Garten & Pflanzen
Von: Τіm, 17.9.2007 11:34 Uhr
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem guten Spritzmittel für meine
Apfelbäume. Alle Äpfel an den Bäumen sind mit Würmern befallen.

Ich habe schon diverse frei im Handel erhältliche Mittel ausprobiert,
leider ohne Erfolg.

Gibt's ne Möglichkeit sich ordentliches Spritzmittel aus dem Ausland
zu besorgen? Oder habt ihr noch andere Tips für mich?



  1. Re: Gutes Spritzmittel für Apfelbäume 'Insegar'
    Für Haus-und Kleingärten kann ich Dir "Insegar" empfehlen, hat drei Wochen Langzeitwirkung.
    Auf der Packung steht: erste Woche Juni erstmalig Früchte behandeln.
    nach meiner Erfahrung je nach Witterung ev. bis zwei Wochen früher.
    Spätsorten ein zweitesmal nach drei Wochen behandeln.


    Um Kosten sparen nur Früchte behandeln.

    Immer alle wurmstichigen Früchte vorerst ins Jauchefass, sofern vorhanden. Man kann auch drei Wochen in Wasserkessel einlegen. Die Würmer überleben sonst auch auf dem Kompost.

    Gruss
    F.
    a.d.Uw.
    • Antwort von Gеlі 5
      Re: Gutes Spritzmittel für Apfelbäume
      Hallo Tim, ich bin auf der Suche nach einem guten Spritzmittel für meine
      Apfelbäume. Alle Äpfel an den Bäumen sind mit Würmern
      befallen.

      Ich habe schon diverse frei im Handel erhältliche Mittel
      ausprobiert,
      leider ohne Erfolg.

      Gibt's ne Möglichkeit sich ordentliches Spritzmittel aus dem
      Ausland
      zu besorgen? Oder habt ihr noch andere Tips für mich?
      die Frage nach dem Apfelwurm habe ich einige Threads weiter unten schon einmal beantwortet, aber warum nicht ein zweites Mal:

      Du wirst nicht gänzlich verhindern können, dass Du Äpfel mit Würmern hast.
      Ein "gutes" Spritzmittel aus dem Ausland, das alle Insekten tötet, gibt es aus gutem Grund nicht.
      Du willst die Äpfel wahrscheinlich essen, oder?

      Merke: ein Wurm mit Apfel ist auf gesundheitlich unbedenklicher, als ein "gespritzter".

      Hier wird ganz gut erklärt, wie es zu den Würmern im apfel kommen kann:
      http://www.gartenprobleme.de/Apfelwickler_-_was_tun_...

      viele grüße
      Geli
      1 Kommentare
      • von Јukаіdо (abgemeldet) 2
        Re^2: Gutes Spritzmittel für Apfelbäume
        Hallo Geli und Tim,

        ich denke, "man muß auch teilen können !" :-))

        bzw. "ein wenig Eiweiß in der Frucht kann nicht schaden und davon ist noch niemand gestorben!"
        allerdings von einem "guten Spritzmittel" wohl schon:-(((

        @ Geli danke für den guten "Apfelwickler-link"

        Gruß Jukaido
    • Antwort von mіllіа 0
      anwenderfehler
      hallo tim,

      alle spritzmittel sind "gut", nicht nur die im ausland. wenn sie bei dir trotzdem nicht wirken, liegt es an der falschen/fehlerhaften anwendung des spritzmittels.

      der apfelwickler hat je nach witterung eine drei- bis vierwöchige entwicklung. wenn du nun in der ersten woche seines auftretens spritzt, erwischt du die in den nächsten wochen nachwachsenden nicht. spritzt du aber gegen ende des entwicklungszyklus, haben die ersten schon ihre gelege in die frucht eingebracht - und dort erwischt kein spritzmittel der welt noch irgendwas.

      du müsstest also während der flugperiode des apfelwicklers konsequent wöchentlich bis 10-tägig spritzen. so machen es die beruflichen apfelbauern, damit kein konsument "iiiiii - wurm" sagen muss.

      mit biologischen mitteln kannst du aber auch schon einen grossen teil eliminieren, und die, die du nicht erwischt - teilen, wie jukaido sehr schön sagte. irgendwie gehören die kleinen viecherl ja auch zur natur, sie stehen am speiseplan vieler vögel.

      gruss,
      millia
      5 Kommentare
      • von Јukаіdо (abgemeldet) 0
        Re: anwenderfehler
        Hallo millia,
        war's du 'mal in Südtirol im Obstanbaugebiet Lana, ist in der von Meran ? du müsstest also während der flugperiode des
        apfelwicklers konsequent wöchentlich bis 10-tägig :spritzen.
        so machen es die beruflichen apfelbauern,
        .....da machen es die Obstbauern auch so und sie haben trotz Atemschutzmasken alle Akne bzw. Hautausschlag....
        3 x darfst du raten, warum ???
        Daher wird bei mir nixxx gespritzt, ich hab' 'ne Menge Meisen-Nistkästen im Garten und die Bäume bekommen
        allenfalls gegen den Frostspanner ein Leimring, datt war's und sonst nixxx.
        Gruß Jukaido
      • von mіllіа 0
        Re^2: anwenderfehler
        hallo jukaido, war's du 'mal in Südtirol im Obstanbaugebiet Lana, ist in der
        von Meran ?
        ja, war ich - aber ich habe mit keinem obstbauern geknutscht:-)

        die dreifachspritzung gegen apfelwickler ist ja nur ein kleiner teil der spritzungen, die auf äpfel niederregnen. da wären noch schorf, mehltau, peronospora... und die tollste aller spritzungen, die den fruchtansatz reduziert. äpfel werden etwa 10 - 12 mal gespritzt.

        ich mag solche äpfel auch nicht so gerne essen. aber der allgemeine konsum verlangt optisch einwandfreie äpfel ohne wurm. und das ist eben nur mit vielen spritzungen zu erreichen.

        andererseits: die spritzmittel heute sind ja nicht mehr auf arsen-basis:-). es gibt strengste vorschriften und kontrollen, die die "lebensmittelsicherheit" garantieren sollen. deshalb sollte man darauf vertrauen können, dass wenigstens das inländische obst rückstandsfrei produziert wird. die berühmt-berüchtigten rückstände finden sich regelmässig in obst und gemüse aus ländern, welche erst seit kurzem eu-richtlinien übernommen haben oder noch gar nicht wissen, was das überhaupt ist (china z.b.).

        mein posting sollte den frager nicht zu mehr spritzungen verleiten. ich wollte ihm nur sagen, dass er seine mittel falsch angewendet hat und ihm erklären, weshalb er keinen erfolg sah.


        .....da machen es die Obstbauern auch so und sie haben trotz
        Atemschutzmasken alle Akne bzw. Hautausschlag....
        3 x darfst du raten, warum ???
        hmmm. gendefekt durch schlechte vermischung im engen tale? *grins* Daher wird bei mir nixxx gespritzt, ich hab' 'ne Menge
        Meisen-Nistkästen im Garten und die Bäume bekommen
        allenfalls gegen den Frostspanner ein Leimring, datt war's
        und sonst nixxx.
        gut so, wann darf ich mir ein kisterl winteräpfel abholen? :-)))

        gruss, millia
      • von Јukаіdо (abgemeldet) 0
        Re^3: anwenderfehler
        Tja millia,

        mir ist der Spritzrythmus bekannt und wg. meiner können sie ihre Obstplantagen Tag uns Nacht dauerberieseln, ich ess' eh keine Äppel aus dem Laden.
        Ich nutze allenfalls die leeren Appelstiegen von ALDI für meine Apfelernte bzw. Einlagerung aber da ich auch
        den Roten Boskoop und den Berlepsch für den Winter lagere der in der Größe nicht der EURO NORM entspricht,
        passen sie oft nicht in die geformten Einlagen.
        Millia, meine Äpfel d.h. 2 alte Bäume Boskoop, 3 Bäume Berlepsch und 1 Cox reichen gerade für uns bis März und dann gibt's halt keine Äppel mehr und somit kann ich dir keine abgeben, es sei denn du vertraust einem mir bekannten ÖKO Obstbauern der auch nicht spritzt.
        Allenfalls könnte ich einige "Bonsaiäpfel" der Sorte Malus Sylvestrie abgeben aber die kannst du nur an den Weihnachstbaum hängen.*lach*
        Ích stell' mal ein Album im Picasaweb von meiner Appelernte zur Ansicht zusammen und werde den Link hier einstellen.
        Gruß Jukaido
      • Re^2: anwenderfehler
        Moin, Jukaido, war's du 'mal in Südtirol im Obstanbaugebiet Lana, ist in der
        von Meran ?
        auf Akne habe ich nicht so geachtet, ich will ja keinen Obstbauern knutschen, aber Vögel leben dort keine, noch nicht mal Spatzen.

        Gruß Ralf