Garten und Pflanzen
Von: Marlis Egger-Haase (abgemeldet), 9.8.2006 15:47 Uhr
Hallo liebe Gartenkenner,
seit 2 Jahren haben wir Löcher, d.h. Gänge im Garten. Die Löcher haben einen Durchmesser von ca. 8cm. Der Rasen fühlt sich auch durchlöchert an. Ein Maulwurf macht ja Haufen und die Löcher sind kleiner.
Hat Einer eine Ahnung was für ein "Mitbewohner" das sein könnte?
Gruss
Marlis



  1. Antwort von Conrad M. (abgemeldet) 1
    Re: Löcher im Garten
    Hallo !



    Das könnte ein Mausmarder sein. Ein kleiner Marder, der Mäuse in ihren Löchern jagt. Der vergrößert dabei die Gänge und erscheint auch schon mal an der Oberfläche. Wie bei uns.

    mfgConrad
    4 Kommentare
    • von teufel6 0
      Re^2: Löcher im Garten
      Hallo !
      Was ist ein Mausmarder ? google kennt ihn jedenfalls nicht !

      MfG Steffen [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Eckard (abgemeldet) 1
      Re^3: Löcher im Garten
      Hi, Teufel,
      Conrad meint wahrscheinlich das Mauswiesel Mustela nivalis
      Allerdings ist mir nicht bekannt, das dieser Kleinste der Marderfamilie unterirdisch jagt.
      Den ersten Verdacht, den man bei unterirdischen Gängen haben kann sind Wühlmäuse bzw. der Maulwurf.
      Grüße
      Eckard
    • von Johnny 2
      Re^4: Löcher im Garten
      Hallo Eckard, Conrad meint wahrscheinlich das Mauswiesel Mustela
      nivalis

      Allerdings ist mir nicht bekannt, das dieser Kleinste der
      Marderfamilie unterirdisch jagt.
      sie stellen den Mäusen in ihren Gängen nach, erweitern diese allerdings nicht (haben sie, dank schmaler Taille, auch nicht nötig).

      Ich hatte mal ein verletztes Mauswiesel zur Pflege, das aggressivste Tier, das mir bisher begegnet ist. Je weiter seine Genesung fortschritt, desto mehr "hasste" mich das Vieh; es hätte mich, wäre es nur 10 cm größer gewesen, wahrscheinlich in Stücke gerissen ;).

      Viele Grüße

      Johnny & Co
    • von Marlis Egger-Haase (abgemeldet) 0
      Re^4: Löcher im Garten
      Hallo Eckard
      Den ersten Verdacht, den man bei unterirdischen Gängen haben
      kann sind Wühlmäuse bzw. der Maulwurf.
      Aber Maulwürfe machen doch Haufen und wir hatten noch nie einen.
      Grüße Marlis
  2. Antwort von Kai 0
    Re: Löcher im Garten
    Hallo! seit 2 Jahren haben wir Löcher, d.h. Gänge im Garten.
    sind die Gaenge ganz unterirdisch? oder oberseits "angeschnitten"?
    (das war mir nicht ganz klar...)

    so "halbunterirdische" Gaenge machen Wühl- und Schermäuse (Gang entspricht dann der Tiergröße...)

    v.a. im (Spaet-) Winter werden die im Gras (noch von Schnee gedeckt) angelegt...

    sind es jetzt neue Gaenge?

    und wo ist Euer Garten? (nahe an Gewässer?, steinreich, beschattet, Nähe zu Nahrungsquellen... - beschreib doch mal ein wenig mehr)

    Zum Mauswiesel: na klar jagt das unterirdisch, gerade deshalb hat es ja so einen schlanken Koerper, ist der Maus trotzdem haushoch ueberlegen - aber dass es graebt habe ich auch noch nie gehoert...

    cu
    kai
    4 Kommentare
    • von Marlis Egger-Haase (abgemeldet) 0
      Re^2: Löcher im Garten
      Hallo Kai!
      sind die Gaenge ganz unterirdisch? oder oberseits
      "angeschnitten"?
      Also man sieht das ziemlich grosse Loch und so weit ich es einsehen kann, ca 12cm tief und im Umkreis von 1m Durchmesser 3 Löcher. Die anderen Gänge spürt man unter dem Rasen. Diese Löcher sind unmittelbar an der Hausmauer. sind es jetzt neue Gaenge?
      das weiss ich nicht. Aber die Löcher habe ich zugebuddelt und auf eines einen Stein gelegt. Sie sind wieder freigelegt. und wo ist Euer Garten?
      ganz normale Wohngegend. Der Fluss ist ca 200m entfernt.

      Gruss Marlis
    • von Kai 0
      Re^3: Löcher im Garten
      Hallo Marlis! Also man sieht das ziemlich grosse Loch...
      Die anderen Gänge spürt man unter dem Rasen.
      Diese Löcher sind unmittelbar an der Hausmauer.
      seieht aus wie gebuddelt und an der Wand "angedozt" -> raus und oberirdisch weiter (wirst schon Raketenwürmer haben ;-))

      hast Du im Garten angefressene Pflanzen/Wurzeln/Zwiebeln bemerkt? sind es jetzt neue Gaenge?
      das weiss ich nicht. Aber die Löcher habe ich zugebuddelt und
      auf eines einen Stein gelegt. Sie sind wieder freigelegt.
      also "ackert" da jemand ;-)

      also ich tippe auf kräftige Wühlmäuse
      - Maulwürfe sind irgendwie nicht an Wänden
      - und machen - wie Du sagst - Haufen
      - für Kaninchen sind sie zu klein
      - 200m sind recht nah am Wasser, was Schermäuse m.W. gern haben

      google doch mal:
      http://www.google.de/search?q=w%C3%BChlmaus+schermau...

      -> z. B. http://www.hannes-birnbacher.de/wuehlmaus.html

      cu
      kai
    • von Marlis Egger-Haase (abgemeldet) 0
      Re^4: Löcher im Garten
      Hallo Kai hast Du im Garten angefressene Pflanzen/Wurzeln/Zwiebeln
      bemerkt?
      Nein, eben nicht also "ackert" da jemand ;-)
      Na klar!!! also ich tippe auf kräftige Wühlmäuse
      dann müssen sie aber riesig sein
      danke für die Google Tips.
      Na ich lass mich überraschen wie das weiter geht.
      Sali
      Marlis