Garten & Pflanzen
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 16.2.2004 12:21 Uhr
Hallöchen allerseits,

ich habe ein - vermutlich ziemlich blöde - Frage:

Was sind eigentlich Steckzwiebeln?

Mir ist klar, dass man die Dinger in die Erde pflanzt, und dass dabei was rauswächst. Aber was? Und wieso bekommt man die sowohl im Herbst als auch jetzt?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

Schöne Grüße,

Tonyfost



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 2
    Re: Steckzwiebeln
    Salut tonyfost, ich habe eine - vermutlich ziemlich blöde - Frage:
    hammanich. Blöde Fragen gibts gegenüber. Was sind eigentlich Steckzwiebeln?
    Sehr kleine Zwiebeln, die üblicherweise im Hausgarten verwendet werden. Zwiebeln aus Samen ist bisschen schwieriger. Mir ist klar, dass man die Dinger in die Erde pflanzt, und
    dass dabei was rauswächst. Aber was?
    Die Blätter der Zwiebel, die diese benötigt, um eine richtige große zu werden. Einige Zwiebelsorten machen so viel davon, dass man die Blätter grün (Röhrchen, mit lauchartigem Geschmack) an Salat essen kann, ohne der Zwiebel zuviel wegzunehmen. Bisweilen zu finden an Werken von Poeten im Sinne von "Dialog von Marktsalaten an ihrem Bettlein von lauwarmer Frühjahrsluft etc." Wenn die Steckzwiebel schon zu groß war: Eine schöne kugelige, teils bläuliche, teils weißliche Blüte. Von Saatgutvermehrungsbetrieben nicht gern gesehen, weil (sagichnicht). Und wieso bekommt man die
    sowohl im Herbst als auch jetzt?
    Weil man sie sowohl im Herbst (nicht alle Sorten) als auch im Frühjahr stecken kann, und auf diese Weise vom Frühsommer über Herbst bis in den Winter hinein Zwiebeln hat.

    Steckzwiebeln werden im Frühjahr grade so tief gesteckt, dass sie in der Erde sind, tiefer nicht. Gehen gut in Nachbarschaft mit Karotten, Tomaten, Salat; nicht so gut mit anderen Liliengewächsen (Lauch, Knoblauch). Mögen keinen frischgedüngten Boden. Drei wichtige Kultursorten im Hausgarten: Stuttgarter Riesen, Zittauer Gelbe, Braunschweiger Rote.

    Schöne Grüße



    MM
    2 Kommentare
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 0
      Re^2: Steckzwiebeln
      Hallo Martin, Stuttgarter Riesen
      die Stuttgarter Riesen sind wirklich eine klasse Lagersorte. Nur bin ich wegen der platten Form (dicker Wurzelansatz) davon abgekommen. Ich nehme jetzt Centurion (F1). Die sind praktisch genauso lange lagerfähig, aber fast kugelrund und lassen sich deshalb viel besser verarbeiten. Das erste sehr vereinzelte Austreiben der gelagerte Zwiebeln ist bei uns so Anfang April, also ca 8 Monate nach der Ernte.

      Gruss, Niels
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Danke!
      Hallo Martin,

      danke für die "Aufklärung"! ;-) Ich glaub, das würde sich auf meinem winzigen Balkon nicht rentieren! Aber wenn ich mal einen Garten haben sollte, versuch ich's mal!!

      Schöne Grüße,

      Tonyfost [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]