteodyssee hinter sich bringen muss. Aber das liegt eben an der Vielfalt an Symptomen, die mit einer neurologischen Erkrankung verbunden sind, die aber bei jedem Patienten in einer anderen Kombination und anderen Intensität auftreten. Merksatz der Mediziner für die MS-Diagnose: Wenn der Patient nichts sieht und der Augenarzt auch nciht, ist es MS.
        Aber hier aus der Ferne können wir da wenig machen. also nochmal, geh erneut zum Neuro, lass Dich vielleicht auch in eine neurologische Fachklinik einweisen. Auf http://www.ms-life.de kannst du im Expertenrat erfahrene Neurologen kostenlos befragen, die können Dir aufgrund der bisher gemachten Untersuchungen und deiner Probleme (genau wie hier geschildert) sicher noch konkretere Hinweise geben, was wie zu interpretieren ist, wo Du nochmal nachfragen sollst etc.
        Ich wünsche Dir viel Geduld.

        Die Franzi
        • Spontane Ideen
          ohne mir jetzt alles durchgelesen zu haben, keine Zeit im Moment, fallen mir spontan 2 Sachen ein: Polymyositis/Dermatomyositis (passt aber nicht in allen Dingen) oder Vaskulitis (Chamäleon). Frag also auch mal nen guten Rheumatologen. Aber wie gesagt, das nur unter Vorbehalt und fehlender Kenntnis des körperlichen Status. Diese identischen Banden musst Du mir nochmal erläutern, das sagt mir nix.

          pp
          1 Kommentare
          • Re: Spontane Ideen
            und spar Dir alle alternativen Heilmethoden, dafür ist jetzt keine Zeit.

            pp