Fremdsprachen
Von: Хаnа, 2.4.2008 22:20 Uhr
hallo liebe Experten,

bin auf ein lustiges Lied gestossen, es geht so:
"tum tum pisca tunga
ta pisca tunga
l'arrive pisca tunga
tinga au e vere vere..."

und so weiter, eine ganz simple melodie dazu.
im internet konnte ich bloss rausfinden, dass es wohl ein mexikanisches lied sein sollte und wohl ein carneval-lied.

aber was ist das für eine sprache und wovon erzählt es?
*neugierig bin*

viele grüße,
Xana



  1. Antwort von Νісk Ηеrmаnn 1
    Manu Chao
    Wie hört sich das denn an? eher südländisch oder mehr wie französisch?

    Es könnte Portuñol, einer Mischsprache aus Spanisch und Portugiesisch sein.
    Kennst du Manu Chao? der singt ab und an in der Sprache.

    Oder Catalan/Mallorquin, diese bunte Mischung aus spanisch, französisch und italienisch.
    12 Kommentare
    • von Хаnа 0
      Re: Manu Chao
      hallo@alle und danke für die antworten

      ja, ich würde auf diese Mischsprache tippen!
      manu chao kenne ich, stimmt, hört sich ähnlich an.

      grüße,
      Xana [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re: Manu Chao
      Hallo Nick,
      mich wundert es nur wie Du auf so etwas kommst: Oder Catalan/Mallorquin, diese bunte Mischung aus spanisch,
      französisch und italienisch.
      Catalán ist eine eigenständige Sprache und hat aber genauso viel zu tun mit Italienisch wie (vermute ich mal) Deutsch mit Polnisch oder mit Tschechisch. Mit Spanisch und Französisch hat schon einiges gemeinsam, aber nichts mit Italienisch. (Mir ist klar daß diese drei Sprachen aus dem Latein kommen)

      Darüber hinaus, Mallorquín ist ein Dialekt des Katalanischen, genauso wie valencià (auch wenn Politikern uns etwas anders verkaufen wollen -jetzt scheint es Mode zu sein!)

      Schöen Grüße,
      Helena
    • von Κubі 0
      Re^2: Manu Chao
      Moin Helena,
      Catalán ist eine eigenständige Sprache und hat aber genauso
      viel zu tun mit Italienisch wie (vermute ich mal) Deutsch mit
      Polnisch oder mit Tschechisch. Mit Spanisch und Französisch
      hat schon einiges gemeinsam, aber nichts mit Italienisch.
      Wenn Du Dich da mal nicht täuschst. Gemäß dem Ethnologue ist die lexikalische Ähnlichkeit zwischen Katalanisch und

      Italienisch: 87%

      Portugiesisch: 85%

      Spanisch: 85%

      Die Ähnlichkeiten zwischen Deutsch und den slawischen Sprachen sind deutlich geringer.

      Gruß

      kubi
    • Re^3: Manu Chao
      Moin Kubi, Catalán ist eine eigenständige Sprache und hat aber genauso
      viel zu tun mit Italienisch wie (vermute ich mal) Deutsch mit
      Polnisch oder mit Tschechisch. Mit Spanisch und Französisch
      hat schon einiges gemeinsam, aber nichts mit Italienisch.
      Wenn Du Dich da mal nicht täuschst.
      Daß Katalanisch eine eigenständige Sprache ist, da täusche ich mich zu 1000% nicht.
      Was prozentzahlen anbelangt: ich habe es aus dem Bauchgefühl heraus gesagt.

      Aber... Gemäß dem Ethnologue
      Wer, was, wie, welchen Etnologe meinst Du???
      Denn mir scheinen diese Zahlen: Italienisch: 87%

      Portugiesisch: 85%
      viel zu hoch, zumal mit Spanisch: 85%
      noch wesentlich höher ist, als im Vergleich mit Italienisch oder gar Portugiesisch. (Will heissen: Wenn mit Italienisch die Ähnlichkeit bis zu 87% ist, muß mit Spanisch viel höher sein)

      Ausserdem frage ich mich, was mit "Ähnlichkeit" gemeint wird: Die Aussprache? Der Wortschatz? der Satzbau? die Semantik? ????? Die Ähnlichkeiten zwischen Deutsch und den slawischen Sprachen
      sind deutlich geringer.
      Das ist klar. Es war gespitzt gesagt und zu verdeutlichen was ich meinte.

      Schöne Grüße,
      Helena *die diese Prozentzahlen einfach nicht glauben kann*
    • von Κubі 1
      Re^4: Manu Chao
      Hola Helena,
      Daß Katalanisch eine eigenständige Sprache ist, da täusche ich
      mich zu 1000% nicht.
      Das meinte ich auch nicht :-) Was prozentzahlen anbelangt: ich habe es aus dem Bauchgefühl
      heraus gesagt.
      Das dachte ich mir...
      Wer, was, wie, welchen Etnologe meinst Du???
      Den hier:
      http://www.ethnologue.com/web.asp Denn mir scheinen diese Zahlen: Italienisch: 87%
      Portugiesisch: 85%
      viel zu hoch, zumal mit Spanisch: 85%
      noch wesentlich höher ist, als im Vergleich mit Italienisch
      oder gar Portugiesisch. (Will heissen: Wenn mit Italienisch
      die Ähnlichkeit bis zu 87% ist, muß mit Spanisch viel höher
      sein)
      Warum muß sie das? Und: kannst du Italienisch oder Portugiesisch? Wenn nicht, woher weißt Du dann, daß sie mit Katalanisch weniger verwandt sein müssen als Spanisch? Ausserdem frage ich mich, was mit "Ähnlichkeit" gemeint wird:
      Die Aussprache? Der Wortschatz? der Satzbau? die Semantik?
      ?????
      Ich schrieb doch: lexikalische Ähnlichkeit. Also Wortschatz.
      Helena *die diese Prozentzahlen einfach nicht glauben kann*
      Der Ethnologue ist üblicherweise eine sehr seriöse Quelle. Wenn Du ihm nicht glaubst, solltest Du mehr als nur Dein Gefühl dagegenzusetzen haben...

      Grüße

      Kubi
    • Re^5: Manu Chao
      Hola Kubi, Daß Katalanisch eine eigenständige Sprache ist, da täusche ich
      mich zu 1000% nicht.
      Das meinte ich auch nicht :-)
      Na: Das freut mich aber!!! :o))) Wer, was, wie, welchen Etnologe meinst Du???
      Den hier:
      http://www.ethnologue.com/web.asp
      Dann konnte der sein eigener Name richtig schreiben, meinst du nicht?? ;o))) Denn mir scheinen diese Zahlen: Italienisch: 87%
      Portugiesisch: 85%
      viel zu hoch, zumal mit Spanisch: 85%
      noch wesentlich höher ist, als im Vergleich mit Italienisch
      oder gar Portugiesisch. (Will heissen: Wenn mit Italienisch
      die Ähnlichkeit bis zu 87% ist, muß mit Spanisch viel höher
      sein)
      Warum muß sie das? Und: kannst du Italienisch
      Wenn unter "Italienisch können" gemeint ist, daß ich eine einfache/mittelschwer Konversation folgen kann, dann ist die Antwort eindeutig ja. oder Portugiesisch?
      Nein das nicht. Aber ich habe Portugiesisch oft genug gehört, um mir so einen Urteil zu erlauben. Ausserdem treffe ich mich wöchentlich für mehrere Stunden mit einer portugiesisch-sprechende Freundin. Und sie redet mit mir auf portugiesisch und ich antworte auf Spanisch -ohne weitere (Verständigungs-) Probleme! Wenn nicht, woher weißt Du dann, daß sie mit
      Katalanisch weniger verwandt sein müssen als Spanisch?
      s.o. Ich schrieb doch: lexikalische Ähnlichkeit. Also Wortschatz.
      Von lexikalisch hatte ich nichts glesen. Aber es macht ja nicht. Dann umso stärker möchte ich hier betonen, daß die lexikalische Ähnlichkeit zwischen Katalanisch und Spanisch und Italienisch ist für das erste um ein vielfaches höher. Wenn Du ihm nicht glaubst, solltest Du mehr als nur Dein
      Gefühl dagegenzusetzen haben...
      Diese Quelle ist mir, in der Tat, unbekannt. Aber es ist nicht, daß ich irgendwe überzeugen bzw. -reden möchte. Ich sage nur wie ich das empfinde. Nicht mehr und nicht weniger. Wer es glauben will, schön und wer nicht, auch schön.

      Um zum Vergleich:
      Katalanisch:
      http://www.avui.cat/article/tec_ciencia/26610/thomas...

      Spanisch:
      http://www.elpais.com/articulo/sociedad/Thomas/Beati...

      Italienisch:
      http://www.corriere.it/cronache/08_aprile_03/ecograf...

      Schöne Grüße
      Helena
    • von Κubі 0
      Re^6: Manu Chao
      Salve, Wer, was, wie, welchen Etnologe meinst Du???
      Den hier:
      http://www.ethnologue.com/web.asp
      Dann konnte der sein eigener Name richtig schreiben, meinst du
      nicht?? ;o)))
      ?? Was willst Du mir damit sagen? Das ist nunmal der Name der Datenbank.
      Von lexikalisch hatte ich nichts glesen. Aber es macht ja
      nicht. Dann umso stärker möchte ich hier betonen, daß die
      lexikalische Ähnlichkeit zwischen Katalanisch und Spanisch und
      Italienisch ist für das erste um ein vielfaches höher.
      Und eben das ist offensichtlich nicht der Fall, auch wenn es Dir so vorkommt. André hat ja schon etwas dazu gesagt.
      Diese Quelle ist mir, in der Tat, unbekannt. Aber es ist
      nicht, daß ich irgendwe überzeugen bzw. -reden möchte. Ich
      sage nur wie ich das empfinde. Nicht mehr und nicht weniger.
      Wer es glauben will, schön und wer nicht, auch schön.
      Fein.
      Und Deine verlinkten Artikel sind wenig aussagekräftig. Du müßtest zumindest eine statistische Analyse der vorkommenden Wörter machen und diese dann vergleichen.

      Gruß

      Kubi
    • Re^7: Manu Chao
      Salve moriturem te salutant (o.Ä.) Und eben das ist offensichtlich nicht der Fall, auch wenn es
      Dir so vorkommt. André hat ja schon etwas dazu gesagt.
      Auch Gargas (Pit) hat was dazu gesagt.
      Und egal was Maschinen sagen: Wenn du einen Hirten bzw einen Bauern aus den katalanischen Bergen einen Satz auf Italienisch und dann auf Spanisch sagst, wird Dich er GARANTIERT besser auf Spanisch wie auf Italienisch verstehen. Und ich meinte Hirten oder Bauern als Menschen, die ausser ihre eigene Sprache, kaum eine andere gehört haben (ja, es gibt TV- und Radiosender und Zeitschriften und Zeitungen ausschließlich auf Katalanisch und auch nicht wenige Menschen die nur das in anspruch nehmen) Und Deine verlinkten Artikel sind wenig aussagekräftig. Du
      müßtest zumindest eine statistische Analyse der vorkommenden
      Wörter machen und diese dann vergleichen.
      Nööööö. Darum ging es mir keineswegs! Es ging mir nur zu zeigen, anhand von einem einzigen Artikel, wie unterschiedlich bzw. ähnlich sich die Sprachen (auch untereinander) doch sind. Sonst nichts. Und jeder sollte anhand diesen Beispiele seine eigene Schlußfolgerungen machen.

      Schöne Grüße,
      Helena *die nach wie vor niemanden überzeugen bzw. -reden will. Ich habe meine Meinung, die auf sehr, sehr lange Beobachtungen und Erfahrungen beruht, aber das war es auch. Wie gesagt, wer es glauben möchte, bitteschön und wer nicht, bitteschön. Ein paar Maschinen, die eine Sprache mit Ziffern und Berechnungen bewerten, sind für mich, in diesem einen Fall ganz sicher kein Grund meine langjährige Überzeugung übers Bord zu werfen.*
    • von gаrgаѕ 1
      Re^4: Manu Chao
      Hola, Was prozentzahlen anbelangt: ich habe es aus dem Bauchgefühl
      heraus gesagt.
      Gefühle im Bauch einer bilingualen Muttersprachlerin sind mir mehr wert als die Prozentzahlen aus dem Hirn von Ethnologen...

      Tschüss / Adéu / Adiós / Ciao
      Pit / Pere / Pedro / Pietro

      ;-))
    • Re^5: Manu Chao
      Hola, Was prozentzahlen anbelangt: ich habe es aus dem Bauchgefühl
      heraus gesagt.
      Gefühle im Bauch einer bilingualen Muttersprachlerin sind mir
      mehr wert als die Prozentzahlen aus dem Hirn von Ethnologen...
      Nix Ethnologen, Ethnologue, das ist eine (sprach)wissenschaftliche Quelle. Die Prozentzahlen sind also keine Schätzungen sondern statistisch ermittelte Werte. Hier wird die Anzahl der Kognate (verwandten Wörter) geprüft. Und wenn das über Korpusanalysen so herausgefunden wurde, dann können tausend Muttersprachler sonstwas denken — sie liegen dann trotzdem nicht richtiger. Hier irrt des Muttersprachlers Bauchgefühl.

      Auch ich arbeite bei solchen Analyseprojekten mit. Das benutzt andere Methoden (Kombination aus lexikalischen und phonetischen Eigenschaften für die Swadesh-Wortliste) — da ist Katalanisch von besagten Sprachen dem Italienischen auch näher als dem Spanischen. Am nächsten ist's bei uns dem Friaulischen.

      Gruß,
      - André
    • Re^5: Manu Chao
      Hola Pit
      Hab vielen Dank für deinen aufmunternden Beitrag.
      Solche wie diesen geben Lust, hier weiter zu machen.
      Liebe Grüße,
      Helena
  2. Antwort von ΜrΜооdѕ 0
    Re: welche Sprache ist das?
    im internet konnte ich bloss rausfinden, dass es wohl ein
    mexikanisches lied sein sollte und wohl ein carneval-lied.

    aber was ist das für eine sprache und wovon erzählt es?
    Vielleicht ist es die mexikanische Rache für "Finger im Po, Mexiko"...? :-)



    SCNR
    • Antwort von gаrgаѕ 0
      Re: welche Sprache ist das?
      Tach ola Bonschur Xana,

      meina Mainung nach is datt kei Sprach, sonnern eimfach a Spieler-Spiegel-Ei mit lauten Lauten. Gips ja auch annere Otto Graf Vieh:
      Samba
      Tum tum pisca tunga là
      pisca tunga aribé
      pisca tunga tinga.

      Aué, bere bere bé
      pisca tunga aribé
      pisca tunga tinga.
      http://www.roquesalbes.org/amplia_canconer.php?id_ca...

      Vielleicht so ähnlich wie Humba, humba, täterää?

      Pit
      • Antwort von Ј ~ 0
        • von gаrgаѕ 0
          Re: VideoLink
          Schade, dass die Sänger weder musikalisch (das mag an der Aufnahme liegen) noch körperlich (das sieht man) so viel Pep haben wie der Dirigent - der hat ja echt Feuer im Hintern!
      • Antwort von gаrgаѕ 0
        Re: welche Sprache ist das?
        Nach meinem gestrigen eher humoristischen Kommentar hat mir diese seltsame Sprache nun keine Ruhe gelassen, und ich habe noch ein wenig weiter geforschelt. Sehr bekannt scheint das Lied nicht zu sein: bis auf zwei Ausnahmen kommen die wenigen Suchergebnisse aus den Niederlanden http://www.google.de/search?as_q=&hl=de&num=10&btnG=... .Die Suche mit dem Versuch einer englischen Transkription (toom toom / toome toome pisca) brachte keine Ergebnisse.

        Zumindest eine andere Erklärung als "Karnevalslied" habe ich gefunden:

        "dit lied wordt gezongen door de bewooners van vissersplaatsen in Mexico, wanneer de vissersboten binnen varen"
        http://www.lesidee.nl/data3/dataid_velden/dataId274....

        wenn ich mal ohne Niederländisch-Kenntnisse drauflos übersetze: dieses Lied wurde von den Bewohnern von Fischerdörfern gesungen, wenn die Fischerboote wieder einliefen.

        Einen Sinn kann ich dem Text nicht entnehmen; ganz entfernt könnte "pisca" etwas mit dem spanischen "pesca" (Fischfang) zu tun haben. "arrivé" (egal, wie man es schreibt) mit dem Französischen "arrivée" (Ankunft), was etymologisch auf das Lateinische "ad ripam" (ans Ufer) zurückzuführen ist. Aber das sind nur Hirngespenster von mir; außer ad ripam ---> arrivée.
        Allerdings scheint es sicher zu sein, dass es sich nicht um einen Manu-Chao-Sprachcocktail handelt, sondern um Folklore.

        Grüße von der Waterkant
        Pit