Fitness & Gesundheit
Von: Anonym (abgemeldet), 16.8.2001 20:36 Uhr
Hallo Leute,

ich habe da ein Gewichts Problem. Ich bin 1.80m lang und wiege 62kg. Das Problem ist ich schaffe es nicht zu zunehmen. Ich mache einen recht mageren Eindruck und kriege dies immer wieder zuhören. Ich bin nicht magersüchtig oder so, ich glaube es liegt daran das ich sehr unregelmäßig esse, außerdem habe ich auch viel psychischen Stress bzw. Druck und ich geh zu sehr späten Zeiten schlafen. Vor kurzen, knapp 2 Wochen, hatte ich noch eine Blinddarmoperation und lag eine Woche im Krankenhaus wo ich die ersten drei Tage ausschlich vom Tropf ernährt wurde. Beim essen bin ich auch sehr wählerisch. Jeder sagt mir ich solle mehr essen und alles wieder in die Reihe kriegen. Nur das sagt sich so einfach es gibt Tage wo ich nur mit einer kleinen mahlzeit auskomme. Aber das kann so nicht weiter gehen zumal ich gar keine reserven und auch keine kraft mehr habe. Sehr häufig bin ich schlapp, apetitlos und lustlos.
Habt ich paar Ratschläge???
Ich biin für alles offen und dankbar
Grüß Sedat



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 4
    Re: Wie nehme ich zu???
    Hallo,Sedat.

    Versuchs mal mit trinken!!!

    Malzbier(Dunkelbier,Vitamalz) oder alkoholfreies Bier haben ordentlich Kalorien .

    Mein Daddy hat als er mal im Krankenhaus lag , wegen Gewichtsverlust von den Ärzten seine tägliche Ration "Vitamalz" verordnet bekommen.

    Gruß

    Thommy
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 2
      Re: Wie nehme ich zu???
      Hi,
      warum um alles in der welt willst du zunehmen. Freu dich doch, dass du schlank bist. Wenn aber doch - du hast die gruende dafuer selbst angegeben. Aender deine gewohnheiten und dann regelt sich das von alleine.

      Peter [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      1 Kommentare
      • von Chris 3
        Ale Achtung
        Moin

        Alle Achtung Peter, Dein Posting sollte den Award für das Hilfreichste aller Zeiten nominiert werden.

        Aber in der AMA is ja eh alles ander, kchihihi

        Chrios [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Chris 1
      Hallo Sedat,
      nur mal so, damit das alles auch seine Ordnung hat: Du bist schon seit immer mager und das hat sich nicht irgendwann so entwickelt, nehm ich an, Nachtschweiss und geschwollene Lymphknoten/Fieber sind bei dir auch nicht vorhanden... gut. Evtl. hast Du... Würmer? die können ordentlich mitessen... Schilddrüsenwerte auch ok? Stresshormonspiegel ok? ...schon mal beim Arzt gewest (Stuhl-/Blutprobe)?
      Untergewicht ist auf dauer (genauso wie Übergewicht), der Gesundheit nicht zuträglich, gerade dann, wenn Du Dich, wie Du geschrieben hast, damit nicht wohlfühlst, sondern schlapp und kraftlos.
      Das mit dem Malzbier findich einen Klassetip, falls Du es runterkriegst. Aber es is ja Sommer...
      Ansonsten, tja, Lebensgewohnheiten ändern (Hast Du Dein Abi schon? Vielleicht kannst Du (falls Du gezogen wirst), Dir einen schönen ruhigen Zivijob raussuchen, wo Du viel mit anderen Zivis Pause machst (zB Fahrdienst, da hab ich 5 kg zugenommen....).
      Vielleicht legst Du Dir überall zuhause ein paar Gummibärchen hin oder was du halt gerne isst, dann kannst Du gleich zuschlagen und mußt nicht mühsam aufstehen und in die Küche gehen.
      Etwas durcheinander mein Posting, aber vielleicht is was dabei.

      Gruß, Chris

      PS: Pädagogik-LK? Wo gibts denn sowas?? (;
      1 Kommentare
      • von Anonym (abgemeldet) 0
        Hallo Chris,
        Hallo Herr Doktor nur mal so, damit das alles auch seine Ordnung hat: Du bist
        schon seit immer mager und das hat sich nicht irgendwann so
        entwickelt, nehm ich an, Nachtschweiss und geschwollene
        Lymphknoten/Fieber sind bei dir auch nicht vorhanden... gut.
        ja ich war schon immer etwas dünn und nein solche Symtome sind nicht vorhanden. Evtl. hast Du... Würmer? die können ordentlich mitessen...
        Schilddrüsenwerte auch ok? Stresshormonspiegel ok? ...schon
        mal beim Arzt gewest (Stuhl-/Blutprobe)?
        Weiss ich nicht. Einen Arzt wollte ich am Montag aufsuchen. Untergewicht ist auf dauer (genauso wie Übergewicht), der
        Gesundheit nicht zuträglich, gerade dann, wenn Du Dich, wie Du
        geschrieben hast, damit nicht wohlfühlst, sondern schlapp und
        kraftlos.
        Das mit dem Malzbier findich einen Klassetip, falls Du es
        runterkriegst. Aber es is ja Sommer...
        Ja der Tip ist sehr gut morgen geh ich Einkaufen :) Ansonsten, tja, Lebensgewohnheiten ändern (Hast Du Dein Abi
        schon? Vielleicht kannst Du (falls Du gezogen wirst), Dir
        einen schönen ruhigen Zivijob raussuchen, wo Du viel mit
        anderen Zivis Pause machst (zB Fahrdienst, da hab ich 5 kg
        zugenommen....).
        Nein hab mein Abi leider noch nicht fertig bin jetzt in die 13 gekommen. Vielleicht legst Du Dir überall zuhause ein paar Gummibärchen
        hin oder was du halt gerne isst, dann kannst Du gleich
        zuschlagen und mußt nicht mühsam aufstehen und in die Küche
        gehen.
        Danke, gute Idee :) Etwas durcheinander mein Posting, aber vielleicht is was
        dabei.

        Gruß, Chris

        PS: Pädagogik-LK? Wo gibts denn sowas?? (;
        Ja, in Dortmund wirst du fündig (Pädagogik LK).
        Grüße Sedat

        P.S.: Herr Doktor bekomme ich eine Entschuldigung für die Schule ;)

        bye
    • Antwort von Gandalf 3
      Re: Wie nehme ich zu???
      Hi Sedat,

      das problem hatte ich auch mal, als ich 15 - 16 war (195 groß und 65 kg leicht).
      Essen war für mich überhaupt nicht wichtig, wählerisch war ich sowieso.

      Besser wurde es, als ich während des Studiums anfing regelmäßig Sport zu treiben. Kein Leistungssport, mittelprächtigen Außdauersport (Radfahren) und Schnellsport (Jiu Jitsu). Ergab zusammen über die Jahre bei inzwischen 196 cm ein Gewicht von 100 kg +/- mit dem ich mich ziemlich gut fühle (und seit ca. 10 Jahre ohne Probleme halte).

      Mein Tip also:
      Sport treiben und angemessen Essen.
      Hilft nicht sofort, aber mittelfristig schon. Zudem kriegst Du das "richtige" Gewicht (Muskeln statt Fett).

      Viel Erfolg

      Gandalf
      • Antwort von Anonym (abgemeldet) 3
        Re: Wie nehme ich zu???
        Hallo Sedat,

        der Tip mit dem Malzbier ist nicht schlecht, falls Du das nicht runterkriegen solltest, gibt es noch spezielle hochkalorische Getränke, die unter anderem z.B. Magersüchtige in Kliniken verschrieben bekommen (und damit meist die Pflanzen gießen, weil sie ja nicht zunehmen wollen...): Das Zeug heißt Fresubin und gibt's in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Schoko und Vanille glaub ich. Ich weiß zwar nicht, wie es schmeckt (zunehmen ist das letzte, was ich muß...), aber sah immer lecker aus... das Zeug dürfte ziemlich teuer sein, aber meiner Meinung nach ist es verschreibungsfähig. Frag einfach mal Deinen Arzt.

        Viele Grüße,
        Fabienne
        • Antwort von Anonym (abgemeldet) 1
          Re: Wie nehme ich zu???
          Hy,
          deine frage kann ich zwar nicht nachvollziehen, gibt es doch Legionen von Männlein und Weiblein die eben das Gegenteil wollen.
          (Ich denke hier nicht an krankhafte Magersucht)
          Aus selbst erlebter (aber nicht ich!) Erfahrung kann ich dir sagen das Bodybuilding wahre Wunder vollbringen kann. Ich habe über mehrere Jahre erlebt wie aus einem Hänfling ein richtiger Mann wurde. Mit einer Traum Figur. Dafür hat er aber sehr lange und intensiev trainiert. Wenn du das durchhältst. eine gesunde sache.
          Der zweite Weg ist einfacher und geht auch schneller.
          Das ist die orientalische Methode. Du weist sicherlich das die Bauchtänzerinnen vom alten abdullah immer richtige Masse mitbrachten. Sonst kann man auch das Schwert nicht in der Hüfte halten. von erotischen Bauchnabeln und dehren Einsatz einmal abgesehen.
          Die frauen essen unmengen Sesam. aber es gibt, wenn ich mich denn irrren sollte noch einen anderen samen der noch besser
          GEWICHT macht. Ich werd mal schaun ob ich es finde.
          Aber damit wirst du fett . ein ästhetischer Körper wird das nicht. nie und nimmer.

          Ich hoffe du entscheidest dich richtig

          friedrich [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
          • Antwort von Wolfgang Dreyer 2
            Re: Es gibt nur eine einzige Methode...
            Hallo,

            organische Gesundheit vorausgesetzt, gibt es nur eine einzige Methode, zu ordentlichem Appetit, Wohlbefinden und Normalgewicht zu kommen: Regelmäßige Bewegung (Betonung auf regelmäßig). Kreislauf und Stoffwechsel müssen in Gang kommen, Dein Körper muß Nährstoffe verbrennen. Du kannst überhaupt nichts dagegen tun, das gibt automatisch einen gesunden Appetit. Dafür mußt Du Dir dann nichts Widerwärtiges reinwürgen, nur weil es viel Nährwert hat. Das solltest Du ohnehin nicht tun. Der Körper braucht ausgewogene Nahrung, fettarm, vitaminreich und ausreichend Wasser, also viel trinken. Als Getränk schlichtes Wasser und wenn Du viel ißt, verträgt der Magen auch viel Fruchtsaft.

            Die Kombination von Bewegung und ausgewogener Ernährung führt von ganz alleine zum Muskelaufbau. Damit wird aus dem untergewichtigen Spargel ein ästhetischer Körper. Das ist nicht nur etwas fürs Auge, das ist auch ein Treibsatz für das Selbstbewußtsein, eigentlich für das ganze Lebensgefühl.
            Du darfst aber keine kurzfristigen Wunder erwarten. Habe etwas Geduld mit Dir und Du siehst nach wenigen Monaten die ersten Erfolge.

            Gruß
            Wolfgang
            • Antwort von Kerstin 3
              Aus eigener Erfahrung: (vorsicht lang...)
              Hallo Sedat
              Ein bißchen mit schmunzeln habe ich die Antworten auf deine Frage gelesen. Will nicht heißen, daß ich die lächerlich finde, aber ich habe sie schon tausendmal gehört! Und - sie helfen nichts! Ich bin 1,60m groß, wiege 48kg. Man beneidet mich, man schmeichelt mir, man sagt, ich könne essen was ich will und nehme nicht zu - Gott, was müsse ich glücklich sein :-) Das Problem ist - ich WÄRE gern dicker! Ca 55kg. Warum? Weil ich oft schlapp bin, an latentem Stand-by-Dauerhunger leide und keinen Appetit habe, mir nichts schmeckt, ich schnell friere, schnell die Puste ausgeht... Kommt dir das bekannt vor? :-) Meinem Freund geht es übrigens genauso. Er ist ca 1,75m groß und wiegt 58kg. Ausprobiert hab ich alles schon. Mehr trinken, Appetitanreger nehmen, vom Arzt von innen alles durchleuchten lassen, Tests auf Hormone... alles nix. Letztlich winkte der Arzt ab und sagte, ich müsse eben mehr essen. Ist das nicht ein Witz? Ich KANN nicht mehr essen, eher wird mir schlecht. Zudem bekomme ich schnell Sodbrennen. Nehme Talcid dagegen.
              Aber zuerst mal - meine Magenprobleme: Appetitlosigkeit, schnelles Sättigungsgefühl, da gab es mal einen sehr interessanten Beitrag im Fernsehn. Den einzigen mir bekannten! Hier ist er:

              Reizmagen : Völlegefühl,Aufstoßen,schnelle Sättigung,Schmerzen,häu-
              figes Husten,Sodbrennen,Hunger u.Sättigung gleichzeitig,
              (Es sind keinerlei Organbefunde nachzuweisen.)

              der Magen nicht entspannt ist und wehrt sich gegen das Essen.Neben Streßreduzierung (?) hilft in den meisten Fällen eine Ernährungsumstellung.
              -regelmäßige Mahlzeiten
              -viele kleine Mahlzeiten und zwar:
              - karotinhaltige Nahrungsmittel (Möhren,Tomaten,gelbe u.rote Paprika
              Papaya,Fenchel) roh oder gekocht,Äpfel,
              - ballaststoffreiches Essen (Gemüse,Nudeln,Reis,Vollkornprodukte)
              - wenig: Zuckerhaltiges,CO2 -haltige Getränke,tierische Fette (Fleisch,
              Butter,Hartfette,Wurst u.ä.) Zuckerersatzstoffe,Milch (abds),
              Kaffee,
              - günstig auch: Joghurt,Olivenöl,

              Zur Entspannung hilft ein feuchtwarmer Wickel (2 Frottiertücher) sowie
              entspannende Atemübungen.(die sind in jeder Lebenslage zu machen)
              Bei Unklarheit,was vertragen wird,über 2 Wochen eine Nahrungsmittel-
              liste führen.
              Medikamente bringen nur selten eine Besserung.


              Also Reizmagen habe ich! Das hilft, denn ich bilde mir das also nicht ein, bringt aber nicht weiter, wenn man zunehmen will. Und dann kam ich durch Zufall dahinter, wie ICH das kann: Wir fuhren in den Urlaub auf die Kanaren, Hotel mit Halbpension. Seeeehr gutes Essen. Wir beide essen normalerweise nicht viel, sind schnell satt. Aber dort gab es halt alles, was man sich wünschen kann. Also aßen wir ca 2h jeden Abend, und 1h jeden früh. Hier mal genascht, dort was Süßes, dort eine Tomate, dann wieder ein kleines Stück Fleisch. Ohne den Hintergedanken, zunehmen zu wollen. Ich glaubte sowieso nicht mehr daran.
              Am Ende der 14 Tage bemerkte ich: ich hatte mich eines abends so "vollgefressen", daß ich mich wie eine Trommel fühlte. Aber mir war nicht, wie üblich, schlecht. Ich fühlte mich nur "übersatt". Das war das erste positive zeichen. Zu Hause bemerkte ich, daß ich 2kg zugenommen hatte (eine unglaubliche Menge für mich!). Mein Freund hatte 5kg zugenommen.
              Dann änderte sich auch das Hungergefühl - statt normal nur lästig und unangenehm zu sein, tat Hunger plötzlich richtig weh! Es nötigte einen aufzustehen und was zu essen, was man früher einfach verdrängt hatte. Je mehr Essen - desto stärker der Hunger. Das kannte ich noch nie! Seit dem halte ich mein Gewicht zumindest und nehme ganz wenig, aber immerhin, zu. Mein Tip also: Wirklich einen faulen Urlaub machen, am besten All Inclusive. Der Magen muß erst mal in streßfreier Umgebung lernen, mit mehr Nahrung zu Rande zu kommen. Etwas, was er bei uns nicht kann! Er muß lernen, sich zu dehnen! Das tut er mit Sport nicht. Zudem mögen wir ja keinen Sport, da wir eh gleich schlapp sind - gell? Da ist der Wille gar nicht erst da. Erst wenn er gelernt hat, mehr zu verarbeiten, kann er mehr verbrennen! Dann lohnt sich erst Sport! Auch wenn ich für diese Äußerung angegriffen werde - ich bleibe dabei und wiederhole mich: *Erst* muß der Magen ohne Streß (schlingen) lernen, sich zu dehnen!! Unsere "Mägchen" sind sehr genügsam. Unser Körper läuft auf Sparflamme. Was anderes kennt er nicht. Daher auch der sparsame Hunger. Der Magen muß erst mitkriegen, daß er mehr fordern kann, und vor allem - bekommt was ihm schmeckt! Das ist für den Anfang gaaaanz wichtig. Essen, auf was man Appetit hat! Das funktioniert nicht wenn: man selber kocht (vorher schon satt), man nur weniges zur Auswahl hat (keine Alternativen), man nur von Süßem lebt (kennt der Magen schon, man nimmt nicht zu). Es muß alles da sein und von allem genug! Man muß faul sein können und nicht auf die Uhr gucken und was reinschlingen. NUR SO, denke ich (weiß ich)funktioniert es. Danach greifen alle anderen Tips. (Sport, Malzbier...)
              Mitfühlende Grüße
              Kannst mir auch gern mailen, wenn du noch etwas wissen willst.
              Kerstin
              • Antwort von Oli (abgemeldet) 0
                Re: Wie nehme ich zu???
                Hallo Sedat,

                du sagst, Du hättest ziemlich viel Streß.
                Wenn Du zunehmen willst, dann mußt Du lernen den
                Streß richtig zu verarbeiten. Wie geht das?
                Ich empfehle Dir folgende Übung:
                Setze dich bequem hin und richte deine Konzentration nach innen.
                Versuche nun, ein größtmögliches inneres Gleichgewicht
                herzustellen.
                Hervorragend ist ruhige, harmonische Musik
                geeignet, diese Übung zu unterstützen.

                Die CD "Sacred Sonic Tools" von Iasos ist der Tip!
                Dort sind 14 (+1) "Klangstücke" drauf, die die
                Seele aufbauen.
                Schau mal vorbei bei http://iasos.com/detalist/sst/
                Dort sind Probestücke zum Downloaden.
                Probier mal die o.g. Übung aus während Du Dir diese
                Probestücke anhörst, ob du da keine positive Veränderung
                spürst!

                Wenn du diese Übung mit der entsprechenden Musik(nur ruhige/harmonische!) öfters praktizierst, wirst Du - gleich
                mir - schon noch einigen Wochen bedeutende Fortschritte verzeichnen können!

                MfG
                Oli